Herbstzeit ist Thermenzeit, ein Blick über Österreichs Grenzen

Das vollständigste Wellness-Angebot Europas, der größte Thermalsee der Welt, eines der magnesiumreichsten Mineralwässer auf unserem Globus sowie eine Therme, die von den Ideen des Philosophen Rudolf Steiner inspiriert wurde

Herbstzeit ist Thermenzeit, ein Blick über Österreichs Grenzen

Herbstzeit ist Thermenzeit – ein Blick über Österreichs Grenzen zeigt uns einige reizvolle Angebote.

Es lohnt sich, auch einmal einen Blick auf das Thermalangebot jenseits von Österreichs Grenzen zu werfen, denn es zeigt einige Besonderheiten. So gibt es etwa in Ungarn den größten Thermalsee der Welt, in Slowenien das umfassendste (Medical) Wellness-Angebot Europas sowie eines der magnesiumreichsten Mineralwässer auf unserem Globus und in Kroatien eine neue Therme, die von den Ideen des Philosophen Rudolf Steiner inspiriert wurde. Damit sind vier gesunde Superlative, die es wert sind, entdeckt zu werden, für Österreicher fast zum Greifen nah.

Jungbrunnen Urmeer
Beginnen wir mit dem vollständigsten Wellness-Angebot, das im slowenischen Portoroz und unter den Namen LifeClass Hotels und Spa zu finden ist. Was sich dahinter verbirgt – allein die nüchterne Aufzählung ist wahrlich eine Klasse für sich: Sechs miteinander verbundene Wellness-Hotels, drei bis fünf Sterne, 800 Zimmer und sieben Zentren, die sich der Medizin, der Gesundheit und dem Wohlbefinden verschrieben haben und in die unlängst 4,8 Millionen Euro zur abermaligen Qualitätsverbesserung investiert wurden. Ganz neu ist die Mediterrane Anti-Aging Klinik, in der den Zeichen des Alters mit speziellen Programmen vorgebeugt wird und etwaige vorhandene Spuren gemildert oder gar beseitigt werden, übrigens ganz ohne Skalpell. Das Thalasso-Center nutzt unter anderem die heilende Kraft des Meeres, Bäder gehören da ebenso ins gesunde Repertoire wie Salinenschlamm-Packungen oder Inhalationen mit Sole-Wasser. Stars wie Sharon Stone oder Karl Lagerfeld zählen übrigens zu den Fans dieser Therapie – vielleicht auch, weil deren kosmetische Wirkung nicht zu verachten ist. Das Wai Thai Center steht für traditionelle thailändische Massage und natürliche Körper- und Gesichtspflege. Im Shakti-Ayurveda Center ordinieren eine ayurvedische Ärztin und geschulte Therapeuten, die Behandlungen sind also wirklich authentisch und gehen meilenweit über die bekannten Öl-Massagen hinaus. Zum Schönheits-Center und medizinisch-physiotherapeutischen Zentrum gesellt sich als siebentes noch das Fitness-Center. Eine weitere Rarität sind die großzügig angelegten Schwimmbäder, die 42.000 Jahre altes, thermo-minerales Urmeer beherbergen, das Körper und Seele warm umhüllt, ein Jungbrunnen für Geist und Haut. Weitere Wellness-Zuckerln wie unzählige Behandlungsvarianten – von Mesotherapie gegen Falten und Schmerzen über Stoßwellentherapie und Salinenfango bis zur Anti-Cellulite- und Wirbensäulen-Behandlung -, ein Sauna-Park, ein professionelles Ärzteteam, gesunde mediterrane Schutz-Kost und herrliche Meerluft versüßen Gesundheits- und Erholungssuchenden den Aufenthalt.

Preisbeispiele:
Im LifeClass Hotel Neptun****: ab 51 Euro pro Person/ Tag im DZ
Im LifeClass Hotel Apollo****: ab 64 Euro pro Person/ Tag im DZ
Im LifeClass Grand Hotel Portoroz*****: ab 73 Euro pro Person/ Tag im DZ
inklusive Unterkunft im Doppelzimmer, Halbpension (Frühstück und Abendessen), Hotelunterhaltung und Rekreationsprogramm, Willkommens-Aperitif, Benutzung der Schwimmbäder mit thermalem Urmeer, Benutzung der Schwimmbäder mit Meerwasser, Sportprogramm, uvm.

Schwimmen mit Wirkung
200 Kilometer von Wien liegt der nächste Superlativ und lädt auch winters ins rund 24 Grad warme Wellness-Wasser: Der Thermalsee von Hevíz ist mit einer Fläche von 46.350 Quadratmetern der größte biologisch aktive und natürliche Heilsee der Welt, sein Wasser tauscht sich innerhalb von 72 Stunden komplett aus. Im vergangenen Jahr haben übrigens mehr als 22.000 Österreicher einen (Gesundheits-)Urlaub in Hevíz verbracht und viele davon ihre Schmerzen beim Schwimmen im Thermalsee gelindert. Diese wundersame Wirkung ist indes kein Wunder, sondern beruht ganz nüchtern gesehen auf der besonderen Zusammensetzung des Hevízer Sees: Es handelt sich um kalzium- und magnesiumhaltiges Wasserstoff-Karbonat-Heilwasser, das sich dank seines hohen Mineralstoffgehalts zur effizienten Behandlung von Beschwerden des Bewegungsapparates sowie von rheumatischen Erkrankungen eignet (Rheuma-Geplagte steht etwa die St. Andreas Rheumaklinik zur Verfügung). Auch eine entzündungslindernde Wirkung sowie Stresslinderung wurden nachgewiesen, sowie Besserung bei chronischen gynäkologischen Problemen (z.B. Unfruchtbarkeit, Entzündungen). Weniger bekannt ist, dass das Hevízer Thermalwasser auch trinkbar ist und Magen und Darm sehr gute Dienste leistet. Bekannter ist da schon der aus der Torfbasis gewonnen Schlamm von Hevíz, seine Wirkungen sind ähnlich wie die des Seewassers, nur noch etwas intensiver. Der Heilschlamm trägt nicht nur zur Schmerz- und Entzündungshemmung bei, sondern fördert zusätzlich noch die Regeneration der Zellen. Er kann somit quasi als Jungbrunnen bezeichnet werden und als solcher auch Pumperlgesunden Nutzen bringen. Das tut übrigens auch ein Bad im Hevízer Thermalsee, in dem jahraus, jahrein die Rosen blühen.

Preisbeispiele:
ab 10 Euro/ Person/ Nacht im Privathaus
ab 29 Euro/ Person/ Nacht in einem drei Sterne Hotel
ab 49 Euro/ Person/ Nacht in einem vier oder fünf Sterne Hotel
Mehr Information unter www.spaheviz.de

Einen Superlativ schlucken
Wer Rogaska Slatina hört, denkt wahrscheinlich an ein Glas prickelndes Mineralwasser zum Trinken. Und wer Letzteres tut, schluckt einen Superlativ: Das wissenschaftlich gut untersuchte Mineralwasser ist eines der magnesiumreichsten der Welt – ein Liter des kostbaren Nass enthält mehr als 1000 Milligramm Magnesium. Der Mineralstoff Magnesium fördert übrigens unter anderem die Leistungsfähigkeit, wirkt im Zusammenspiel zwischen Nerv und Muskel mit, beugt Muskelkrämpfen vor und ist für die Therapie von Herzkranken wichtig. Trinkkuren haben im slowenischen Rogaska Slatina also nicht ohne Grund seit Jahrhunderten Tradition. Zumal das Mineralwasser ja neben Magnesium noch andere wertvolle Mineralstoffe enthält und so erwiesenermaßen auch bei Verdauungsbeschwerden, Sodbrennen, Stress- und Stoffwechselproblemen, Magenleiden sowie bei einer Reihe weiterer Erkrankungen hilfreich ist. Doch der slowenische Ort besitzt noch ein weiteres unschätzbares Nass: eine artesische Quelle mineralreichen Thermo-Mineralwassers, das in einer Tiefe von 1700 Metern entspringt. Darin lässt es sich auch herrlich und wirkungsvoll baden. Stichwort Bäder: Das mit dem Medical Center Rogaska verbundene Grand Hotel Sava**** Superior ist das einzige Hotel im Ort, das in seinen Becken Thermo-Mineralwasser bietet. Aufenthalte im 32 Grad warmen Thermo-Mineralwasser des Hotels versprechen Linderung bei Gelenks- und Muskelbeschwerden, bei Kreuzweh und Arthrose, aber auch bei Osteoporose, psychosomatischen Leiden und Bluthochdruck. Wer dem Wasser genau auf den Zahn fühlen will: Die balneochemische Analyse förderte folgende Inhaltsstoffe zu Tage: Magnesium, Natrium, Kalium, Kalzium, Silizium, Lithium sowie Spuren von Barium und Strontium. Und klar: Als einer der größten und ältesten Kurorte Europas bietet Rogaska Slatina freilich auch jede Menge weiterer Kuranwendungen an. Heuer neu: kurze, gezielte medizinische Check Ups im Medical Center.

