MOTUL Specific 948B SAE 5W20

Neues Motorenöl für Ford Benzinmotoren

MOTUL Specific 948B SAE 5W20

(NL/7562267505) Köln, 07.08.2013. Mit der Einführung des neuen 1.0L 3-Zylinder EcoBoost-Motors hat Ford Europe auch neue Motorenölanforderungen für Benzinmotoren herausgegeben. Speziell für den hochmodernen Benzin-Direkteinspritzer mit Turboaufladung hat MOTUL daher den Schmierstoff MOTUL Specific 948B SAE 5W20 entwickelt. Dieser ermöglicht einen deutlich reduzierten Kraftstoffverbrauch und damit sehr niedrige CO2-Werte.

Immer mehr Automobilhersteller entscheiden sich für eine exklusive Formulierung ausschließlich für verbrauchs- und leistungsoptimierte Benzinmotoren. So ist Motorenöl mehr denn je ein integrativer Bestandteil der Entwicklungsprozesse für modernste Motorenkonzepte, betont Alexander Hornoff, Leiter Technik der MOTUL Deutschland GmbH. So hat Ford Europe mit der Einführung des neuen 1.0L 3-Zylinder EcoBoost-Motors auch neue Motorenölanforderungen für Benzinmotoren nach Ford WSS M2C 948B veröffentlicht. Dabei handelt sich um die Anforderungen für ein speziell für Benzinmotoren ausgelegtes Motorenöl in der Ultraleichtlaufviskositätsklasse 5W20 in Verbindung mit einer sehr stark abgesenkten HTHS-Viskosität im Bereich von 2,6 mPa*s. Ford Europe schreibt diese Motorenölqualität explizit für die neuen 3-Zylinder 1.0L EcoBoost-Motoren mit 125 PS bzw. 100 PS vor. Der hochmoderne neu entwickelte Benzin-Direkteinspritzer mit Turbo-Aufladung ist seit Anfang 2012 in Europa in der neuen Modellreihe des Ford Focus, im neuen Ford C-Max und in dem neuen Segment Ford
B-Max erhältlich. Neben Leistungswerten, die vergleichbar mit denen von 1.6L EcoBoost-Motoren sind, ermöglicht dieser einen deutlich reduzierten Kraftstoffverbrauch und damit sehr niedrige CO2-Emissionswerte.

Die niedrigen Verbrauchswerte lassen sich erst mit dem Einsatz eines Motorenöls wie MOTUL Specific 948B 5W20 realisieren, sagt der MOTUL Cheftechniker. In dem
3-Zylinder 1.0L EcoBoost-Motor verringert sich laut Hornoff der Kraftstoffverbrauch unter den Testbedingungen des NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) um 1,1 Prozent im Vergleich zu einem Motorenöl in der Viskosität 5W30 nach Ford WSS M2C 913C. Über die neuen 3-Zylinder 1.0L EcoBoost-Motoren hinaus empfiehlt Ford ein Motorenöl nach Ford WSS M2C 948B in der Viskosität 5W20 auch für die 1.6L EcoBoost-Modelle sowie für alle weiteren Benzinmotoren, wo Motorenöle nach Ford WSS M2C 913B, 913C und 925A vorgeschrieben sind. Nicht verwendet werden darf das neue Motorenöl allerdings in den Hochleistungsmotoren des Ford Focus RS, Ford Focus ST, im Ford KA ab Modelljahr 2009 und in den 1.3L, 1.6L, 1.8L Duratec-Motoren sowie in sämtlichen Ford Dieselmotoren.

MOTUL auf einen Blick
Als eine der weltweit ersten Ölmarken wurde MOTUL bereits 1853 in den USA registriert. Damit ist kaum eine Ölmarke so eng mit der Entwicklungsgeschichte von Verbrennungsmotoren verbunden wie MOTUL. Als Spezialist für die Entwicklung und Herstellung hochwertiger Schmierstoffe für Automobile und Motorräder verfügt MOTUL seit Jahrzehnten über ein fundiertes Know-how und langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Schmierstofftechnologie. MOTUL besitzt sämtliche bestehenden und aktuellen Freigaben der Fahrzeughersteller. Das Unternehmen zählt mit seiner Zentrale in Paris und Niederlassungen in Deutschland, Italien, Spanien, Russland und den USA sowie weltweit 100 weiteren Vertretungen zu den Global Playern der Schmierstoffbranche. Die 1980 gegründete MOTUL Deutschland GmbH vertreibt ihre Produkte über Autohäuser, Werkstätten und den Fachhandel und ist dort erster Ansprechpartner. Dieses gelebte MOTUL Fachhandelskonzept sorgt für erstklassige Kundenzufriedenheit.
Weitere Infos unter www.motul.de

Kontakt:
IFi MediaWirtschaft & Finanzen Die Pressefrau
Isabella Finsterwalder
Roseggerstr. 14
85653 Aying
08095/870223
motul@die-pressefrau.de
www.die-pressefrau.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.