Hitachi Vantara setzt auf hybride Cloud-Datenspeicherung

Hitachi Vantara setzt auf hybride Cloud-Datenspeicherung

Neue Storage-Lösungen bieten adaptive Ausfallsicherheit, setzen Performance-Maßstäbe und bereiten den Weg für hybride Cloud-Betriebsmodelle.

Hitachi Vantara setzt auf hybride Cloud-Datenspeicherung

Die neue VSP E-Serie von Hitachi Vantararichtet sich speziell an kleine und mittelgroße Unternehmen

Dreieich/ Santa Clara (Kalifornien), 14. Oktober 2021 – Hitachi Vantara, Tochterfirma der Hitachi, Ltd. (TSE: 6501) für digitale Infrastruktur, Datenmanagement und -analyse sowie digitale Lösungen, hat auf seiner Firmenveranstaltung ” The Road Ahead: Digital Infrastructure for the Data-Driven” einen Ausblick in die Zukunft der hybriden Cloud-Datenspeicherung gegeben. Das Unternehmen wird seine Funktionen zur Speichervirtualisierung erweitern, um eine verteilte Hybrid-Cloud-Datenstruktur bereitzustellen.

Die neuen Hybrid-Cloud-Infrastrukturlösungen werden Kunden jeder Größe dabei helfen, die Anforderungen von Enterprise-, Cloud-Native- und KI-Anwendungen kosteneffizient abzudecken, und gleichzeitig die Grundlage für die Erweiterung von Data Fabrics auf Hybrid-Cloud-Umgebungen zu schaffen. Die neuen Modelle der Virtual Storage Platform (VSP) 5000 Series, der VSP E-Series und der Hitachi Content Platform (HCP) sind ab sofort mit unterbrechungsfreien Upgrade-Pfaden und Cloud-ähnlichen Management-Tools verfügbar.

VSP E-Serie: Leistung und Kapazität ohne Kompromisse

Hitachi Vantara hat neue Versionen seiner VSP E590- und E790-Speicherlösungen für kleine und mittelgroße Unternehmen vorgestellt. Neue, hybride Speicheroptionen bieten Kunden die Flexibilität, verschiedene Arbeitslasten in einer einzigen Midrange-Plattform zu konsolidieren. Integrationen mit führenden Cloud-Service-Plattformen schaffen die Basis für die Ausweitung von Datenstrukturen auf die Cloud. Abgestimmt auf die Hybrid-Cloud-Datenvirtualisierungsstrategie werden diese Arrays künftig über gemeinsame Datendienste und Virtualisierung aus softwaredefinierten und cloudbasierten Lösungen verfügen.

Zusätzlich zum kostengünstigen All-NVMe-Speicher können Kunden nun All-NVMe, All-SAS oder eine Kombination aus beidem wählen. Die Erweiterung der VSP E590 und E790 um SAS erfüllt die Anforderungen an niedrige Latenzzeiten für Anwendungen und macht sie für kleine und mittelständische Unternehmen erschwinglich. Die VSP E-Serie zeichnet sich durch eine einfache Selbstinstallation mit integriertem Management aus und kann innerhalb von 30 Minuten in Betrieb genommen werden. Sie ist in die wichtigsten Hybrid-Cloud-Stacks integriert, um die Bereitstellung und Verwaltung der Datenstruktur vom Edge über den Core bis zur Cloud zu vereinfachen.

Hitachi Vantara kündigte Integrationen mit Anthos an, der Google-Cloud-Lösung für ein einheitliches Datenmanagement vor Ort, am Netzwerkrand (Edge) und in mehreren Public Clouds, sowie mit Red Hat OpenShift, der führenden Kubernetes-Plattform für Unternehmen. Hitachi kündigte außerdem das Hitachi Replication Plug-In for Containers an, das Datendienste für Unternehmen in Container-Umgebungen für Stateful Storage mit der Hitachi VSP- und E-Series-Familie ermöglicht.

VSP 5000-Serie: Das Beste wird noch besser

Die VSP 5000 Serie ist als Datenplattform in der Lage, Unternehmen Informationen für die digitale Transformation zu liefern. Jetzt wurden die Funktionen der VSP 5000 Serie für Kunden mit großen Datenanforderungen erweitert. Die neuen Modelle VSP 5200 und 5600 beschleunigen die Reaktionsfähigkeit und Leistung von Anwendungen mit einer um 42 Prozent effizienteren Datenreduktion und erhöhen dadurch die nutzbare Kapazität. Mit End-to-End-NVMe bricht die neue VSP 5600 mit 33 Millionen IOPS und einer Latenz von nur 39 Mikrosekunden erneut alle Rekorde. Diese Fähigkeiten beschleunigen die Reaktion von Anwendungen und sorgen für mehr Konsolidierungsmöglichkeiten im Rechenzentrum. Darüber hinaus sind die neuen Arrays intelligent und verfügen über eine integrierte Echtzeit-Überwachung des gesamten Infrastruktur-Stacks mit automatischer Anomalieerkennung und Fehleranalyse.

Die neuen Modelle der VSP 5000-Serie verfügen über die gleichen Integrationen für die moderne Anwendungsentwicklung wie die neuen Modelle der E-Serie, um die Datenstruktur vom Edge zum Core und zur Cloud zu erweitern.

Hitachi Modern Storage Assurance und Data-in-Place-Migration

Unternehmen erwarten zunehmend, dass lokale IT-Ressourcen eine Cloud-ähnliche Agilität und Skalierbarkeit bieten. Hitachi Vantara bietet beide Eigenschaften in der neuen VSP 5000-Serie mit einem unterbrechungsfreien Upgrade-Pfad auf die nächste Technologiegeneration.

