Grusel in Meggen, Horror in Elspe

Am Halloween-Wochenende ist mächtig was los im Sauerland

Grusel in Meggen, Horror in Elspe

Die Sauerland-Pyramiden im Galileo-Park in Lennestadt-Meggen

Lennestadt. Erstmals lädt das Elspe Festival zum “Halloween-Movie-Weekend”. Vom 31. Oktober bis 2. November laufen jeden Abend echte Horror-Klassiker in Dolby-Surround. Geboten werden die Filmklassiker “Halloween – die Nacht des Grauens”, “From Dusk till Dawn” und die “Rocky-Horror-Picture-Show”. Anschließend gibt es eine Grusel-Party im Western-Saloon – auch für Nicht-Kinobesucher. Im Galileo-Park in den Sauerland-Pyramiden in Meggen stehen am 2. und 3. November “Hexen, Folter und Vampire” auf dem Programm. Folterknechte und gnadenlose Richter treiben ihr Unwesen im finsteren Mittelalter – und verzaubern die Pyramiden in eine Unterwelt voller atemberaubender Schockmomente und eindrucksvoller Erlebnisse. Im Mittelpunkt stehen aber Spaß und Spannung für die ganze Familie – denn der Horror kommt in Meggen humorvoll und unterhaltend daher.

Beide Veranstaltungen wurden in enger Kooperation der beiden Parks geplant und choreographiert. “Wir möchten ein schauspielerisch attraktives, eindrucksvolles, unterhaltsames und spannendes Programm anbieten, das viele Menschen fasziniert und bewegt”, erklären Rolf Schauerte, Geschäftsführer der Elspe Event GmbH und Yvonne Hennecke, Werbeleiterin des Galileo-Parks übereinstimmend. Schauspieler des Elspe-Ensembles kommen in den Sauerland-Pyramiden zum Einsatz. “Das Mittelalter soll live erlebt werden. Prozesse, Hinrichtungen und die typischen Lebensumstände werden real präsentiert. Auch die vielen Mythen und Legenden rund um die Schattenwelt der Vampire werden lebendig inszeniert”, so die Veranstalter. Trotz der schaurig-realen Darstellung werden es aber dennoch zwei lehrreiche Tage für die ganze Familie. Wissen werde erlebbar, ganz im Sinne der Philosophie des Galileo-Parks. Kinder und Erwachsene kämen auf ihre Kosten. Spaß, Spannung und humorvolle Unterhaltung garnieren das Grauen. “Das Programm ist absolut für Familien mit Kindern geeignet”, so Hennecke.

Der Galileo-Park veranstaltet den Halloween-Event anlässlich der Eröffnung der beiden neuen Sonderausstellungen “Galgen, Rad und Scheiterhaufen” und “Fürsten der Finsternis – Vampirkult im Film”.

Auch in Elspe wird kein reines Kino geboten. Zombies und Vampire, Dämonen und finstere Gestalten begleiten die Zuschauer in die Festivalhalle. Ganz nach dem Motto des Elspe Festivals “natürlich live” wird selbst ein harmlos anmutender Kinoabend zum beängstigenden Live-Erlebnis. Action auf der Leinwand und prickelnder Horror hautnah sind die einmalige Kombination des “Halloween-Movie-Weekend”. Ein Kinobesuch war noch nie so intensiv.

Gemeinsam biete man vier Tage Programm. Während der Galileo-Park Akzente für Familien setze, spreche das Elspe Festival eher junge Erwachsene und Fans des Horror-Films an. “Von Donnerstag bis Sonntag soll das Genre Horror vielfältig bedient werden”, so Schauerte und Hennecke. Insbesondere Menschen aus dem Kreis Olpe und dem Sauerland, aber auch aus den angrenzenden Regionen sollen gewonnen werden. Die Kooperation des Galileo-Parks und des Elspe Festivals solle auch nach Halloween fortgesetzt werden. Insbesondere am Samstag, den 2. November hoffe man auf viele Besucher. “An dem Tag können beide Parks besucht werden: tagsüber der Galileo-Park in Meggen, abends das Filmerlebnis in Elspe”.

