Mit der Bürgerversicherung drohen den Volksparteien erneut Wählerverluste

Die Video-Serie „Fair World Community, FW-C“ bietet der Politik einen Ideenwettbewerb um Lösungen für drängende, gesellschaftliche Probleme

Mit der Bürgerversicherung drohen den Volksparteien erneut Wählerverluste

Dipl.-Ing. Hans-Diedrich Kreft

Essen, 19. Dezember 2017****** Das Netz innovativer Bürger und Bürgerinnen NiBB hat ihr neuntes YouTube-Video als Ideenwettbewerb mit der Politik um kreative Lösungen unter https://youtu.be/uOvpg9K1wr4 eingestellt. Darin wird vorgeschlagen, ein Bildungseinkommen einzuführen, damit der Bürger seine Bürgerversicherung selbst daraus zusammenstellen und bezahlen kann. Wie das in einer fairen Marktwirtschaft im Detail durch Zahlung eines Bildungseinkommens geschehen kann, ist im Buch „Der befreite Mensch“, Lau Verlag, Reinbek nachzulesen.

Im Video wird dargestellt, dass die Einführung einer Bürgerversicherung eine Umverteilungsmaßnahme ist. Damit greift die Politik erneut auf ein vielfach angewandtes Mittel der sozialen Marktwirtschaft zurück, ohne zu merken, dass es in den 70 Jahren des Bestehens der sozialen Marktwirtschaft nicht gelungen ist, den Abstand zwischen Arm und Reich in den Nationen und zwischen den Nationen durch Umverteilung zu verringern. Im Video wird vorgeschlagen, ein Bildungseinkommen einzuführen, aus dem heraus jeder Bürger seine individuell zusammengestellte Bürgerversicherung bzw. Krankenversicherung selbst zahlen kann. Wird die Einführung eines Bildungseinkommens auch in Afrika finanziell angeschoben, sind Flüchtlingsströme durch Einkommenserhöhung dort zu verhindern, wo sie bisher auf Grund von Armut entstehen.

Hans-Diedrich Kreft, der Initiator der Videoserie dazu: „Es ist den Politkern nicht klar, dass jeder Bürger mit seinem Bildungspotenzial einen Beutel voller Rohdiamanten bei sich trägt, die ausschließlich er selbst durch Bildung hochwertig veredeln kann. Dazu müssen wir den Bürger mit Schaffung eines Bildungseinkommens anregen. Der daraus entstehende gesellschaftliche Nutzen wäre riesig!“

Die gesamte FW-C Videoserie ist unter dem Link https://goo.gl/dwGN5E zu finden.

Hans-Diedrich Kreft, geb. 1943 in Hamburg, Dipl. Ing., ist erfolgreicher Erfinderunternehmer (u.a. Erfinder der SmartCard), Träger des Bundesverdienstkreuzes, der Rudolf-Diesel-Medaille in Gold und des Innovationspreises der deutschen Wirtschaft sowie weiterer Auszeichnungen.

prtogo ist der Name für eine Kommunikationsberatung, die kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Selbständigen schnell und preiswert hilft, ihre Produkte und Dienstleistungen in der für sie relevanten Zielgruppe bekannt zu machen.

Kontakt
prtogo
Alfried Große
Am Ruhrstein 37c
45133 Essen
0201-8419594
ag@prtogo.de
http://www.prtogo.de

(158759 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.