Hybride IT mit ANS – von der grünen Wiese bis in die Wolke

Rechenzentrumsdienstleister berät seine Kunden beim richtigen Einsatz von Cloud-Technologien

Reinbek. Die ANS Active Network Systems GmbH berät ihre Kunden zunehmend hinsichtlich der Nutzung von Cloud-Technologien zur Umsetzung hybrider IT-Szenarien. Seit einigen Jahren erfüllt ANS durch ihre ISO-9001:2015-Zertifizierung sämtliche organisatorischen Anforderungen auch öffentlicher Auftraggeber an einen zeitgemäßen und zuverlässigen Rechenzentrumsbetrieb.

Cloud Computing bietet Unternehmen heute eine sehr hohe Flexibilität und Offenheit. Hard- und Software kommen dort zum Einsatz, wo sie am sinnvollsten und dem Geschäftszweck am dienlichsten sind. In diesem Bereich existieren mittlerweile zahllose Varianten. ANS berät ihre Kunden daher verstärkt zum Thema „Hybride IT“, das bedeutet ANS gibt Empfehlungen, welche Systeme unter den gegebenen Verhältnissen besser im eigenen Unternehmen (on-premise) betrieben und welche besser an einen externen Dienstleister ausgelagert werden sollten.

ANS betreibt die IT ihrer Kunden auf effizienteste Art und Weise und trägt dabei zu deren langfristigen Geschäftserfolg bei. „Die Herausforderungen liegen stets darin“, so Dennis Jahnhofen, Mitglied der Geschäftsleitung von ANS, „eine optimal an das Geschäftsmodell angepasste IT einzusetzen. Wir zeigen Unternehmen und öffentlichen Auftraggebern, wie sie durch Nutzung von Cloud-Technologien Wettbewerbsvorsprünge erarbeiten können.“ Betrieben werden Hard- und Software nicht nur im ANS-eigenen Rechenzentrum, sondern das Unternehmen ist auch Partner von Amazon Web Services und Microsoft Azure, deren Server ANS-Kunden ebenfalls in Anspruch nehmen können.

Unterschieden werden grundsätzlich die Public Cloud (als Angebot eines frei zugänglichen Providers, der seine Dienste offen über das Internet für jedermann zugänglich macht), die Private Cloud (von Unternehmen bevorzugt, die ihre IT-Dienste aus Datenschutz und IT-Sicherheit weiterhin selbst betreiben wollen) und die Hybrid Cloud – dabei laufen bestimmte Services bei öffentlichen Anbietern über das Internet, während datenschutzkritische Anwendungen und Daten im Unternehmen betrieben und verarbeitet werden.

Gemeinsam mit dem Anwenderunternehmen erstellt ANS eine Bestandsaufnahme und führt einen IT-Check mit anschließender detaillierter Dokumentation der bestehenden Infrastruktur durch. Im nächsten Schritt wird erklärt, wie traditionelle IT-Systeme cloudready gemacht und in ein hybrides Konzept überführt werden können. Das Unternehmen erfährt, wie es sein IT-Management vereinheitlichen sowie flüssige Übergänge und flexible Nutzungen schaffen kann.

Die 1996 gegründete ANS Active Network Systems GmbH ist eine der drei operativen Gesellschaften der ANS Gruppe mit 220 Beschäftigten und Hauptsitz in Reinbek bei Hamburg, zu der daneben die Active Network Sea Systems GmbH und die Cocq Datendienst GmbH gehören. Im Verbund können die drei Unternehmen ihren Kunden ein außergewöhnlich breites Dienstleistungsportfolio in den Bereichen Systemintegration, Digitalisierung und Prozessoptimierung, Netzwerke und maritime IT-Lösungen aus einer Hand bieten. Neben der Zentrale in Reinbek befinden sich Unternehmensstandorte in Hamburg, Bremen und Huntington (UK).

Firmenkontakt
ANS Active Network Solutions GmbH
Dennis Jahnhofen
Senefelder Ring 51
D-21465 Reinbek
+49 40 369 850-11
info@ans-solutions.de
http://www.ans-solutions.de

Pressekontakt
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf
+49 451 88199-12
+49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de

(152642 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *