Mittelstandsranking mit neuer Nr. 1

In der Mittelstands-Firmendatenbank “Mittelstand 10.000” von DDW gab es im Mai erhebliche Veränderungen.

Mittelstandsranking mit neuer Nr. 1

Der geschäftsführende Inhaber Hans Beckhoff ist mit seinem Unternehmen die neue Nr. 1 im Ranking. (Bildquelle: @ Beckhoff Unternehmen)

Die Veränderungen, die sich in der aktuellen Mai-Version im Ranking der 10.000 wichtigsten Mittelstandsunternehmen in Deutschland ergeben, resultieren nicht nur aus den laufenden Ermittlungen der aktuellen Geschäfts- und Kennzahlen. “Mit der vorliegenden Version ist erstmals das weitere Kriterium des Weltmarktführerschaft in das Mittelstands-Ranking aufgenommen”, erläutert Igor Wulf, Head of Research beim Unternehmernetzwerk Die Deutsche Wirtschaft (DDW).

Mit der Ergänzung dieses Kriteriums war zugleich eine Anpassung der Gewichtung des Scoringindex notwendig. Um mit dem DDW-Ranking die 10.000 wichtigsten Mittelstandsunternehmen zu ermitteln, werden 19 Kriterien für jedes Unternehmen angelegt. Aufgenommen und in einer permanenten Aktualisierung analysiert werden Unternehmen in mehrheitlich deutschem Unternehmerbesitz sowie deren Tochterunternehmen bis eine Milliarde Euro Jahresumsatz. “Mit der Verfeinerung bilden wir noch besser ab, wer zu den 10.000 wichtigsten Mittelstandsunternehmen in Deutschland zählt”, so Wulf.

Die Neueinsteiger

So haben es 1.002 Unternehmen im Mai neu in die Mittelstandsfirmen-Datenbank geschafft. Dazu zählt als höchster Neueinstieg INTRO, die Beteiligungs- und Consultingfirma von Hans Rudolf Wöhr, dem u.a. das Kaufhaus Ludwig Beck in München gehört. Zu INTRO gehören auch die Beteiligungen, die Ehefrau Dagmar Wöhrl aus der bekannten VOX Sendung “Die Höhle der Löwen” mitbringt.
De 1825 gegründete Dettendorfer Gruppe aus Nußdorf am Inn ist der zweithöchste Neueinstieg auf Rang 951. Mit über 550 Mitarbeitern ist man rund um die Bereiche Transport, Spedition, Lager, Logistik und Services tätig. Als Gruppe zusammengefasst, findet sich Dettendorfer neu im Ranking auf Rang 951. Dritthöchster Neueinstieg auf Rang 975 geht an Autodoc. Von 2016 auf 2017 legte der Autoteile-Händler um 114 Prozent beim Umsatz zu; 2018 hat man die 400-Millionen-Grenze geknackt. Bemerkenswert: Der Onlinehändler ist nach wie vor in den Händen der Gründer – ungewöhnlich für die Berliner Digitalszene.

Die Ranggewinner

Für 5.632 Unternehmen ging es im aktuellen Mittelstandsranking von DDW nach oben. Die REMIS GmbH verzeichnete die höchste Rangveränderung. Unter anderem stellt das Unternehmen Caravon-Elemente her. 2017 wurde ein Umsatzplus (17 Prozent) auf knapp 70 Millionen Euro erzielt. Zusammen mit den Rankingfaktoren ISO-Zertifizierungen, Branchenkooperationen und Nachhaltigkeitsbewertung steigt das Unternehmen um 6.786 Plätze auf Rang 2.939.
Der Spezialist für Thermoformmaschinen, Modell- und Werkzeugbau Geiss AG aus dem bayrischen Seßlach hat im DDW-Ranking nicht zuletzt durch seine marktführende Stellung einen deutlichen Sprung auf Rang 3.227 gemacht. Auch die deister electronic GmbH aus Barsinghausen (Niedersachsen) kann als Marktführer für Wächterkontrollsysteme durch die Hinzunahme des Ranking-Kriteriums “Marktführerschaft” in den DDW-Scoringindex profitieren: dritthöchster Sprung in der neuen Rankingversion.

Veränderungen in den Top-100

Auch in den aktuellen Top-100 gab es erhebliche Veränderungen: 13 Unternehmen rückten neu ins Top-Segment der Mittelstandsfirmen-Datenbank. Der höchste Neueinstieg in die Top-100 gehört der TROX GmbH (Neukirchen-Vluyn) auf Rang 64 (von 108). Trox ist Weltmarktführer für Produkte und Systeme für die Lüftungs- und Klimatechnik und erzielt einen Umsatz von rd. 500 Millionen Euro. Weitere hohe Neueinsteiger in die Top-100 sind die Hugo Kern und Liebers GmbH & Co. KG (Schramberg) neu auf Rang 67 (von 111) und die Weidmüller Gruppe (Detmold) auf Rang 68 (von 143).

Innerhalb der Top-100 machte die Kölner igus GmbH den größten Sprung. Der Hersteller von Energieführungsketten und Gleitlagern aus Kunststoff rückte von Rang 96 auf Platz 32. Die ARDEX GmbH aus Witten, einer der Weltmarktführer hochwertiger bauchemischer Spezialbaustoffe, stieg um 43 Plätze auf Rang 42. Den dritthöchsten Sprung, von 60 auf 37, macht die Balluff GmbH. Balluff ist ein weltweit agierender Hersteller von Sensortechnik.

Die Top-10: Eine neue Nummer 1

Lange Zeit war die Hipp Gruppe der Spitzenreiter unter den wichtigsten Mittelstandsunternehmen. Das hat sich mit der neuen Version geändert. Mit einem satten Umsatzsprung auf 916 Millionen Euro festigte 2018 Beckhoff Automation GmbH & Co. KG aus Verl seine Position im Bereich von Automatisierungssystemen. Und nicht nur das: Beckhoff ist auch die neue Nummer 1 im DDW-Mittelstandsranking. Beckhoff konnte sich um vier Plätze verbessern und hat mit knapp über 900 Punkten den höchsten Scoringwert aus den 19 Kriterien der Mittelstandsfirmen-Datenbank von DDW.
Die Borgers Group, Automobilzulieferer aus Bocholt, hält sich auf dem zweiten Rang im Ranking. Neue Nummer 3 (von 10 kommend) ist der Maschinenbauer Windmöller & Hölscher Gruppe. Hipp liegt jetzt auf Rang 8.

Hier geht es zum Ranking “Mittelstand 10.000” auf DDW.

Die Deutsche Wirtschaft ist das Unternehmermedium für Mittelstand und Familienunternehmen.

Kontakt
Die Deutsche Wirtschaft
Anna Schäfer
Niederstr. 57
40460 Neuss
02131 – 20 60 215
rankings@die-deutsche-wirtschaft.de
http://www.die-deutsche-wirtschaft.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.