Kleidung schafft Vertrauen

Kleidung schafft Vertrauen

Nicola Schmidt

Wenn Sie eine gut gekleidete Person sehen, ist sie Ihnen direkt sympathisch? Würden Sie diesem Menschen sofort vertrauen? Angenommen, Ihnen erscheint die gleiche Person am nächsten Tag völlig inadäquat?
Der erste Eindruck ist eben nicht zu unterschätzen. Das ist wissenschaftlich belegt, dass wir innerhalb weniger Millisekunden einen anderen Menschen unbewusst in eine Schublade stecken. Dabei geht es erstmal nur darum: „Bist du Freund oder Feind?“

Mit unserer Kleidung sagen wir viel über uns aus, wir senden wir visuelle Informationen. Damit können wir selber steuern, ob wir damit punkten. Durch das Outfit sagen wir etwas über unseren beruflichen und gesellschaftlichen Status aus. Daus können wir Denkweisen und die innere Einstellung ableiten. Kleidung ist ein Mittel zur Abgrenzung. Zum Beispiel Jugendliche, die sich gerne in schwarze Kleidung hüllen, möchten sich vom Elternhaus unterscheiden, abgrenzen. Kleidung signalisiert auch Gemeinsamkeiten und je mehr Menschen Gemeinsames in ihrer Kleidung haben, desto mehr Vertrauen wird dadurch geschaffen. Für diejenigen, die sich im Markt positionieren möchten, ist das Outfit ein wichtiges Tool. Wenn wir Kunden und auch Neukunden gewinnen möchten, können wir vertrauensvoll wirken.

Kleider machen Leute
Gut gekleidete Menschen werden direkt höherwertiger eingestuft. Dieser erste Eindruck, der vermittelt wird, funktioniert in den meisten Fällen. Die optische Wirkung ist beim ersten Eindruck das Wichtigste, gefolgt von Stimme und Tonlage. Die Körpersprache und -haltung ist mit dem Outfit gleichzusetzen. Alles das kann den ersten Eindruck verstärken oder auch schmälern. Wer Kleidung als Botschaft nicht zu nutzen weiß, kann zwar vertrauensvoll sein, nur wird es niemand sehen.
Natürlich kann das Outfit auch etwas vortäuschen, es gibt schließlich genüg Betrüger in feiner Kleidung. Gottfried Keller hat in seiner Novelle „Kleider machen Leute“, die 1874 erschien, es auf den Punkt gebracht: Schneiderlehrling Wenzel Strapinski wurde wegen seiner Kleidung für einen polnischen Grafen gehalten. Diese Situation nutzte er so lange aus, bis er auffliegt.

Gut gekleidet oder unauffälig
Frauen, die gut gekleidet sind, heben sich von der Masse ab. Sie werden für intelligenter gehalten als sexy gekleidete Frauen und haben es im Business leichter. Je aufreizender Frau gekleidet ist, desto unangenehmer reagieren andere Frauen darauf. Zuviel Eitelkeit im Job ist eher verpönt. Männer, die gut gekleidet sind, können bei Frauen sehr gut punkten. Das kann für Unternehmen ein Wettbewerbsvorteil sein, wenn die meisten Kunden weiblich sind.
Jedoch sind die meisten Menschen eher unauffällig gekleidet. Es wird befürchtet, dass Mann eitler Beau abgestempelt wird und die Frau als zu große Konkurrenz für andere Frauen gesehen wird.

Schubladendenken früher und heute
Früher spiegelte sich die Zunft an der Kleidung wieder. Die Menschen erkannten sofort zu welcher Schicht man gehörte. In der heutigen Zeit sieht man auch an der Kleidung, in welcher Liga Mann oder Frau spielt. Seit Menschengedenken kategorisieren wir unsere Mitmenschen nach äußeren Kennzeichen.

Vertrauen durch Einheitskleidung
Wenn Kunden ein Geschäft betreten, ist es für die meisten angenehm, wenn der Mitarbeiter sofort erkennbar ist. Mit einer Einheitskleidung – Corporate Fashion – kann das Vertrauen in das Unternehmen positiv beeinflusst werden. Automatisch wirkt das Auftreten der Mitarbeiter professioneller, dadurch wird die Unternehmenskultur und -kompetenz gestärkt.

Vertrauen wird verstärkt durch Farbe
Aber bitte mit den richtigen Farben. Farben lösen Gedanken, Gefühle und Erinnerungen aus, deshalb ist es umso wichtiger, Farben gezielt einzusetzen. Wird nämlich die Outfit-Farbe falsch gewählt, kann das Vertrauen stark geschädigt werden. Ein Geldanlageberater einer Bank sollte immer Vertrauen und Sicherheit signalisieren. In einem neongrünen Anzug ist das nicht möglich. Eine Kinderärztin sollte niemals in Schwarz gekleidet sein, mal unabhängig davon, das besonders kleine Kinder sehr empfindlich drauf reagieren.

Selbstbewusstsein
Menschen, die selbstbewusst sind, haben eine stärkere Ausstrahlung. Sie kleiden sich ihrer rolle entsprechend und wirken vertrauensvoll. Sie strahlen ein spürbares Charisma aus. Viele Frauen haben sich zwar in der Gesellschaft angepasst, jedoch ist das mangelnde Selbstvertrauen in vielen Situationen im Beruf präsent. Maskuline Verhaltensweisen, so denken viele, kann dazu beitragen mehr respektiert zu werden. Das jedoch ist ein Trugschluss. Die weibliche Position wird gestärkt, wenn Frau selbstbewusst und weiblich wirkt. Im umgekehrten Fall kleiden sich Männer ja auch nicht femininer, um akzeptiert zu werden.

Nicola Schmidt ist Querdenkerin und Visionärin. Die kreative Impulsgeberin lebt ihre Werte: Klarheit und Authentizität, sehr hohe Empathie und Ehrlichkeit, Qualität und Wertschätzung sowie Respekt.

Ihr Beruf ist ihre Berufung und hat schon über 900 Menschen als Coach, Referentin und Seminarleiterin ihre Teilnehmer mit ganzheitlichen Konzepten unterstützt. Ihre Konzepte sind maßgeschneidert und direkt in die Praxis umsetzbar.

Die Image-Expertin für Persönlichkeitsmarketing unterstützt auch Sie Ihren einzigartigen Stil zu finden und zu leben. Eine authentische Kommunikation unterstützt Sie in allen Situationen. Moderne Umgangsformen geben Ihnen noch mehr Sicherheit auf dem glatten gesellschaftlichen Parkett.

„Mein Credo lautet: Wirkung, die anzieht! Eine charismatische Persönlichkeit mit Klasse berührt die Menschen sofort.
Lassen Sie uns zusammen Ihren einzigartigen Stil und Image entwickeln, der nur zu Ihrer Persönlichkeit und Werten passt.“

Kontakt:
Nicola Schmidt Image Impulse
Referentin und Rednerin
Image- und Managementtraining/ Vorträge
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com

Kontakt
Nicola Schmidt Image-Impulse
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

(152371 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *