inov-8 BraveheartBattle 2012: Neuer Höllenparcours mit 24 Kilometern und 45 Stationen

inov-8 BraveheartBattle 2012: Neuer Höllenparcours mit 24 Kilometern und 45 Stationen Bad Kissingen, 18. April 2011 – Das wird ein echter Härtetest: Der inov-8 BraveheartBattle 2012 am 10. März 2012 wird durch eine neue Streckenführung mit noch mehr Steigungen und Hindernissen die Läufer an ihre konditionellen Grenzen bringen. Ganze 24 Kilometer lang ist der Parcours, der zwar wie bisher von Münnerstadt über Reichenbach auf den 402 Meter hohen Michelsberg führt, gerade dort aber durch einige neue, steile Streckenabschnitte ausgebaut wird. Auch bei den künstlichen Hindernissen nimmt die Veranstalterin PAS-TEAM Ltd. Änderungen vor. So wird zum Beispiel das Reifen-Hindernis an neuer Stelle im Parcours mit einer “Reifenburg” die Geschicklichkeit und den Mut der potenziellen Bravehearts auf die Probe stellen. Insgesamt müssen natürliche und künstliche Hindernisse an rund 45 Stationen überwunden werden.

Nach den spektakulären BraveheartBattles 2010 und 2011 legt der Veranstalter die Messlatte für Extrem-Läufe dieser Art 2012 noch höher. Anders als zum Beispiel der StrongmanRun findet der inov-8 BraveheartBattle in natürlichem Gelände statt und nutzt die vorhandenen Gewässer, Steigungen und unwegsamen Gebiete als natürliche Hindernisse. Die Läufer müssen immer wieder durch im März noch eisig kaltes Wasser waten und schwimmen, steile Abhänge erklimmen und hinunterrutschen und sich abseits von befestigten Wegen durch schlammige Bachläufe und dorniges Gebüsch schlagen. Zusätzlich fordert der BraveheartBattle die Teilnehmern an einer Vielzahl künstlich errichteter Hindernisse zum Klettern, Hangeln, Balancieren, Springen und Kriechen heraus – ein extrem anstrengender Lauf, der zu den härtesten in Europa zählt.

Ein Schwerpunkt im März 2012 wird auf dem Naturparcours rund um den 402 Meter hohen Michelsberg liegen. Statt wie bisher einmal müssen die Bravehearts ihn mehrmals über verschiedene Routen wie die mörderische “Extrem Outdoor-Steigung” besteigen, bei der gut 150 Höhenmeter auf einer mit Kletterhindernissen gespickten Strecke von etwa 2,5 Kilometern bewältigt werden müssen. Diesen kraftzehrenden Teil des BraveheartBattle schafften viele Läufer bei den beiden letzten Läufen schon nur im Schritttempo – dieses Jahr müssen sie noch härter trainieren, um den Berg zu bezwingen.

Doch damit nicht genug: Auf dem Michelsberg warten weitere kraftraubende Hindernisse wie die Kriech- und Kletterkombination “Münnerstädter Höhe” und die “Gessner-Gräben”, zwei Meter tiefe Schlammlöcher, aus denen die Läufer wegen der geraden Wände kaum selbst wieder herauskommen.

Insgesamt wird der Veranstalter die potenziellen Bravehearts an rund 45 Stationen mit künstlichen und natürlichen Hindernissen auf ihre Tapferkeit, ihren Mut und Teamgeist, ihre Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit hin prüfen. Wer ein Hindernis auslässt, wird disqualifiziert, Umwege oder “Pussylanes” gibt es nicht – hier kommen nur die Härtesten durch. Ein Highlight beim BraveheartBattle 2012 wird die Reifenburg “Tyre Castle” des Sponsors Reifen-Müller sein: An neuer Stelle im Parcours werden die potenziellen Bravehearts hier abwechselnd über hohe Reifenwälle klettern und durch dunkle, lange Reifenröhren hindurchkriechen müssen. Viele schon bekannte Herausforderungen wie die hohe Strohwand “BraveWall”, das Hangelhindernis “Hangman”, das Feuerhindernis “Firefly” und die verschiedenen Kriechhindernisse werden die tapferen Kämpfer wieder erwarten. Doch auch an ihnen werden Änderungen vorgenommen, um ihren Härtegrad und den Reiz für schon routinierte Bravehearts zu erhöhen. Mehr Details zu diesen höllischen Hindernissen verrät der Veranstalter im Lauf der nächsten Monate.

Eine weitere Änderung betrifft die Verpflegung auf der Strecke: Vor dem Aufstieg zum Michelsberg können sich die Läufer an einer neuen Station am Sportheim Reichenbach mit Getränken und Essen stärken und eine kleine Pause einlegen. Dafür erhalten sie eine “Minuszeit” von 5 Minuten, die bei der Wertung von ihrer totalen Laufzeit abgezogen wird. An weiteren Stationen auf der Strecke werden ausreichend Getränke ausgegeben. Als Start- und Zielbereich hat sich beim Lauf 2011 die “Braveheart-Arena” am Sportzentrum Münnerstadt bewährt, wo die Zuschauer auf den Rängen die Bravehearts beim Start anfeuern können und zudem ausreichend Parkplätze sowie Duschen und bewachte Umkleiden zur Verfügung stehen.

Die Startgebühr für den BraveheartBattle 2012 beträgt 59 Euro, Gruppen ab 5 Personen erhalten 10 Prozent Rabatt. Die Teilnehmerzahl ist auf 2.500 Läufer begrenzt. Teilnahmeberechtigt sind Läufer ab 18 Jahren mit Anerkennung des Haftungsausschlusses. Anmeldungen und weitere Informationen unter www.braveheartbattle.de

Sponsoren des inov-8 BraveheartBattle 2012
Zu den offiziellen Sponsoren des Laufs gehören die trentventure gmbh, die als Distributor der Produkte der Marke inov-8 als Titelsponsor fungiert, die Schäfer GmbH, Wach- und Schließinstitut Weingärtner, die Reifen-Müller GmbH & Co. KG, die Gabold KG, Sicherheitstechnik Wendel, der Sportausstatter Extrem-Outdoor, sowie Verkehrs- und Werbetechnik Ortner.

BraveheartBattle 2012 Orga
Joachim von Hippel
von Humboldt Straße 23

97688 Bad Kissingen
Deutschland

E-Mail: info@pasteam.eu
Homepage: http://www.braveheartbattle.de
Telefon: 0175 / 6711466

Pressekontakt
BraveheartBattle 2012 Orga
Ursula Schemm
Scheideggerstraße 31

81476 München
Deutschland

E-Mail: press@braveheartbattle.de
Homepage: http://www.braveheartbattle.de
Telefon: 0170 / 2119761