Hohe Surfkosten im Ausland vermeiden

Mobiles Surfen über Smartphone und Tablet macht Spaß und stellt Informationen jederzeit und an jedem Ort bereit. Spontane Schnappschüsse können über ein soziales Netzwerk oder E-Mail geteilt und kommentiert werden. Voraussetzung ist eine gute Netzabdeckung des Telefonanbieters und für Intensivsurfer auch eine Datenfaltrate.

Hohe Surfkosten im Ausland vermeiden
Smartphone Zubehör @ Mobilefun.de

In Deutschland sind die Kosten eindeutig. Diese werden im Vertrag klar aufgelistet. Anders sieht es im Ausland aus. Vor einigen Wochen wurde der Cut-Off-Mechanismus eingeführt. Dieser sollte das Internet automatisch trennen, wenn Daten im Wert von 59,90 € versurft worden sind. Wer mehr Daten verbraucht, muss beim Mobilefunkanbieter der Freischaltung explizit zustimmen. In der Praxis scheitert dieser Mechanismus, da der Roaming-Verbrauch nicht in Echtzeit abrufbar ist.

Je nach Vertrag und Netzanbieter, kann 1 MB Datenverbrauch zwischen 5,99 € und 12,29€ Kosten. Ein Megabyte Verbrauch sind 1024 Kilobyte. Diese rechnen sich zusammen aus aufgerufenen Internetseiten, Online Videos oder dem Versenden von E-Mails. Eine E-Mail verbraucht ca. 1 kb, einmal Google öffnen verbraucht 9 kb, etc. je nach Internetseite fällt der Datenverbrauch unterschiedlich aus.

Gerade im Urlaub werden gerne Grüße aus dem Ausland verschickt. Der Digitale Weg ist oft schneller und bequemer als offline. Wem die Kosten im Vertrag für mobiles Surfen im Ausland zu teuer sind und wer keine Lust auf eine hohe Rechnung nach dem Urlaub hat, kann aber auch Vorsorgen. Mit ausländischen Prepaid Karten kann nur das Guthaben versurft werden, das im Vorfeld auf die Karte gebucht wurde.

Auf Reisen sollte nicht nur auf die Kosten geachtet werden. Auch der Schutz für das Smartphone sollte gewährleistet sein. Mit einer Smartphone Tasche kann das Handy geschützt und vor Schmutz und Kratzern bewahrt werden. Auch kleinere Stürze kann die Tasche abfangen. Smartphone Taschen sind in unterschiedlichen Farben, Formen und Materialien erhältlich. Den besten Schutz bietet die Tasche, wenn Sie speziell auf das Smartphone angepasst ist.

Schlanken und bunten Schutz bieten Smartphone Hüllen. Diese sind in noch mehr Farben erhältlich, als Taschen. Allerdings sollte hier darauf geachtet werden, dass auch das Display geschützt ist. Nicht jede Hülle hat eine Displayschutzfolie im Lieferumfang. Fingerabdrücke und Kratzer auf dem Touchscreen können die Sicht auf den Bildschirm einschränken. Eine dünne Displayschutzfolie vermindert die Sensibilität des Touchscreens nicht.

Wenn das Smartphone rundum geschützt ist, kann der Urlaub beginnen. Wer sich also im Urlaub vorab informiert, kann eine hohe Handyrechnung vermeiden.

Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/mobilefun/news/667 sowie http://www.mobilefun.de.

Über Mobile Fun Limited Germany:
Das in Birmingham gegründete Unternehmen zählt zu einem der international größten Online Händler für mobiles Zubehör und wurde bereits 3 Mal in Folge unter die TOP 7 der am schnellsten wachsenden Technologie Unternehmen Großbritanniens gelistet. Die Niederlassung in Hamburg ist seit 2008 vor Ort für die deutschen Kunden tätig und beliefert neben Österreich und den Niederlanden auch weitere EU Staaten.

Pressekontakt:
Mobile Fun Limited
Sara Buchholz
Oelkersallee 31
22769 Hamburg
Deutschland
040/380786610
presse@mobilefun.de
http://www.mobilefun.de