Kunstinvestment – Reiche investieren in Kunst.

Warum Kunstsammler in Kunst investieren und wo sie Kunst kaufen. Wo kaufen Kunstsammler Kunst? Die Nachfrage an Kunst zeigt eine deutliche Steigerung. Reiche wollen ihr Geld mit Steigerungspotenzial anlegen.

Kunstinvestment - Reiche investieren in Kunst.

Kunstmarkt – Kunstwerk “Eva” von Pop Art Künstlerin Tanja Playner

Die Nachfrage an Kunst zeigt eine deutliche Steigerung. Im Jahr 2012 verfügen mehr als 3,7 Millionen Menschen in den USA über mehr als ein Million Dollar (World Wealth Report 2013). In Japan sind das mehr als 1,9 Millionen Millionäre und in China sind es fast 650.000 Millionäre. Deutschland ist auf dem dritten Platz gelandet und hat 1,1 Millionen Reiche, Großbritannien – 465.000 und Frankreich 430.000. Mit 8 Millionen Einwohnern verfügt die Schweiz über 282.000 Millionäre. Laut Angaben Money.at hatte Österreich im Jahr 2012 eine Steigerung an Millionären von 5.500 und erreichte damit 77.600. Die meisten davon leben in Wien.

Reiche wollen ihr Geld mit Steigerungspotenzial anlegen. Neben Euro-Anleihen, Aktien und Immobilien-Investments, wird Kunst immer öfter als Investment nachgefragt. Kunst ist auch als Wertanlage interessant. Da es sich um langfristige Investitionen handelt, sollte hier immer Interesse an Kunst mitspielen.

Kunstsammler zeigen großes Interesse an zeitgenössische Kunst an den Kunstauktionen wie Sotheby”s und Christies und internationalen Kunstmessen. Erfahrene Kunstsammler raten für Kunsteinsteiger viele Galerien, Museen und Kunstmessen zu besuchen damit sie Erfahrung sammeln. Auch internationale Kunstmessen sind für Kunstsammler sehr interessant und spielen eine bedeutende Rolle am zeitgenössischen Kunstmarkt.

Galerien stellen Kunstwerke etablierter Künstler wie Andy Warhol, Roy Lichtenstein, Robert Indiana, Tom Wesselmann, Keith Haring und anderen Künstler aus. Neben schon Weltweitbekannten Künstler präsentieren Galerien auf den Kunstmessen junge aufstrebende Künstler. Grosse Bedeutung für die Kariere des Künstlers und ein gutes Zeichen für Kunstsammler ist die Aufnahme des Künstlers an mehrere internationale Kunstmessen. Wenn Galerien einen Künstler auf mehrere Kunstmessen (Art Fair) zeigen, hat dieser ein großes Potenzial am Kunstmarkt.

Um das Potenzial eines Künstlers ein zu schätzen, ist es wichtig auch zu sehen, wie kreativ der Künstler in der Umsetzung seiner Kunstwerke ist.

Empfehlenswert und bedeutend sind für Kunstsammler solche Messen wie Art Basel, Art Monaco, Art Hong Kong, Artexpo New York, Art Cologne, Art Fair Carrousel du Louvre, London art Fair, Art Miami.

Auf größeren internationalen Kunstmessen haben Kunstsammler eine gute Möglichkeit auf einmal Arbeiten mehrerer Künstler zu sehen und von mehreren internationalen Galerien sich beraten zu lassen. Das hilft den Sammlern bei der Kaufentscheidung. Wichtig ist auch beim Kauf eines Kunstwerkes – es muss den Kunstsammler gefallen.

Eine der erfahrensten Galerien ist Svenska Konstgalleriet aus Malmö, Schweden. Frau Prof. of Art Mickaella Himmelström ist seit über 40 Jahren international am Kunstmarkt tätig und zeigt in ihrer Galerie, so wie auf die Kunstmessen weltweit aufstrebende und etablierte internationale Künstler. Seit kurzem Begleitet die Galerie ein neuer Stern am Kunsthimmel – Österreichs bekannteste Pop Art Künstlerin Tanja Playner.

Die Künstlerin glänzt weltweit mit ihren farbenfrohen Herzwärmenden Pop Art Werken. Nach einer großen Pause mit zwei schwer verlaufenden Schwangerschaften begeistert die Künstlerin ein großes Publikum so wie Sammler und ihre Fans. Nach einem großen Erfolg mit der Ausstellung im Siegfried Marcus Museum, hat Tanja Playner im Museum ST. Florian ihre Kunstwerke einem großen Publikum gezeigt. Landeshauptmann Dr. Joseph Pühringer hat persönlich ihre Ausstellung eröffnet. Ein Riesenerfolg war die Ausstellung in der Galerie Henrietta in Wien. Begeistert von ihren Kunstwerken war auch Mickaella Himmelström. Ende November präsentiert Tanja Playner ihre Pop Art Kunstwerke in Malmö, Schweden. Begeistert von der Künstlerischen Umsetzung der Mona Lisa im Pop Art Stil waren die Kuratoren der Ausstellung im Carrousel du Louvre und haben die Künstlerin eingeladen Ihre Werke im Komplex des Museum du Louvre auf Art Fair am 25-26 November den Kunstsammlern und Kunstliebhaber zu zeigen.

Egal welche Weg der Kunstsammler wählt, ein Besuch der Galerien und Kunstmessen, Kunstberatung oder Kauf über Kunstauktionen – es muss ein Interesse an Kunst und Kunstwerke bestimmten Künstler vorliegen, denn jeder Sammler investiert nicht nur Geld, sondern auch seine Liebe zur Kunst.
Bildquelle:kein externes Copyright

Pop Art Künstlerin Tanja Playner. Ihre lebensfrohen Farben, Herzerwärmende Motive sind bestens als Werbesujet für Unternehmen geeignet. Die Künstlerin Tanja Playner versteht es ausgezeichnet Werbebotschaften in ihre Kunstwerke einzubinden, und ist bei Unternehmen sehr beliebt. Durch Ihre Kunstprojekte und ihr Motto: “Gewinnen Sie neue Kunden durch Kunst!” gewinnen diese Unternehmen immer wieder neue Kunden.

Tanja Playner Art
Tanja Playner
Heiligengeistgasse 50
5270 Mauerkirchen
+436642142885
tanja-playner@paint-art.at
http://www.paint-art.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.