Ingo C. Peters erhält 63. Brillat Savarin-Plakette

FBMA-Stiftung verleiht eine der höchsten Auszeichnungen des Gastgewerbes an Ingo C. Peters, Geschäftsführender Direktor des Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg

Ingo C. Peters erhält 63. Brillat Savarin-Plakette

Ingo C. Peters vom Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten mit 63. Brillat Savarin-Plakette geehrt (Bildquelle: Franziska Krug, Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten)

Für seine Verdienste um Gastlichkeit und Tafelkultur wurde Ingo C. Peters, Geschäftsführender Direktor des Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg, von der FBMA-Stiftung mit der 63. Brillat Savarin-Plakette ausgezeichnet. Die traditionsreiche Auszeichnung erhielt Peters am 2. Februar 2018 im Rahmen einer Festveranstaltung in dem legendären Grandhotel an der Binnenalster. Zu den Gästen zählten die Eigentümerfamilie Dohle sowie die früheren Plakettenträger Albert Darboven (J.J. Darboven), Dehoga-Ehrenpräsident Ernst Fischer, Kai Hollmann (Fortune Hotels), Fritz Keller (Franz Keller Schwarzer Adler), Dr. Claus Stauder (Privatbrauerei Jacob Stauder) und Rolf Wegeler (Wegeler Weingüter). Moderiert wurde der exklusive Abend vom Chef-Sprecher der Tagesschau Jan Hofer. Die Laudatio hielt Madeleine Jakits, Chefredakteurin “Der Feinschmecker”.

Mit ihrer 63-jährigen Geschichte gehört die Brillat Savarin-Plakette zu den großen Auszeichnungen des deutschen Gastgewerbes. Die lange Liste mit herausragenden Branchenpersönlichkeiten reflektiert eindrucksvoll die Entwicklung der deutschen Gastronomie und Hotellerie seit 1955. Seit 2006 wird die Plakette von der gemeinnützigen Stiftung der Food and Beverage Management Association (FBMA) vergeben. Mit Ingo C. Peters ging die Auszeichnung an einen “Ausnahmehotelier”, so der Stiftungsratsvorsitzende Michael Bläser: “Mit innovativen Ideen und Impulsen gelingt es ihm und seinem engagierten Team, den zeitlosen Charme und das einzigartige Ambiente des Grandhotels Vier Jahreszeiten mit moderner Gastlichkeit zu verbinden und so ein internationales Publikum für diese Hamburger Institution und Aushängeschild der deutschen Hotellerie zu begeistern.”

Der 56-Jährige Peters ist Hotelier aus Leidenschaft. 1982 begann seine Hotellaufbahn als Page im Hotel Vier Jahreszeiten. Der Ausbildung folgten internationale Stationen bei renommierten Hotelmarken wie Ritz-Carlton, The Westin, Hotel The Berkley London sowie ab 1993 als Generaldirektor für Mandarin Oriental in Südostasien. 1997 übernahm Peters die Leitung des Hotel Vier Jahreszeiten, eine Hotellegende seit mehr als 120 Jahren und ein Stück Hamburg. Zum Hotel gehören unter anderem das Sternerestaurant “Haerlin” sowie das 2016 eröffnete “Nikkei Nine”.

Die Auszeichnung, bestehend aus Plakette, goldener Reversnadel und Urkunde, wurde Ingo C. Peters von Michael Bläser und Klaus-Günther Wiesler (beide FBMA-Stiftung) sowie Hans G. Platz (Brillat Savarin-Kuratorium) überreicht. Bewegt bedankte sich Peters für die Ehre der Auszeichnung, hat das Hotel Vier Jahreszeiten doch einen besonderen Stellenwert in seinem Leben: “Es ist für mich meine Berufung, meine Lebensaufgabe und ich darf auch heute mit voller Freude und mit großer Unterstützung unserer Eigentümerfamilie Dohle behaupten, mein Lebenswerk.” Seine Erfolgsformel lautet: Ganz besondere Momente schaffen. Dies umzusetzen gelingt durch ein begeistertes Team, “denn der Service darf nur aus voller Überzeugung von ganzem Herzen kommen”.

Die Verleihung war Höhepunkt eines glanzvollen Abends, moderiert durch das Gesicht der Tagesschau, Jan Hofer. Hofer bezeichnete das Hotel als “zweites Wohnzimmer” für viele Hamburger und präsentierte ein kurzweiliges Programm, eingerahmt in ein 4-Gänge-Menü aus der Sterneküche von Christoph Rüffer. Den Namensgeber der Auszeichnung brachte Thorsten Neumann, Mitglied des Brillat Savarin-Kuratoriums, den Festgästen näher. Von Beruf Richter, ging der Schriftsteller und Gastrosoph in seinen Werken den Fragen nach guter Küche und Tafelfreuden auf den Grund. Der kulinarische Vordenker war der Überzeugung, dass Genuss sogar lebensverlängernd wirken könne, wie die Festgäste erfuhren. Als Laudatorin plauderte Madeleine Jakits, Chefredakteurin des Magazins “Der Feinschmecker”, aus dem Nähkästchen. Sie vermutete, dass Ingo C. Peters” gastronomische Ambitionen durch Brillat Savarin inspiriert werden, der in seinem berühmten Buch “Die Physiologie des Geschmacks” feststellte: “Die Entdeckung eines neuen Gerichts ist für das Glück der Menschheit wichtiger als die Entdeckung eines neuen Gestirns”. Die Journalistin gratulierte Ingo C. Peters und seiner Frau Christiane dafür, “wie Sie dieses prachtvolle Hotel geschickt auf aktuellen Kurs trimmen und dabei dennoch die charmanten Tugenden der Tradition am Leben lassen.”

Mit der Auszeichnung wird Ingo C. Peters Mitglied des Brillat Savarin-Kuratoriums. Mitglieder sind alle lebenden Plakettenträger sowie ausgewählte, mit der Plakette verbundene, Branchenvertreter. Sprecher des Kuratoriums ist seit 2014 Hans G. Platz, der in Hamburg für weitere drei Jahre im Amt bestätigt wurde.

Die FBMA ist der Fachverband für Führungskräfte aus der Hotellerie und Gastronomie, der 1993 die als gemeinnützig anerkannte Stiftung ins Leben rief. Zu den Aufgaben der FBMA-Stiftung gehören Projekte aus den Bereichen Bildung, Kultur und Umweltschutz sowie die Verleihung der Brillat Savarin-Plakette.

Firmenkontakt
FBMA-Stiftung
Michael Bläser
Platter Straße 2
65193 Wiesbaden
0172 – 994 11 28
michael.blaeser@herzogspark.de
http://www.brillat-savarin-plakette.de

Pressekontakt
articolare public relations
Lena Kraft
Nornbodenweg 27
63691 Ranstadt
06035 917 469
articolare@lena-kraft.de
http://www.articolare.de

(159961 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.