Mit Instore Analytics in die Zukunft des Einzelhandels

EuroShop 2017: Mehr Intelligenz für den stationären Handel dank Kundenanalyse

Mit Instore Analytics in die Zukunft des Einzelhandels

Die EuroShop 2017 zeigte sich von ihrer besten Seite. Insgesamt besuchten über 113.000 Personen die über 2.300 internationalen Aussteller in Düsseldorf. Die dominierenden Themen waren laut der Messeorganisation die fortschreitende Digitalisierung im Handel, maßgeschneiderte Omnichannel-Lösungen sowie die Emotionalisierung des Shoppingerlebnisses.

Ein Eindruck, den Retail-Experte Ralph Siegfried von Axis Communications bestätigen kann. “Die diesjährige EuroShop 2017 markiert für uns den tatsächlichen Schritt des stationären Handels in die Digitalisierung des POS. Nach einer umfassenden Orientierungsphase mit vielen Tests und Pilotprojekten, beginnen die Händler nun Projekte konkret umzusetzen. Die Investitionsbereitschaft für ausgereifte Technologien ist sehr gut”.

Axis Communications präsentierte gemeinsam mit seinen Partnern in Halle 6 die vielfältigen Möglichkeiten der Digitalisierung des Point-of-Sale (PoS). Während in den Jahren zuvor die Nachfrage nach Heat-Mapping, Laufweg- oder generell Kundenverhaltensanalysen im Fokus stand, war dieses Jahr das Zusammenspiel zwischen exakter Datenerhebung und der richtigen Interpretation und Umsetzung in konkrete Maßnahmen das vorherrschende Thema. “Man merkt, dass die Händler immer mehr über ihre Kunden wissen möchten. Der PoS wird nicht nur digital, sondern eben auch intelligenter. Instore Analytics, also die Analyse des Kundenverhaltens, als Messinstrument für die Effektivität der Marketingmaßnahmen fand reges Interesse auf unserem Stand”, erklärte Ralph Siegfried.

Neben Instore Analytics und der richtigen Datenauswertung, waren auch die dynamische Einbindung von Digital Signage sowie Instore-Musik Schwerpunkte auf der EuroShop.

Trend: Instore Analytics
Eine individuelle Ansprache des Kunden bindet diesen emotional an das Geschäft oder die Marke. Wie gut das funktioniert, ermitteln viele Einzelhändler mit traditionellen Methoden wie Kundenbefragungen oder -zählungen, doch diese liefern nur einen begrenzten Umfang an Informationen und sind zudem teuer in der Durchführung. Für eine hohe Datenqualität der Zielgruppenanalyse setzen immer mehr Händler daher verstärkt auf digitale Technologien, wie IP-Kameras. Die validen Echtzeit-Daten bieten eine solide Grundlage zur Erstellung von Kundenprofilen, ähnlich wie sie der Online-Handel nutzt. Besonders Auswertungen zur Umwandlungsrate und Verweildauer bis auf die Produktebene ergeben wertvolle Einblicke zur Attraktivität der Produkte und richtigen Platzierung im Laden. Voraussetzung dafür ist die kontinuierliche Nutzung von Echtzeitdaten am PoS für eine bedarfsgerechte Merchandise-Planung, -Steuerung und -Präsentation. Was im Bereich Auswertung bereits möglich ist, zeigte das Unternehmen Vizualize am Stand von Axis Communications.

Auf großes Interesse stieß zudem das Angebot der Gruppe Nymphenburg AG, einer Beratungsgruppe, die seit über 45 Jahren den Einzelhandel berät und optimierte Ladenkonzepte erarbeitet. Das Unternehmen präsentierte auf der EuroShop Konzepte, wie die über Instore-Analytics gewonnen Daten sinnvoll analysiert werden und in relevante Handlungsempfehlungen münden.

Trend: Digital Signage
Starre, sich wiederholende Werbeeinblendungen waren gestern – dynamisch angepasste Inhalte sind die Zukunft. Zumal der Kunde mit allen Sinnen angesprochen werden soll – visuell, akkustisch und zum Teil mit Geruchsnoten. Damit dies auch passt, dafür sorgen die Daten aus der Analyse – dynamisch und in Echtzeit. So kann der Händler stets auf Gegebenheiten im Geschäft reagieren: Ist in einer bestimmten Abteilung gerade wenig los, kann er dort einen Rabatt für eine spezifische Zeit anbieten. Das lenkt die Kundenströme effizient und sorgt für eine gleichmäßige Auslastung.

Spinetix zeigte am Axis Stand die neuesten Entwicklungen im Bereich Digital Signage, kombiniert mit der neuen Instore-Music Lösung von Axis.

Service beginnt bereits bevor der Kunden den Laden betritt
Für die Kunden beginnt dieses Einkaufserlebnis allerdings nicht erst, wenn sie den Laden betreten, sondern bereits wenn sie mit ihrem Auto auf das Gelände fahren. Die Auslastung des Parkplatzes kann der Einzelhändler, gerade an besuchsstarken Tagen, aktiv und effizient managen. Das erspart den Kunden eine anstrengende und nervenaufreibende Parkplatzsuche und lässt ihn seinen Einkauf entspannt angehen.
Eine sinnvolle Möglichkeit, bereits vor dem Betreten des Geschäfts den Kunden auf beispielsweise aktuelle Angebote aufmerksam zu machen, ermöglicht die Turbina Energy AG mit dem s/m/a/r/t Tower.

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform.
Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.
Axis beschäftigt über 2.700 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 80.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

(135642 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *