M-Files baut DACH-Channel erfolgreich aus

Mehr als 350 Prozent Umsatzwachstum in 2017. Deutschland und Schweiz gehören zu den umsatzstärksten Märkten weltweit. Intelligentes Informationsmanagement wird durch neue Konnektoren auch für Fremdplattformen verfügbar.

M-Files baut DACH-Channel erfolgreich aus

M-Files war 2017 im deutschsprachigen Markt mit dem Channel sehr erfolgreich

Ratingen, 15.2.2018 – M-Files, führender Anbieter für intelligentes Informationsmanagement, kommt mit dem Ausbau des Channels in Deutschland, Österreich und der Schweiz sehr gut voran. Die Möglichkeiten der neuen Version M-Files 2018 für ein deutlich intelligenteres Informationsmanagement machen die Plattform zu einem Magneten für neue Partner. Ebenso wurde die Möglichkeit geschaffen, bestehende Altsysteme im Bereich File-System, Archiv und DMS/ECM über Konnektoren leicht anzuschließen. Damit werden die Modernisierung und Ablösungen nun auch ohne aufwendige Migration besonders einfach. Hier sehen viele Partner ein erhebliches Marktpotential für die nächsten Jahre.

Umsatz in Deutschland wächst in Millionenhöhe um 350 Prozent

Zum Jahresbeginn 2017 hatte M-Files in Deutschland eine Initiative gestartet mit dem Ziel, M-Files als Alternative zu traditionellen ECM-Lösungen im Channel zu platzieren. Heute kann das Unternehmen äußerst zufrieden auf diese sehr erfolgreiche Initiative zurückblicken: Es wurden insgesamt sechs neue strategische Partner gewonnen, wobei es M-Files um Klasse statt Masse geht. „Es ist uns wichtig, die richtigen Partner zu gewinnen, die unseren Kunden neben unseren Produkten einen weiteren Mehrwert – etwa in Form von ergänzenden Produkten oder Know-how – bieten können“, erläutert Jan Thijs van Wijngaarden, Channel Sales Manager Deutschland bei M-Files, den Fokus bei der Partnerakquise. „Wir konnten im vergangenen Jahr mit Electric Paper Informationssysteme, Esch & Pickel und fido drei weitere Partner in unser Premium-Partnersegment Gold entwickeln. Zwei von ihnen waren dabei recht neu in unserem Partnerportfolio. Das zeigt mehr als deutlich, dass Partner, die entsprechendes Know-how und Commitment mitbringen, mit uns sehr schnell sehr erfolgreich sein können.“

Dank der starken Channel-Partner konnte M-Files seinen Umsatz in Deutschland im vergangenen Jahr um rund 350 Prozent in Millionenhöhe steigern. Damit katapultierte sich Deutschland auf Platz 5 der umsatzstärksten Märkte für M-Files weltweit.

Schweiz traditionell stark

Sehr gut lief es für M-Files auch in der Schweiz, in der das Unternehmen mit mittlerweile mehr als 350 aktiven Kunden traditionell gut positioniert ist. Die Schweiz gehört damit ebenfalls zu den umsatzstärksten Märkten für M-Files. „Das ist vor allem den beiden überaus erfolgreichen M-Files-Gold-Partnern Faigle Solutions und Graphax geschuldet. Wir sind begeistert, wie es diesen Partnern gelingt, mit M-Files in neue Kundensegmente vorzustoßen“, sagt Christian Habenstein, Channel Sales Manager Österreich und Schweiz. „So hat Faigle kürzlich auf der SwissBau eine auf M-Files basierende Lösung für das Bauprojektmanagement vorgestellt, die sehr viel Interesse geweckt hat. Graphax hat besondere Kompetenzen im Bereich Compliance aufgebaut.“

Österreich im Fokus für 2018

Für das Jahr 2018 rückt das DACH-Team von M-Files den österreichischen Markt in den Fokus. Dazu hat Christian Habenstein zum Jahresbeginn die Verantwortung für den Channel Sales in Österreich übernommen. Auch in der Alpenrepublik hat M-Files bereits einen beachtlichen Kundenstamm, zu dem mit OMV eines der größten Unternehmen des Landes gehört. Bis zur Mitte des Jahres plant M-Files nun, auch flächendeckend mit Channel-Partnern in Österreich vertreten zu sein.

Channel-Strategie zahlt sich für M-Files aus

Bei der Partnerakquise konzentriert sich M-Files auf zwei Arten von Partnern: Zum einen erfahrene ECM-Beratungshäuser, die ihr Produktportfolio um eine attraktive Lösung für intelligentes Informationsmanagement erweitern wollen. Zum anderen wird M-Files sehr erfolgreich von MFP-Systemhäusern mit starkem Hintergrund im Output-Management zur Erweiterung ihres Angebots um Softwarelösungen und das Projektgeschäft genutzt. „Unsere Channel-Strategie für den Ausbau des DACH-Marktes hat sich bestens bewährt: Wir konnten Umsatz und Partnerstruktur deutlich ausbauen. Unser Wachstum geht ungebrochen weiter und wir sehen auch für die kommenden Jahre erhebliches Potential, unser Geschäft auszubauen. So können unsere Partner gemeinsam mit uns wachsen“, sagt Dirk Treue, Channel Marketing Manager bei M-Files.

Channel-Partner können Bandbreite an Konnektoren für M-Files erweitern

„Mit unserem neuen Modul Intelligent Metadata Layer (IML) ist unser Produkt für Partner noch interessanter geworden. Uns liegen bereits einige sehr interessante Anfragen vor“, erläutert Bart Schrooten, verantwortlich für die Partnerakquise in der DACH-Region bei M-Files, die Chancen mit dem neuen M-Files 2018. Mit IML können beliebige Anwendungen und Datenquellen einfach an M-Files angeschlossen werden. So können alle vorhandenen Dokumente und Datenbestände in M-Files bearbeitet, verknüpft und erweitert werden, ohne dass eine Migration der Daten nach M-Files notwendig wird. Potentiellen Channel-Partnern, die bislang andere DMS/ECM-Lösungen genutzt haben oder über eine gute Kundenbasis mit anderen Anwendungen verfügen, bietet M-Files so einen interessanten Upgrade-Pfad an: „Wir bieten schon heute eine große Bandbreite an Konnektoren an, die kontinuierlich erweitert wird. Auch Channel-Partner können einfach Konnektoren zu bestehenden Altsystemen bauen und damit für ihre Kunden die neuen Möglichkeiten von intelligentem Informationsmanagement mit M-Files erschließen“, so Schrooten weiter.

Mehr Informationen zu den intelligenten Lösungen für das Informationsmanagement von M-Files:
https://www.m-files.com/de

Auf der Website steht auch eine Guided Tour für das Produkt bereit:
https://www.m-files.com/de/tour

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, bietet eine Softwareplattform der nächsten Generation für intelligentes Informationsmanagement. Sie verbessert die Performance von Unternehmen und Organisationen deutlich, indem sie den Menschen hilft, Informationen effektiver zu finden und zu nutzen.
Im Gegensatz zu herkömmlichen Dokumentenmanagementsystemen (DMS), Enterprise-Content-Management-Systemen (ECM) oder anderen Content-Services-Plattformen vereinheitlicht M-Files Systeme, Daten und Inhalte in der gesamten Organisation, ohne bestehende Systeme und Prozesse zu stören oder eine Datenmigration zu erfordern.
M-Files bricht Informationssilos auf, indem es den Nutzern den Zugriff und die Nutzung von Informationen im gewünschten Kontext erlaubt. Dabei können sich die Informationen in beliebigen Systemen, Repositories oder anderen Datenquellen befinden, einschließlich Netzwerkordnern, SharePoint, File-Sharing-Diensten, ECM-Systemen, CRM-Systemen, ERP-Systemen und anderen Geschäftsanwendungen und Ablagen. Tausende von Organisationen in über 100 Ländern nutzen M-Files für die Verwaltung ihrer Geschäftsinformationen und Prozesse, einschließlich Elektra, NBC Universal, OMV und SAS.
Weitere Informationen finden Sie unter www.m-files.com M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
M-Files
Jan Thijs van Wijngaarden
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
+49 2102 420616
jan.thijs.van.wijngaarden@m-files.com
http://www.m-files.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

(156840 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.