MPU Beratung – Führerschein

MPU Beratung – Führerschein

Wird eine MPU sprich „medizinisch psychologische Untersuchung“ angeordnet, sollte gleich zu Anfang professionelle Hilfe in Anspruch genommen werden.

Warum brauche ich eine MPU-Hilfe? Weil Betroffene, gleich welcher Art eine MPU Angeordnet wurde, in der Regel anfangs völlig überfordert sind. Eine MPU ist für den Laien sehr komplex. Leider sind hier auch viele Rechtsanwälte nicht immer eine große Hilfe. Rechtlich gesehen verstehen sie ihr Handwerk. Die Fallstricke beziehen sich hier zwischen der Fahrerlaubnisbehörde, den zugrundeliegenden Einzelfall, sowie den Begutachtungsstellen.

Eine seriöse MPU Vorbereitung wird zuerst immer eine Fallanalyse machen, um bereits von Anfang an die richtigen Maßnahmen zu treffen, wie bzw. was die nächsten Schritte für den Betroffenen sind.

Eine MPU ist immer individuell zu betrachten! Das heißt, immer Fall- und Anlassbezogen. Eine MPU wegen Drogen ist anders zu handhaben wie ein Führerscheinentzug, weil die 9 Punkteregelung überschritten wurde.

Je früher der Betroffene auf sein Delikt/Vergehen ect. reagiert, desto schneller kommt Klarheit in die Sache. Das spart in der Regel auch bares Geld – und bei Drogen- oder Alkohol Vergehen die zeitliche Geschichte mit einem Abstinenznachweis. Der mittlerweile fast immer mindestens 12 Monate betragen muss.

Deshalb kann ich nur jedem empfehlen, der eine MPU angeordnet bekommen hat – sehr zeitnah zumindest ein erstes Informationsgespräch zu suchen, um mehr Klarheit zu schaffen.

Thema Alkoholdelikte: Das Bundesverwaltungsgericht hat im Frühjahr 2021 entschieden, dass Behörden bereits ab einen Promillewert ab 1,1 Promille eine MPU anordnen dürfen. Zuvor war der Promillewert noch bei 1,6 Promille. Dabei ist es nicht mehr nötig, nur bei bestimmten Auffälligkeiten, bzw. Ausfallerscheinungen hier aktiv zu werden.

In jedem Fall ist diese neue Regelung ab 1,1 Promille ein hartes Urteil für Autofahrer, da die neue Regelung bereits bei laufenden Verfahren angewendet wird.

Ich kann nur jedem empfehlen, dass er sich so früh wie möglich zu einer MPU Beratung begibt und sich ausführlich beraten lässt. Eine MPU Vorbereitung oder Beratung sollte anfangs erstmal die Administrativen Sachen abklären, bevor es dann inhaltlich um die eigentliche MPU-Vorbereitung geht.

Verantwortlich für diese Pressemitteilung:

MPU-Vorbereitung München
Rolf Neumayr
Berberitzenstr. 62a
80935 München
Deutschland

fon ..: +49 (0)89 /21892113
fax ..: +49 (0)1743238436
web ..: https://mpu-vorbereitung-muenchen.org
email : rolf.neumayr@web.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.