Neu für die VSP 5200 und VSP 5600 ist Hitachi Modern Storage Assurance, das zusätzlich nahtlose Upgrades auf die nächste Generation der VSP-Technologie ermöglicht und so den Beschaffungsprozess auf Sicht von mehreren Jahren vereinfacht. Hitachi Modern Storage Assurance kann bei der Anschaffung einer neuen VSP 5200/ VSP 5600 oder als Teil von EverFlex inbegriffen sein. EverFlex ist das As-a-Service-Angebot von Hitachi Vantara, mit dem Kunden Hardware, Software und Services über ein Pay-per-Use-Modell nutzen können. EverFlex ermöglicht es Kunden, mit der heute benötigten Kapazität und Leistung klein anzufangen und auf die größten Konfigurationen für die Konsolidierung von Rechenzentren zu skalieren – dabei aber immer nur das zu bezahlen, was auch tatsächlich genutzt wird.

Hitachi Content Platform verbessert den Umgang mit unstrukturierten Daten

Die Hitachi Content Platform (HCP) ist die Objektspeicher-Softwarelösung von Hitachi Vantara. Ab heute bietet HCP eine mehr als zweifache Leistungssteigerung für Cloud-Gen-Anwendungen durch neue Optimierungseinstellungen, die die Objekte effizienter über die Architektur verteilen. Eine neue Scale-Out-Policy-Engine optimiert die Leistung durch Datendienste, die je nach Anwendungsfall oder Arbeitslast angepasst werden können.

Hitachi Content Software for File, die jüngste Erweiterung des Hitachi Objektspeicherportfolios, wurde heute um neue Funktionen erweitert. Die Lösung unterstützt jetzt den Ingest von Amazon S3-Objektspeicher für Hochleistungsanwendungen wie IoT-Sensoren und Videoüberwachungsgeräte, die schnell große Datenmengen in ein zentrales Repository einspeisen müssen.

Hitachi Ops Center bietet verbessertes AIOps

Für ein benutzerfreundliches, cloudbasiertes System zur Zustandsüberwachung wendet das neue Hitachi Ops Center KI- und ML-Methoden auf die Berichterstattung, Leistungsoptimierung und intelligente Datenverwaltung an und rationalisiert so den Betrieb für verteilte Teams.

Integrierte Echtzeit-Analysen und Automatisierungsfunktionen sorgen für eine bis zu 70-prozentige Reduzierung der manuellen Speicherverwaltungsaufgaben und helfen dabei, bis zu viermal schneller zur Ursachenanalyse zu gelangen. Mit dem Hitachi Ops Center können Kunden nicht nur die Datenverfügbarkeit sicherstellen und den Betrieb vereinfachen, sondern auch die Systemleistung feinabstimmen, um durch einen geringeren Energie- und Kühlungsverbrauch im gesamten System die CO2-Bilanz des Unternehmens zu verbessern.

Verfügbarkeit

Hitachi Vantaras VSP 5000, E-Series und Hitachi Content Platform sind ab sofort bei Hitachi Vantara direkt und über das globale Partnernetzwerk erhältlich. Alle Lösungen sind auch über EverFlex erhältlich, das XaaS-Modell von Hitachi Vantara, das eine flexible Skalierung entsprechend den jeweiligen Anforderungen ermöglicht und gleichzeitig die Agilität und den Schutz vor Risiken maximiert.

Hitachi Vantara, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Hitachi, Ltd., unterstützt Unternehmen bei der Digitalen Transformation von dem, was jetzt ist, zu dem, was als nächstes kommt. In Zusammenarbeit mit jedem einzelnen Kunden setzen wir unsere industriellen und digitalen Fähigkeiten ein, um das Beste aus Daten und Anwendungen herauszuholen. Dies kommt sowohl dem einzelnen Unternehmen als auch der Gesellschaft zugute. Mehr als 80 Prozent der Fortune 100-Unternehmen vertrauen Hitachi Vantara bei der Erschließung neuer Einnahmequellen, der Generierung von Wettbewerbsvorteilen, der Senkung von Kosten, der Verbesserung des Kundenerlebnisses und der Schaffung von sozialem und ökologischem Mehrwert. Besuchen Sie uns unter www.hitachivantara.com

Hitachi, Ltd. (TSE: 6501) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, konzentriert sich auf das Social Innovation Business und kombiniert dazu seine Operational Technology, Information Technology und Produkte. Im Geschäftsjahr 2020 (das am 31. März 2021 endete) betrug der konsolidierte Umsatz des Unternehmens insgesamt 8.729,1 Milliarden Yen (78,6 Milliarden US-Dollar), mit 871 konsolidierten Tochtergesellschaften und weltweit rund 350.000 Mitarbeiter. Hitachi arbeitet daran, den sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Wert für seine Kunden in sechs Bereichen zu steigern: IT, Energie, Produktion, Mobilität, Smart Life und Automotive Systems. Dies geschieht durch Lumada, Hitachis fortschrittliche digitale Lösungen, Dienstleistungen und Technologien, die Daten in Informationen umwandeln und so digitale Innovationen vorantreiben. Weitere Informationen über Hitachi finden Sie unter http://www.hitachi.com

Firmenkontakt
Hitachi Vantara GmbH
Bastiaan van Amstel
Im Steingrund 10
63303 Dreieich-Buchschlag
06103 – 804-0
Bastiaan.vanAmstel@HitachiVantara.com
https://www.hitachivantara.com/de-de/home.html

Pressekontakt
Public Footprint GmbH
Thomas Schumacher
Mendelssohnstr. 9
51375 Leverkusen
0214 8309 7790
schumacher@public-footprint.de
http://www.public-footprint.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.