Made in Bonn: Neuer Web-TV-Kanal für Firmen und Verbände

Videos und Interviews unter anderem zur Klimakonferenz in Bonn – Oberbürgermeister Sridharan: 100 Prozent erneuerbare Energie bis 2050

Made in Bonn: Neuer Web-TV-Kanal für Firmen und Verbände

Made in Bonn: Wilfried Thünker im Gespräch mit Ludwig-Preisträger und CSR-Botschafter Werner Vendel

Bonn, 3. Juli 2019 – Um Firmen, Verbänden und anderen Einrichtungen in der Region Bonn/Rhein-Sieg die kostengünstige Produktion eigener Videos zu ermöglichen und dadurch ihre digitale Präsenz zu verbessern, hat das Bonner Business Center DER THÜNKER ein eigenes Web-TV-Studio eingerichtet. Das Projekt trägt den Titel „Made in Bonn“. Die ersten Videos sind ab sofort auf der Website des Business Centers und auf Youtube zu sehen.

Das Studio in den Räumen des Business Centers im artquadrat direkt neben der Bundeskunsthalle kann für eigene Präsentationen sowie für Interviews genutzt werden. Daneben sind über den im Internet verfügbaren Kanal „Made in Bonn“ auch Aufzeichnungen von Veranstaltungen und Interviews außerhalb des Studios zu sehen, unter anderem von den Bonner Wirtschaftsgesprächen am gestrigen Abend. Zu den bisherigen Gesprächspartnern zählen NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart, der Bonner Unternehmer Dr. Jörg Haas, Markus Zink vom Bonner Digital Hub und Heiko Oberlies von der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg.

Zur UN Klimakonferenz im Juni in Bonn sprach Inhaber Wilfried Thünker unter anderem mit Dr. Stefan Gsänger, Generalsekretär der in Bonn ansässigen World Wind Energy Association. Er freue sich, dass die Stadt Bonn beim Ausbau der erneuerbaren Energien mit gutem Beispiel vorangehe und bis zum Jahr 2050 zu 100 Prozent auf erneuerbare Energie setzen wolle. Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan hatte dies am 22. Juni zur Feier des Welttages für erneuerbare Energien verkündet. Sridharan ist seit 2018 Präsident des internationalen Städtenetzwerks für Nachhaltigkeit.

Die „Made in Bonn“ Web-Talks und Videos sollen den Standort und seine Akteure sichtbarer machen. „Im Mittelpunkt stehen Themen, die Unternehmer in Bonn und der Region betreffen“, erläutert Wilfried Thünker. Dazu gehören Informationen und Einschätzungen zu Digitalisierung, Nachhaltigkeit und zur Verkehrssituation sowie zur Wirtschaftspolitik und zum regionalen Mittelstand. Thema sei außerdem immer wieder das soziale Engagement von Unternehmen. In einem der Videos spricht Wilfried Thünker mit dem Bonner Unternehmer Werner Vendel, der im Mai mit dem regionalen Mittelstandspreis „Ludwig“ ausgezeichnet worden war. Beide engagieren sich seit vielen Jahren gemeinsam für soziale Projekte und Initiativen und als CSR-Botschafter (Corporate Social Responsibility) für die Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg.

Die Möglichkeit, das Studio oder den Web-TV-Kanal für Interviews und zur eigenen Präsentation zu nutzen, besteht nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Verbände, Vereine oder andere Institutionen in Bonn und der Region. Die suchmaschinenoptimierte Veröffentlichung im Internet garantiere den jeweiligen Machern zudem eine bessere digitale Präsenz, so Thünker.

Made in Bonn Channel: Fragen, Tipps und Interview-Vorschläge: Telefon (0228) 26730, info@buero-bonn.de.

DER THÜNKER wurde 1985 gegründet und ist damit das älteste Business Center Deutschlands. Im modernen artquadrat in Bonn bietet es Büros und Shared Office, Telefonservice, Postservice und Videokonferenzen sowie Tagesbüros, Konferenz- und Schulungsräume. Jedes Jahr unterstützt das Unternehmen soziale Einrichtungen und Initiativen. Inhaber Wilfried Thünker leitet die Bonner Gemeinschaft sozial engagierter Unternehmen und ist zudem CSR-Botschafter der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg.

Firmenkontakt
DER THÜNKER Business Center
Wilfried Thünker
Emil-Nolde-Straße 7
53113 Bonn
(0228) 2673-0
info@buero-bonn.de
http://www.buero-bonn.de

Pressekontakt
DER THÜNKER Business Center
Wilfried Thünker
Emil-Nolde-Straße 7
53113 Bonn
(0228) 2673-0
thuenker@ck-bonn.de
http://www.buero-bonn.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.