IceWarp löst Microsoft als Anbieter der E-Mail-Infrastruktur für die Regierung Malaysias ab

IceWarp löst Microsoft als Anbieter der E-Mail-Infrastruktur für die Regierung Malaysias ab

IceWarp löst Microsoft als Anbieter der E-Mail-Infrastruktur für die Regierung Malaysias ab

Regensburg – 27. Mai, 2021: IceWarp, weltweiter Anbieter von Messaging- und Kollaborations-Lösungen, freut sich, in Malaysia MAMPU als neuen Kunden gewonnen zu haben und mit Erfolg ein Projekt abgeschlossen zu haben, das die Migration von 350.000 Postfächern von der konkurrierenden Microsoft Exchange Plattform umfasst.

MAMPU ( https://www.mampu.gov.my/ms/) ist eine der führenden Regierungsbehörden in Malaysia und für die Modernisierung der öffentlichen Verwaltung auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene verantwortlich. IceWarp hat alle Anforderungen an eine umfassende Kommunikationsplattform erfüllt, die auf offenen Standards basiert und mit bestehenden Clients interoperabel ist, die die Effizienz erhöhen und Kosten senken können.
MAMPU war auf der Suche nach einem Ersatz für Microsoft Exchange, um die Abhängigkeit von großen internationalen Softwareanbietern zu reduzieren und als langfristiges Ziel die digitale Souveränität des öffentlichen Sektors in Malaysia zu sichern. IceWarp hat diese Anforderung umfassend erfüllt: Bei über 20 Jahren Erfahrung in der E-Mail und Kollaborations-Branche hat der Anbieter sich trotz globaler Reichweite durch sein Netzwerk an Partnerschaften stets eine lokale Perspektive bewahrt. IceWarp liefert maßgeschneiderte Lösungen für jede Unternehmensgröße und jedes Segment.

Die Projektumsetzung und nächste Schritte

Die Planungsphase für das Projekt reichte über mehrere Jahre und beinhaltete eine detaillierte Proof-of-Concept-Untersuchung, die IceWarp 2016 erfolgreich vorlegte. Schlussendlich wurde der Auftrag aber nur drei Monate vor dem Go-Live-Termin 2021 vergeben, inmitten von Lockdown und Reisebeschränkungen. Er erforderte eine nahtlose Zusammenarbeit von mehreren IT-Teams der Regierung, dem IceWarp-Distributor für Malaysia, Australien und den asiatisch-pazifischen Raum sowie Fachkräften von IceWarp, die sowohl vor Ort in Kuala Lumpur als auch per Remote-Verbindung von der Zentrale in Mitteleuropa aus arbeiteten. Innerhalb dieser wenigen Monate wurden 1.500 TB an Nutzerdaten von Microsoft Exchange in die neue Infrastruktur migriert. So konnten Anfang März 350.000 Endbenutzer ohne Downtime oder Unterbrechungen in ihrem Kalender ihre Arbeit auf der neuen IceWarp-Plattform beginnen.
IceWarp bot nicht nur alle Kernfunktionen wie Outlook-Interoperabilität, Synchronisation mit Active Directory, E-Mail und Kalender-Zugriff, die das vorherige Microsoft Exchange-System bereits bot, sondern hat es zusätzlich um mehrere Features ergänzt, die für eine effektive mobile Belegschaft essentiell sind und es so zukunftsfähig gemacht. Virtuelle Konferenzräume ermöglichen den

Angestellten der Behörden, sich über Video Calls oder Anrufe auszutauschen. Die Online-Dokumentbearbeitung bietet ihnen die Möglichkeit, Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien im Browser auch gemeinsam zu bearbeiten, während die Dateien in einer dediziert privaten Cloud sicher gespeichert werden. TeamChat vereint all diese Funktionen in einem leistungsstarken Echtzeit-Kollaborationstool und ermöglicht den Teams die Zusammenarbeit auf eine Weise, die zuvor nicht möglich war. TeamChat von IceWarp hat gegenüber Microsoft Teams den signifikanten Vorteil, dass es der Behörde ermöglicht, alle Daten lokal in einem Rechenzentrum in Malaysia zu speichern.
Als nächster Schritt des Projektes ist die Einführung des nativen Desktop-Clients von IceWarp geplant. Dieser wird es der Behörde ermöglichen Microsoft Outlook vollständig durch einen einheitlichen Desktop-Client für E-Mail, Kalender, Kontakte und Instant Messaging zu ersetzen, der in einer einfach bedienbaren Anwendung gebündelt ist, die sowohl für Windows als auch für macOS verfügbar ist.
“Wir bieten unseren Kunden eine ausgezeichnete Alternative zu gängigen Lösungen, wie denen von Microsoft. Besonders stolz bin ich auf unsere TeamChat Mobile App mit ihrer einzigartigen Integration von E-Mail, Chat und Konferenzen, die IceWarp in vielerlei Hinsicht als die innovativste Alternative zu den etablierten Kollaborationslösungen ausweist”, kommentiert Adam Paclt, CEO von IceWarp. “MAMPU hat lange nach dem idealen Ersatz für ihr Microsoft-System gesucht. Sie haben der Richtung, die wir in den letzten fünf Jahren eingeschlagen haben, mit großer Aufmerksamkeit verfolgt. Wir fühlen uns geehrt, als die innovativste und dabei kostensparendste Alternative angesehen zu werden. Wir glauben, dass dieses Projekt ein aufschlussreicher Fingerzeig für andere Regierungen sein wird, die bisher noch stark auf die Exchange-Plattform angewiesen sind.”
Die richtigen Kriterien bei der Anschaffung von Technologien in der öffentlichen Verwaltung festzulegen, stellt den Schlüssel dar, zum Vermeiden eines Vendor Lock-in, zur Förderung des fairen Wettbewerbs zwischen E-Government-Anbietern und zur optimalen Nutzung der öffentlichen Gelder. IceWarp bietet eine gleichwertige Alternative zu den großen Marktteilnehmern und schließt damit die Lücke zwischen etablierten Plattformen auf der einen Seite und auf der anderen Seite Open-Source-Produkten, die sowohl in technischer Hinsicht als auch in Bezug auf die Wartung noch Mängel aufweisen. Als aufstrebender Software-Anbieter für den öffentlichen Sektor setzt IceWarp auf die Prinzipien von offenen Standards und Interoperabilität, um E-Government-Initiativen zu unterstützen und die Entwicklung von Smart Cities zu fördern – nicht nur in Malaysia, sondern weltweit.

IceWarp ist ein globaler Anbieter für Kollaborations- und Kommunikationslösungen für Unternehmen jeder Größe. Nach mehr als 20 Jahren auf dem Markt hat IceWarp sich zu einer der fortschrittlichsten Alternativen zu Microsoft Exchange, Office 365 und Slack entwickelt. Die All-in-One-Lösung von IceWarp umfasst sichere E-Mail, Kalender, Konferenzen, Online-Dokumente und TeamChat für die Zusammenarbeit in Echtzeit. IceWarp Server ist als Service oder als Software für den On-Premises-Einsatz erhältlich, kann dabei auch als White-Label-Produkt komplett an das Branding des Unternehmens angepasst werden und ist damit die erste Wahl für Dienstleister angeboten werden, die auf der Suche nach einem technologisch fortschrittlichen Mehrwertdienst sind.
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.icewarp.com oder besuchen Sie unsere Kanäle auf Twitter, Facebook, und LinkedIn.

Kontakt
IceWarp
Markus Wild
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0) 89 99 38 87 51
Markus_Wild@hbi.de
https://www.icewarp.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.