Imprivata verstärkt die Zusammenarbeit mit Microsoft: Neue innovative Lösungen für digitales Identitätsmanagement im Gesundheitswesen

Berlin, 28. Juli 2020 – Imprivata, das führende Unternehmen für digitale Identitäten im Gesundheitswesen, kündigt heute eine Ausweitung der Zusammenarbeit mit Microsoft an, um die Gesundheitsbranche mit mobilen klinischen Anwendungen im Bereich der digitalen Identität zu unterstützen. Zu den neuen gemeinsamen Lösungen gehören Imprivata Identity Governance, welche durch Microsoft Azure unterstützt wird, sowie Imprivata OneSign Single Sign-on (SSO), welches in Microsoft Identity Services (Azure Active Directory) integriert ist. Beide Lösungen ermöglichen einen reibungslosen Zugriff auf alle Anwendungen inklusive Microsoft Teams auf allen Microsoft Surface-Geräten. Imprivata gibt auch bekannt, dass die Lösungen mit Microsoft bereits jetzt zur Verfügung stehen und man mit Microsoft an der Realisierung gemeinsamer Vertriebsmöglichkeiten arbeitet.

“Wir freuen uns, unsere Zusammenarbeit mit Mircosoft weiter zu vertiefen und die digitale Transformation im Gesundheitswesen durch enge Kooperation und gemeinsame Integration voranzutreiben und auf diese Weise den einzigartigen Anforderungen im Gesundheitswesen gerecht zu werden”, erklärt Wes Wright, Chief Technology Officer bei Imprivata. “Darüber hinaus fühlen wir uns geehrt, Microsoft Co-Sell-ready zu sein und so Schulter an Schulter mit einem weltweit führendem Anbieter von Sicherheitslösungen und Cloud-Plattformen zur arbeiten, der die digitale Transformation im Zeitalter intelligenter Cloud-Lösungen ermöglicht.”

Imprivata Identity Governance für Microsoft Azure implementiert eine der führenden Identity Governance- und Compliance-Management-Lösungen für das Gesundheitswesen direkt in die Azure-Umgebung, womit zugleich den besonderen Anforderungen an hybride Lösungen in der Gesundheitsbranche begegnet und der Umstieg in die Cloud erleichtert wird. Gesundheitseinrichtungen bietet Imprivata Identity Governance ein Höchstmaß an Sicherheit und die Einhaltung entscheidender Richtlinien und Gesetze, indem sichergestellt wird, dass ausschließlich autorisierte Nutzer Zugriff auf die gewünschten Programme und Cloud-Anwendungen erhalten und zugleich entsprechende Berechtigungsnachweise erbracht werden.

Zudem ist Imprivata OneSign ab sofort in das Azure Active Directory integrierbar, um nahtloses SSO für alle Anwendungen und von jedem Gerät aus zu gewährleisten. Hierzu gehören auch Surface-Tablets, von mehreren genutze Arbeitsplätze auf den jeweiligen Stationen in Krankenhäusern sowie von mehreren genutze mobile Endgeräte. Medizinisches Personal ist dadurch in der Lage, mit nur einer Kennung und dem individuell dazugehörigen Passwort sowohl Zugriff auf alle medizinischen Anwendungen zu bekommen, die mit Imprivata OneSign verbunden sind, als auch auf Anwendungen wie Microsoft Teams zuzugreifen. Zudem kann mit dieser einen Kennung auch auf tausende andere Anwendungen, die mit Azure AD verbunden sind, zugegriffen werden.

“Gemeinsam genutzte mobile Geräte werden zunehmend eine wichtige Unterstützung in der Patientenversorgung. Wir freuen uns deshalb mit Imprivata zusammenzuarbeiten, um so die Sicherheit von Surface-Geräten und Anwendungen wie Microsoft Teams weiter zu verbessern, ohne dabei klinische Arbeitsabläuf zu stören”, erklärt Till Osswald, Healthcare Director bei Microsoft Deutschland. “Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Imprivata und die gemeinsam entwickelten innovativen digitalen Lösungen zum Identitätsmanagement, die genau auf die hybride Gesundheitsvorsorge zugeschnitten sind.”

Weitere Informationen darüber, wie Imprivata und Microsoft gemeinsam daran arbeiten Hindernisse bei der Umsetzung der digitalen Transformation in der Gesundheitsbranche zu überwinden, finden Sie unter https://www.imprivata.com/microsoft-insights.

Über Imprivata
Imprivata, die Healthcare IT Security Company – bietet Gesundheitsorganisationen weltweit eine Sicherheits- und Identitätsplattform die ein Authentifizierungsmanagement, schnellen Zugang zu Patienteninformationen, sichere Kommunikation und positive Patientenidentifikation gewährleistet. Imprivata ermöglicht den Leistungserbringern im Gesundheitswesen sicheren und effizienten Zugang, Kommunikation und Transaktion von patientenbezogenen Gesundheitsinformationen und meistert so Compliance- und Sicherheitsherausforderungen und verbessert gleichzeitig die Produktivität und das Patientenerlebnis.

Firmenkontakt
Imprivata
Mark Erwich
Zeltnerstr. 1-3
MA 02421 10 Maguire Road
+1 (781) 430 2853
merwich@mprivata.com
http://www.imprivata.de

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Sebastian Wuttke
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 89 / 99 38 87 36
imprivata@hbi.de
http://www.hbi.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.