Neue Akzente im Tagungshotel

Neu ausgestattetes Foyer im Tagungshotel Christophorus

Neue Akzente im Tagungshotel

Geradlinig und großzügig möblierte die Stuhlfabrik Schnieder das Foyer des Hotels Christophorus

Das Tagungshotel Christophorus liegt idyllisch in der wunderbaren Parklandschaft am Spandauer Forst in Berlin und ist somit ein idealer Ort für Tagungen und Seminare. Gleichzeitig ist es nur wenige Kilometer von Berlins pulsierender City entfernt und bietet sich daher auch als Domizil für Kurzurlauber an, die Sightseeing und Erholung kombinieren möchten. Insgesamt verfügt das 3-Sterne-Hotel über 44 ruhige, komfortable Zimmer sowie ein historisches Hallenbad. Betreiber ist das evangelische Johannesstift Berlin. Im Zuge einer Erweiterung entstand unter anderem auch ein neues Foyer.

Herzlich willkommen im neuen Foyer!

„Der großzügige, helle und modern gestaltete Foyer-Bereich heißt unsere Gäste tatsächlich schon beim Eintreten in das Haus willkommen. Mit dem Frühstücksraum verbinde ich Gemütlichkeit und Wärme“, freut sich Hotelleiter Uwe Geiser. „Wir beherbergen in erster Linie Tagungs- und Geschäftskunden und wollten hier neue Akzente setzen, die unsere Klientel ansprechen. Ich denke, das ist gut gelungen.“

Multifunktionales Hotel-Foyer

Der Eingangsbereich mit dem Charakter einer Lounge wird multifunktional genutzt. Hausbesichtigungen beginnen hier, und kleinere Gruppen genießen hier Kaffeepausen. Außerdem wird der Bereich morgens von den Gästen zum Lesen der Tageszeitung und zur abendlichen Entspannung genutzt.

Frische in Blau-Grau

Die Bänke 40880 von Schnieder wurden als Sonderanfertigung mit einer Gestellhöhe von 17 Zentimetern hergestellt. Sie sind auch im Rücken mit Polsterstoff versehen, so dass sie frei stehen können und wie Designobjekte wirken. Dazu schafft der Schalenstuhl Fly Lounge mit seiner überpolsterten Sitzschale ein entspanntes Ambiente. Der Polsterhocker 10737 perfektioniert diesen Eindruck. Nussbaumtische mit Säulengestellen erinnern an die 70er. Überhaupt bringen verschiedenfarbige Gestelle – als Akzent auch in Perlorange – die designorientierte Lockerheit auf den Punkt.

Der Mix macht’s

Die Kombination der verschiedenen Materialien gefällt Uwe Geiser besonders: „Die Mischung aus den frischen und farbig eher kühl gehaltenen Bezügen der unterschiedlichen Sitzelemente in der Lobby in Kombination mit den warmen Holztönen der Tischgruppen empfinden wir und unsere Gäste als sehr gelungen“, fasst der Hotelier zusammen.Mehr Informationen zur Foyer-Möblierung unter: www.schnieder.com

Wenn ein Traditionsunternehmen der Möbelherstellung mit einem jungen Team in die Zukunft zieht, ist die Richtung schon vorgezeichnet: Qualität. Das Know-how um handwerkliche, hochwertige Herstellung erhält eine neue Dimension: Design. Den Experten von Schnieder ist das Material „Holz“ aus Tradition vertraut. Am Standort Lüdinghausen werden noch Leisten gebogen, es wird genutet und gezapft. Handwerk geht einher mit moderner Maschinentechnik. Zu den Kunden des innovativen, 70-köpfigen Teams zählen unter anderem Restaurants, Bäckereien, Hotels, Kantinen und die Szene-Gastronomie. Sie profitieren bei der Beratung von dem kombinierten Wissen von Gastronomie- und Möbelexperten. So entstehen hochwertige, anspruchsvolle und langlebige Lösungen. Mit ihrem Qualitätsanspruch und der konsequenten Fertigung im Münsterland bricht die Stuhlfabrik ganz bewusst eine Lanze für den Produktionsstandort Deutschland. Das flächendeckende Vertriebsnetz in Deutschland und seine Strukturierung mit Regionalbüros garantiert schnell verfügbare Ansprechpartner.

Firmenkontakt
Stuhlfabrik Schnieder GmbH
Christian Hugot
Industriestr. 15
59348 Lüdinghausen
02591-9173.0
christian.hugot@schnieder.com
http://www.schnieder.com

Pressekontakt
Silvia Rütter Kommunikation
Silvia Rütter
Kümper 7
48341 Altenberge
02505-9480925
ja@silvia-ruetter.de
http://www.silvia-ruetter.de

(158507 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.