Große Hüte, hohe Räder und noble Badekultur

Bad Nauheim feiert 13. Jugendstilfestival, 7.-9. September

Große Hüte, hohe Räder und noble Badekultur

Drahtesel: Im historischen Dress auf antiken Vehikeln radeln. (Bildquelle: Copyright: BNST)

Floral verzierte Fassaden, kunstvoll geschwungene Balkone und reich ornamentierte Eingangsportale – Bad Nauheim ist wunderschön anzuschauen. Mit Sprudelhof, Trinkkuranlage und Badehäusern ist es ein Gesamtkunstwerk des Jugendstils. Ein Ausflug lohnt vom 7. bis 9. September ganz besonders: Der Kurort feiert das Jugendstilfestival und die Zeit um 1900 mit Musik und Mode, Tanz und Tennis, Baukunst und Badekultur sowie der einzigartigen „Prinzessin Louise Sophie Rad-Ausfahrt“.
Ob Möbeldesign, Schmuck, Glaskunst, Malerei oder Architektur, die einst revolutionäre Jugendstil-Bewegung sah Kunst als Freude bereitenden Begleiter im Alltag. Die rund 70 Stände des Kunsthandwerker- und Restauratorenmarkts unter den Kolonnaden rund um den großen Sprudel demonstrieren es. Polsterer, Möbelrestauratoren, Stuckateure, Hutmacher sowie Stände mit Gemälden, Geschirr oder Silberbesteck zeigen die Liebe zum Detail der damaligen Zeit.

Tennisturnier im Dress von damals
Der Sprudelhof ist die größte geschlossene Jugendstilanlage Europas. Auf Schritt und Tritt begegnen den Besuchern elegante Damen in bodenlangen Kleidern mit schlanken Silhouetten, Keulenärmeln und großen Hüten. Sie flanieren am Arm feiner Herren in Cutaways und Streifenhosen. Neben einer Gemälde-Ausstellung, Lesungen, Musikdarbietungen, Droschkenfahrten und Tanzvorführungen wie dem Serpentinentanz gibt es ein Tennisschauturnier im Dress von damals. Unbedingt sehenswert: die glanzvoll ausgestalteten Badehäuser mit ihren Innenhöfen, den original möblierten Badezellen und dem Fürstenbad, die den großen Sprudel einrahmen. Sie können auf eigene Faust erkundet werden oder bei einer kurzweiligen Führung.

Auf dem Hochrad durch die Wetterau
Vor den Badehäusern drehen Hochräder und antike Drahtesel ihre Runden. Die Rad-Ausfahrten bilden die Höhepunkte des Festivals, allen voran die „Prinzessin Louise Sophie Rad-Ausfahrt“. Auf den Spuren der vom Radeln begeisterten Prinzessin geht es in historischen Vehikeln und ebenso alten Kleidern rund um das Jugendstilstädtchen und die Felder und Wiesen der Wetterau. Obendrein gibt es einen Geschicklichkeits-Parcours und einen Gleichmäßigkeitslauf. Teilnehmen kann, wer sich in authentischer Kleidung auf sein Fahrrad bis Baujahr 1945 schwingt (nach Prüfung bis Baujahr 1955) und sich bis 25. August anmeldet. (Infos und Anmeldung unter www.jugendstilfestival.de oder Telefon 06032/343 237.)
13. Jugendstilfestival Bad Nauheim, 7. bis 9. September 2018. Programm und weitere Informationen: Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH, Telefon 06032/92 992-0, www.jugendstilfestival.de.

Die Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH (BNST) fördert touristische Einrichtungen und Veranstaltungen. Die Gesellschaft ist die zentrale Anlaufstelle für Gäste Bad Nauheims und hält auch ein umfangreiches Angebot für Bad Nauheimer Bürger bereit.

Firmenkontakt
Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH
Kerstin Schneekloth
In den Kolonaden 1
61231 Bad Nauheim
*49 6032/92 992 0
info@bad-nauheim.de
http://www.bad-nauheim.de

Pressekontakt
memo public relations
Ewa Harmansa
Ludwigstraße 20
61231 Bad Nauheim
+49 6032/92 99 19
EwaHarmansa@memo-pr.de
http://www.memo-pr.de

(166845 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.