Mit alternativen Lehrmethoden zum Erfolg

Mit alternativen Lehrmethoden zum Erfolg

Leipzig, 9. Mai 2022 – Der neue Onlineanbieter für Online Nachhilfe und Lerncoaching #Lernstabil setzt auf neue und moderne Lehrmethoden, damit Schüler wieder Erfolg in der Schule haben und den Spaß am Lernen finden können. Einzigartige Lehrmethoden wie vergleichende Grammatik, das Lernen am Begriff, die Verschmelzung von Theorie und Praxis und ein fächerübergreifender Unterricht bereiten den Schülern neue Wege zum schulischen Erfolg.

Auf der Netzseite lernstabil.de findet der Schüler einen professionellen, modernen und individuell auf ihn abgestimmten Online Unterricht, der zu besseren Noten führt. In den Fächern Englisch und Latein haben beispielsweise Schüler oft große Schwierigkeiten, weil sie die grammatikalischen Phänomene nicht verstehen können, da sie diese nicht einmal im Deutschen beherrschen. Deshalb muss im Fremdsprachenunterricht auch immer noch einmal die deutsche Grammatik zum Vergleich hinzu gezogen und besprochen werden. Zum Beispiel ist die Wortstellung im Englischen gegenüber dem Deutschen sehr starr, wohingegen die Wortstellung im Lateinischen sehr frei ist. Im Englischen liegt das vor allem an der mangelnden Deklination. Da im Englischen nicht dekliniert wird, müssen Subjekt, Objekt und indirektes Objekt durch die Wortstellung markiert werden, dieweil die Wortstellung wegen des großen Formenreichtums im Lateinischen relativ frei ist.

Alexander Ritter, der Inhaber von #Lernstabil, erklärt, dass Schüler in der Schule oft mit grammatikalischen Bezeichnungen konfrontiert werden, die in ihrer eigenständigen Bedeutung nicht erklärt werden. „Der Lehrer schreibt zum Beispiel das Thema ,Relativpronomen‘ an die Tafel und fängt sofort mit Beispielsätzen an zu arbeiten, ohne innezuhalten, um den Schülern zu zeigen, dass im Begriff ,Relativpronomen‘ bereits das ganze Verständnis des Themas enthalten liegt. Am Anfang eines Themas sollte er den Schülern darlegen, dass der Begriff aus den Wortbedeutungen ,relativ‘, ,pro‘ und ,Nomen‘ zusammengesetzt ist und gemeinsam mit ihnen die einzelnen Wortbedeutungen klären, damit die Bedeutung des Begriffs sichtbar wird. Dann ist der Schüler in der Lage, etwas mit dem Begriff anzufangen und das Thema von Grund auf zu verstehen.“ Daran zeigt sich, dass im Fremdsprachenunterricht immer fächerübergreifend gearbeitet werden muss. „Denn wenn ein Schüler nicht einmal im Deutschen weiß, was ein Relativpronomen ist, wie soll er dann im Englischunterricht wissen, was ein ,relative pronoun‘ ist, geschweige denn, wie ein Relativsatz im Englischen oder gar im Lateinischen funktioniert?“

Das noch neue Unternehmen #Lernstabil bietet Schülern abseits des gängigen Massenmarktes einen individuellen Einzelunterricht, ohne die Eltern an lange Vertragslaufzeiten zu binden. Um sich von der Qualität des Unterrichts überzeugen zu können, besteht am Anfang immer die Möglichkeit eines kostenlosen Probeunterrichts, in dem auch gleich eine Leistungsanalyse stattfindet, mit deren Hilfe am Ende des Probeunterrichts die weitere Vorgehensweise des Unterrichts besprochen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.