Geschichtliche Dramatik in einer träumerischen Geschichte

Neuer Roman „Herr Luna“ erschienen

Geschichtliche Dramatik in einer träumerischen Geschichte

Neuerscheinung: Roman „Herr Luna“

Der Leipziger Schriftsteller Kay Zeisberg (50) hat dieser Tage seinen neuen Roman „Herr Luna“ veröffentlicht, der zeitgleich auch in einer slowakischen Übersetzung (Juraj Gigac / Kornel Duffek) erscheint. Zum Buch heißt es in der Information des Verlages: „Die pensionierte Ballettmeisterin Veronika Gallert reist mit ihrer Freundin Winnifred Hartenstein ins slowakische Heilbad Piestany, um ihre vom Tanzen angegriffenen Knochen zu kurieren und sich ein Bild von dem angeblich ruppigen, postsozialistischen Ostblock-Charme dort zu machen. Weinselig übermüdet begegnet sie im nächtlichen Kurpark einem charmanten Mann aus einem anderen Jahrhundert: Imre, feinsinniger Bruder des strengen Kurdirektors Lajos Winter. Veronika geht mit dem ungarischen Juden und Bonvivant auf eine Zeitreise, eine Irrfahrt durch ein Land des Lächelns und des Schmerzes. Die Mondfratzen und Teufelsmasken an den Laternen vor dem Grandhotel beginnen bedrohlich zu tanzen.“

Die Dramatik der geschichtlichen Entwicklungen in Österreich-Ungarn und der Tschechoslowakei zwischen dem Beginn des 20.Jahrhunderts und dem zweiten Weltkrieg hat der Autor in einer träumerischen Erzählung umgesetzt, die sich am Titel und Sujet der bekannten Berliner Operette „Frau Luna“ von Paul Lincke anlehnt und somit auch Streiflichter auf Theater und Musik wirft. Leser, die etwas über das kleine schöne Land Slowakei, eine außergewöhnliche ungarisch-jüdische Unternehmerfamilie und das intensive, aber viel zu kurze Leben eines Künstlers, Wissenschaftlers und Frauenschwarms erfahren möchten, finden auf 200 Seiten eine fesselnde wie auch unterhaltsame Lektüre. 2012 veröffentlichte Zeisberg mit „Marmorpalast“ bereits einen Roman, der in dem weltberühmten Thermalbad Piestany spielt und für den er unlängst mit dem Kulturpreis der Stadt für Literatur ausgezeichnet wurde.

Herr Luna, Roman von Kay Zeisberg
Verlag tredition Hamburg
ISBN: 978-3-8495-4431-7 (Taschenbuch, 14,90 EUR)
ISBN: 978-3-8495-4432-4 (E-Book, 7,90 EUR)
Im Internet unter www.herrluna.de

Webdesign, Kulturmanagement und Medienberatung in Leipzig – Gohlis. Neu im Portfolio: Romane von Kay Zeisberg (Marmorpalast, Suploch, Gedichte für eine Orgel, Herr Luna)

Kontakt
leipzigmedia.de
Kay Zeisberg
Dietzgenstr. 10
04157 Leipzig
+491755267091
zeisberg@leipzigmedia.de
http://www.leipzigmedia.de

(170910 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.