Junket-Tourismus: neuer Trend in der Glücksspielindustrie

Junket-Tourismus: neuer Trend in der Glücksspielindustrie

Was ist Junket-Tourismus?

In letzter Zeit haben die so genannten Junket-Touren unter den touristischen Dienstleistungen an Popularität gewonnen. Dabei handelt es sich um Unterhaltungsreisen mit obligatorischem Besuch von Casinos. Eine Besonderheit dieser Reisen ist die Tatsache, dass sie auf Kosten des Casinos bezahlt werden, während sich die Touristen verpflichten, eine Mindestzeit zu spielen und Einsätze in einer bestimmten Höhe zu tätigen, die im Vertrag festgelegt ist. Es gibt keine Obergrenze, die Hauptsache ist die freie Zeit und das Geld des Spielers zum Spielen und natürlich die Lust am Spiel und die Spannung. Darüber hinaus kann jeder Reisende während solcher Reisen weiterhin auf Webseiten von Online Casinos spielen oder Infos auf https://besteonlinecasinoschweiz.ch/casinos/cookiecasino-erfahrungen bekommen Einige Unternehmen bieten hybride Touren an, die Online und Offline Möglichkeiten kombinieren.

Wie wird der Transfer organisiert?

Der Reiseveranstalter übernimmt alle Kosten, die in diesem Zusammenhang anfallen. In der Regel werden dafür bequeme Transportmittel verwendet, aber das hängt von der Entfernung zwischen dem Kunden und dem Casino ab. Ist der Kunde mehrere Kilometer entfernt, wird der Transfer in der Regel mit komfortablen Bussen oder Autos durchgeführt. Luxus-Zugtransfers sind in der EU sehr beliebt. Das liegt daran, dass diese Länder über ein gut ausgebautes Eisenbahnnetz verfügen und bequeme Waggons zur Verfügung stellen, in denen sich der Spieler schon vor dem Betreten der Spielbank von Sorgfalt und Luxus umgeben fühlen kann. Für Reisen über große Entfernungen bieten die Organisatoren verschiedene Arten von Flugreisen an. Gleichzeitig müssen die Reisenden mit dem Auto vom Flughafen zum Casino gebracht werden. Wenn die Junket-Tour auf höchstem Niveau organisiert ist, kann der Kunde mit dem Hubschrauber zum Spielkasino gebracht werden. Das Standardpaket beinhaltet die Unterbringung der Spieler in einem Casino oder in einem Hotel in der Nähe des Casinos. Aber bei einer individuellen Bestellung der Tour sind alle Optionen möglich. Der Reiseveranstalter kümmert sich dabei um die Suche und die Buchung der vom Kunden gewünschten Unterkunft.

Junket Tours in den osteuropäischen Casinos

Heute stehen den Spielern mehrere Bereiche von Spieltouren zur Verfügung, die in verschiedenen Ländern stattfinden. Sie können die Junket-Tour nach Lettland, Georgien, Armenien, Russland nehmen. Da sie erst vor relativ kurzer Zeit entstanden sind, unterscheiden sich die Touren etwas von Reisen nach Las Vegas oder Macau. Das Serviceniveau steigt jedoch ständig, so dass sich viele Glücksspiel-Touristen für diese Reiseziele entscheiden. Ein Grund dafür ist, dass sie billiger  als eine Reise nach Westeuropa oder in die Vereinigten Staaten sind.

Lettland gehört zur EU. Riga ist eine der schönsten europäischen Hauptstädte. Darüber hinaus verfügt die Stadt über mehrere Dutzend ausgezeichnete Glücksspielkomplexe.

Sotschi ist eine der Glücksspielzonen Russlands, die gut entwickelt ist. Vergessen Sie nicht, dass vor kurzem die Olympiade stattgefunden hat und die Regierung daran interessiert war, mehr Touristen anzuziehen, so dass Touren im Sotschi-Casino einen anständigen Preis haben und für Spieler nicht belastend sind.

In Armenien werden Glücksspiel-Touristen eingeladen, mehrere Glücksspiel-Zonen zu besuchen. Die meisten Gäste entscheiden sich jedoch für ein Casino in der Nähe von Jerewan. Diese Einrichtungen verfügen über viele Spieltische, guten Service und genügend Möglichkeiten, eine aufregende Zeit zu verbringen.

Welche Junket-Touren sind beliebt?

Junket-Touren werden sowohl von landbasierten Casinos selbst als auch von Reisebüros organisiert, um eine größere Anzahl wohlhabender Kunden aus der ganzen Welt anzuziehen. Die beliebtesten Reiseziele für den Junket-Tourismus befinden sich in allen Weltzentren der Glücksspielindustrie: das chinesische Macau, das spanische Madrid, das deutsche Baden-Baden. Und natürlich auch Monte Carlo in Monaco und Las Vegas in Kalifornien gehören zu diesen Zentren. London steht im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit der Glücksspielfans. Für die Casinos ist der Junket-Tourismus eine gute Möglichkeit, sich bei den Touristen ins Gedächtnis zu rufen, die sich nicht nur für einen Tisch mit einem grünen Tuch, sondern auch für das warme Meer, Luxushotels, SPA und interessante Ausflüge interessieren. All das ist in der Tournee enthalten. Und das Glücksspiel ist nur eine angenehme Ergänzung zu dem Rest. Für die Touristen ist dies eine Gelegenheit, einen aufregenden Urlaub zu verbringen.

Wie wählt man eine Junket-Tour aus?

Die Wahl einer Junket-Tour ist, nach den,  gleich wie die Wahl eines Casinos auf besteonlinecasinoschweiz.ch zum Spielen. Sie müssen nur auf die Zuverlässigkeit und das Leistungsangebot nicht nur der Casinos, sondern auch des Reiseunternehmens achten. Lesen Sie die Vertragsbedingungen sorgfältig durch und überlegen genau, ob Sie mit ihnen einverstanden sind. Sie können alle Angebote auf dem Markt vergleichen. Sie können Bewertungen in spezialisierten Foren finden. Fragen Sie ruhig nach Ansprechpartnern. Seien Sie sehr vorsichtig, denn es  um Ihre Sicherheit geht.

Fazit

Obwohl diese Art der Unterhaltung mit finanziellen Verlusten verbunden ist, reisen die Menschen immer noch, um berühmte Spielhallen mit vielen bunten Spielen zu besuchen. Das Spielen in einem Casino, ob es sich nun um eine landbasierte Spielhalle oder ein Online Casino handelt, ein gutes Beispiel dazu ist auf besteonlinecasinosoesterreich.at, sollte gut durchdacht sein. Casinos verwenden verschiedene Tricks und Spiele, um die Spieler zu beeinflussen. Bei einer Junket-Tour lohnt es sich jedoch, ein paar Regeln und Tipps zu kennen, die es Ihnen ermöglichen, relativ sicher zu spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.