Preisbeispiel:
Romantik-Wochenende (3 Tage/2 Nächte) im Grand Hotel Sava****Superior inklusive Willkommensgruß, reichhaltigem Buffet-Frühstück bis 11.00 Uhr, Abend im Restaurant Kristal mit show cooking, Romantik-Abend zu zweit mit ausgewähltem Menü im À-la-carte-Restaurant Kaiser, 1 Entspannungsmassage (20 Min.), freier Eintritt in die Lotus Terme (Thermalbad und Saunas), 1 Flasche Magnesium-Heilwasser pro Zimmer am Ankunftstag, am Freitag und Samstag Tanzabend im Kaffeehaus Cappuccino, romantisches Nachtbaden in der Lotus Terme bei Kerzenschein und einem Glas Sekt, Animationsprogramm (organisierte Spaziergänge, Workshops, Tanzabende im Kaffeehaus Cappuccino mit Livemusik), gratis wifi, kostenlosem Parkplatz, uvm.
Preis: im DZ Classic ab 287,30.- mit Club Sava Karte für zwei Personen (die Club Sava Karte ist kostenlos im Internet erhältlich).
Normalpreis: 360,80 Euro (buchbar bis 21.12.2014)
Mehr Information unter www.rogaska.si/de

Gegen Burn Out und für die Brieftasche
Niegelnagelneu erstrahlt zur Zeit das Spa und Sport Resort Sveti Martin in Kroatien. Bei der Renovierung, in die insgesamt 1,2 Millionen Euro geflossen sind, hat sich der berühmte italienische Architekt Maurizio Favetta von der Philosophie des Menschfreundes Rudolf Steiner inspirieren lassen. Wer nun neugierig geworden ist, sollte sich in diese momentan modernste kroatische Therme, 50 Kilometer von Radkersburg entfernt, begeben und sich selbst viel Gutes tun. Zum Beispiel in einem gesunden Thermo-Mineralwasser schwimmen, das zu den besten Europas gehört und extrem reich an Mineralien ist. Der eher seltene Mix aus Lithium, Iod, Kalium, Fluor und Natrium macht es zu einem Quell für Gesundheit und Wohlbefinden. Moderne Analysen bezeugen dem Wasser heilsame Wirkung bei Burn Out, Herzerkrankungen, Arthritis und zur Entgiftung des Körpers. Wellness gibt’s hier übrigens auch für die Brieftasche, die bei diesen Preisen wahrlich geschont wird. Eine weitere Besonderheit stellen die Eishöhle zum Abkühlen nach der Sauna dar sowie der hauseigene Golfplatz mit Rasenheizung und das Lumbalis Center, in dem Rückenbeschwerden fachmännisch zu Leibe gerückt wird. Nicht zu vergessen die luxuriöse VIP Spa Suite, in der man exklusiv zu zweit Wellness-Stunden mit Sauna, Massage und Musik so richtig genießen kann. Denn auch harmonische Zweisamkeit ist erwiesenermaßen ein Quell‘ für Gesundheit und ein verdammt wirksamer Jungbrunnen.

Preisbeispiele:
Apartment Regina: 1 Nacht mit Halbpension ab 36,80 Euro pro Person
Hotel Spa Golfer: 1 Nacht mit Halbpension ab 54,10 Euro pro Person
Mehr Information unter www.spa-sport.hr/de

Der Bogen der Thermen-Raritäten rund um Österreich ist mit einem neuen Hotel im Stil des legendären Kriegsschiffes HMS Victory in der Therme Erding bei München, der Bibione Thermae, Italiens einzigem Zentrum für Thermal- und Wellnesskuren direkt am Meer, oder der Tamina Therme im schweizerischen Bad Ragaz, der wasserreichsten Akratotherme Europas, noch lange nicht zu Ende gespannt.

Presserückfragen:
PR Plus GmbH,
Charlotte Ludwig
Tel.: +43 (0)1/9141744-0, Fax DW 22
Email: ludwig@prplus.at,
Pressetext- und Fotoarchiv: www.prplus.at

PR Plus erfüllt den internationalen Qualitätsstandard CMS,
Consultancy Management Standard der ICCO.
Kommunikation ist ein entscheidender Erfolgsfaktor!

Kontakt
PR Plus – PR & Krisen PR & Event-Marketing & Lobbying für Tourismus und andere Branchen
Charlotte Ludwig
Guldengasse 11A
1140 Wien
01-914 17 44
office@prplus.at
http://www.prplus.at

(170907 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.