Ganz schön billig! Aber wirklich auch schön? Beauty-OPs im Ausland

Brustvergrößerungen für rund 2.500 €, Fettabsaugungen für etwa 2.000 € oder Nasenkorrekturen für 2.300 €: Ausländische Schönheitschirurgen bieten Eingriffe teils zu wahren Dumpingpreisen feil. Eine Umfrage von Clinic im Centrum (51 Standorte) zeigt allerdings: 87 % der 2301 Teilnehmer vertrauen auf die deutsche Qualität und lehnen es ab, sich allein wegen der Preisersparnis im Ausland operieren zu lassen. Warum das klug ist, erläutert Dipl.-Betriebswirtin Elke Schwiegel, Geschäftsführerin von Clinic im Centrum, dem führenden Anbieter für Plastische und Ästhetische Chirurgie.
Eine Suchanfrage im Internet zeigt: Besonders osteuropäische und asiatische Schönheitschirurgen unterbieten einander hinsichtlich der Preispolitik eifrig. Die beliebtesten Länder für den Schönheitstourismus sind Tschechien, Polen, Türkei und Thailand. „Die Kosten dort liegen 50 bis 70 Prozent unter den deutschen Preisen“, so Schwiegel. Die Anbieter rechtfertigen die Billigpreise normalerweise mit Argumenten wie geringeren Miet-, Personal- und Energiekosten.

Die ärztliche Qualifikation
Es ist keineswegs so, dass alle ausländischen Schönheitschirurgen mangelhaft qualifiziert sind. Besonders in Westeuropa oder den USA sind das medizinische Knowhow und die klinischen Standards meist genauso gut wie in Deutschland. Auch in Tschechien oder Polen, wo es auffällig viele Billigangebote gibt, durchlaufen Ärzte Ausbildungsprogramme für Plastische Chirurgie. „Allerdings sind diese nur selten vergleichbar mit der komplexen, sechsjährigen Zusatzqualifikation, die notwendig ist, um in Deutschland den Titel ‚Facharzt für Plastische Chirurgie’ zu erwerben“, so Schwiegel. „In den Klinikverbund Clinic im Centrum werden ausschließlich Mediziner aufgenommen, die ihre Qualifikationen nachweisen können“, betont Schwiegel.

Die Kommunikation
Um ein optimales Operationsergebnis zu erzielen, muss der Arzt die Wünsche und Vorstellungen des Patienten kennen. Der Patient wiederum muss verstehen, welche Möglichkeiten und Grenzen die Plastische Chirurgie hat, was die Risiken des Eingriffs sind und worauf er in den Tagen vor und nach der Operation achten sollte. Sprachbarrieren sind hier hinderlich – insbesondere, wenn das Beratungsgespräch vielleicht nur telefonisch erfolgt.

Versteckte Zusatzkosten
Was im attraktiven Preis selbstverständlich nicht enthalten ist, sind die Kosten für Reise, Unterkunft und Verpflegung. „Viele Schönheitsoperationen erfordern einen mehrtägigen Aufenthalt vor Ort, weil eine lange Flugreise – beispielsweise von Thailand nach Deutschland – unmittelbar nach dem Eingriff gar nicht möglich ist“, weiß Schwiegel. Darüber hinaus sind häufig auch Narkose und Medikamente oftmals nicht im OP-Preis einkalkuliert. Wer sich für einen Eingriff im Ausland entscheidet, sollte dies auf jeden Fall im Vorfeld überprüfen.

Die Nachsorge
Wer eine Schönheitsoperation zum Beispiel in Thailand vornehmen lässt, wird dort Wochen später vermutlich kaum noch einmal zum Nachsorgetermin erscheinen können. Die abschließenden Untersuchungen muss folglich ein Arzt am Heimatort durchführen. Der ist allerdings nicht aus erster Hand über den Eingriff im Ausland informiert. „Es ist auf jeden Fall sicherer, wenn Beratung, Eingriff und Nachsorge bei ein und demselben Arzt erfolgen“, rät Elke Schwiegel.

Korrekturen
„Viele unserer Patienten kommen zu uns, wenn die Operation im Ausland missglückt ist, und wünschen eine Korrektur“, berichtet Elke Schwiegel. Grundsätzlich ist es sehr schwierig, nach einer Schönheitsoperation im Ausland einen Regressanspruch bei der betreffenden Klinik anzumelden. Wenn die Patienten jedoch einen Korrektureingriff in Deutschland vornehmen lassen, kann das teuer werden. Seit der Gesundheitsreform 2007 müssen die Krankenkassen ihre Klienten an den Folgekosten für Schönheitsoperationen beteiligen. Zudem entfällt in der Regel der Anspruch auf Krankengeld.

„Letztlich kann man sagen: Manchmal ist mehr auch weniger – weniger Stress, Ärger und Zusatzkosten nämlich!“ bilanziert Elke Schwiegel. „Das scheint immer mehr Menschen bewusst zu sein. Insofern zeigt unsere Umfrage einen sehr gesunden Trend an.“

Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.clinic-im-centrum.de.

Über Clinic im Centrum / Aesthetic Network GmbH & Co.KG:
Clinic im Centrum ist mit 51 Standorten in Europa, davon 47 in Deutschland einer der leistungsfähigsten Anbieter für Plastische und Ästhetische Chirurgie.

Pressekontakt:
CiC Medical Consulting & Management GmbH
Christoph Wend-Erdel
Inocentiastraße 46

20144 Hamburg
Deutschland
040-84301282
Christoph.Wend-Erdel@clinic-im-centrum.de
http://www.clinic-im-centrum.de

(1999 Posts)