Innovative Therapie-Option für COPD-Patienten

Dreifache Wirkstoffkombination in einem Inhalator

Innovative Therapie-Option für COPD-Patienten

Foto: Fotolia / pathdoc (No. 5986)

sup.- Was mit einem hartnäckigen Husten beginnt, kann sich im Laufe der Zeit zu immer häufiger auftretenden Atemnot-Beschwerden entwickeln: Die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung COPD, eine eher unbekannte, aber trotzdem weit verbreitete Volkskrankheit, wird oft erst nach Jahren diagnostiziert. Weil die Symptome von den Betroffenen so lange bagatellisiert werden, ist es dann in vielen Fällen bereits zu einer fortgeschrittenen Verengung der Bronchien und zu erheblichen Einschränkungen der Lungenfunktion gekommen. Besonders gefährlich sind die so genannten Exazerbationen – akute Krankheitsschübe, z. B. ausgelöst durch Infekte, die meistens sogar einen Klinikaufenthalt notwendig machen. Spätestens in diesem Stadium der Krankheit werden viele Patienten mit einer Kombination aus unterschiedlich wirkenden Medikamenten behandelt: Dabei sind dann entweder zwei verschiedene bronchienerweiternde Substanzen für eine Entlastung beim Atmen zuständig oder eines dieser langwirksamen Mittel wird mit einem inhalativen Kortikosteroid frei kombiniert. Dieser Wirkstoff bekämpft direkt die Entzündungsprozesse in der Lunge.

Wenn Patienten trotz solcher Kombinations-Präparate keine ausreichende Linderung der Symptome zeigen und häufig zu Exazerbationen neigen, haben Ärzte heute die innovative Option, eine Dreifach-Fix-Kombination (Trimbow) zu verordnen, für die der Patient nur einen Inhalator benötigt. Bei der Notwendigkeit zur Einnahme von drei unterschiedlichen Substanzen mussten bis vor kurzem noch mehrere Inhalationssysteme verschrieben werden: “Der große Nachteil dieser Dreifachkombinationen lag bislang darin, dass mindestens zwei Inhaler, oft noch mit unterschiedlicher Handhabung verwendet werden mussten – mit negativen Auswirkungen auf korrekte Handhabung und Compliance”, erläutert Dr. Barbara Ecker-Schlipf (Holzgerlingen). Die neue fixe Dreifach-Wirkstoffkombination in einem Gerät, die eine deutlich verbesserte Therapietreue fördert, bietet die Substanzen zudem in einer für den Patienten vorteilhaften extrafeinen Formulierung. Diese optimierte Partikelgröße der Wirkstoffe soll sicherstellen, dass auch die kleinen Verästelungen des Bronchialbaums effektiv erreicht werden.

Supress
Redaktion Andreas Uebbing

Kontakt
Supress
Andreas Uebbing
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.