Tickets für “Hexen, Folter und Vampire” im Galileo-Park gibt es zum Preis von 10,00 Euro für Kinder und 12,00 Euro für Erwachsene ab sofort unter 02721 / 60077-10 oder INFO@GALILEO-PARK.DE. Das Filmerlebnis in Elspe kostet an jedem der drei Abende 9,00 Euro im Vorverkauf und 10,00 Euro an der Abendkasse. Wer verkleidet kommt oder dem Anlass angemessen besonders gruselig geschminkt ist, bekommt beim Einlass einen Gutschein für ein Gratisgetränk im Wert 2,20 Euro. Eintrittskarten für das “Halloween-Movie-Weekend” gibt es unter TICKETS@ELSPE.DE, der Ticket-Hotline 02721 / 9444-0 oder online unter WWW.ELSPE.DE.

Hintergrund Galileo-Park

In vier Pyramiden begeistert der Galileo-Park in Lennestadt-Meggen als Wissens- und Rätselpark seine Gäste mit interessanten und außergewöhnlichen Ausstellungen. Auf unterhaltsame und doch anspruchsvolle Art und Weise wird Wissen vermittelt und Interesse an neuen Themen geweckt. Der Galileo-Park präsentiert sowohl wissenschaftliche als auch “rätselhafte” Themen – sachlich, objektiv, offen und wertungsfrei.

Die naturwissenschaftlichen Ausstellungen können ganzjährig in den aufregend gestalteten Pyramiden bewundert werden. Das spielerische Lernen und Ausprobieren für Jung und Alt steht dabei im Zentrum des Parks. Die vielseitigen Räumlichkeiten werden jedoch nicht nur für Ausstellungszwecke genutzt, sondern können auch gemietet werden – für Seminare und Kongresse, Buchlesungen, Trauungen oder Geburtstage. Der Galileo-Park bietet immer den passenden Rahmen, um eine ganz persönliche Veranstaltung unvergesslich werden zu lassen.

Der Galileo-Park liegt weithin sichtbar hoch über dem Lennetal und ist mit seinen vielen Attraktionen ein Ort des Staunens und Wunderns. Er weckt ganz nach dem kontaktfreudigen Wissenschaftler und Querdenker Galileo Galilei das Interesse an Themen und ist Wissenschaftstreffpunkt für Familien, Touristen, Studenten und Geschäftsleute aus dem Sauerland und darüber hinaus.

Weitere Informationen unter WWW.GALILEO-PARK.DE.

Hintergrund Elspe Festival

Die Elspe Festival GmbH ist ein inhabergeführtes, zuschussfreies Kulturunternehmen und Europas größter reiner Show- und Festivalpark. Als kultureller Leuchtturm der Region Sauerland / Südwestfalen ist das Elspe Festival vor allem berühmt für seine alljährlichen Karl-May-Festspiele, die jährlich rund 180.000 Besucher anziehen. In der über fünfzigjährigen Tradition des Unternehmens haben insgesamt schon mehr als 12,5 Millionen Zuschauer aus Nordrhein-Westfalen, Deutschland und dem angrenzenden Ausland die verschiedenen Shows, Konzerte und Events besucht. Das rund 120.000 Quadratmeter große Festspielgelände lädt insbesondere Familien zum ganztägigen Kultur- und Naturerlebnis mit allen fünf Sinnen ein. Neben der Naturbühne, auf der im Rahmen der Karl-May-Festspiele rund 60 professionelle Schauspieler – darunter auch zehn Jahre lang der berühmteste Winnetou-Darsteller Pierre Brice – und bis zu 40 Pferde für Spannung, Live-Action und Unterhaltung sorgen, verfügt das Gelände über eine Festival-Halle und mehrere Locations im Western-Stil – jeweils mit gastronomischer Rund-um-Versorgung. Das Elspe Festival steht für natürliche Live-Unterhaltung und kommt deswegen komplett ohne Karussells und Fahrgeschäfte aus. Die verschiedenen Event-Locations bieten außerhalb der eigenen Festival-Events Begegnungs- und Tagungsmöglichkeiten von 20 bis zu 4.000 Personen.

Weitere Informationen unter WWW.ELSPE.DE.

Kontakt
Galileo-Park
Yvonne Hennecke
Sauerland Pyramiden 4-7
57368 Lennestadt-Meggen
Telefon 02721 / 60077-10
info@galileo-park.de
http://WWW.GALILEO-PARK.DE

Pressekontakt:
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
0171 / 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.