Frische Brötchen vorm Weihnachtstrubel.

Was auch immer an den Weihnachtstagen in der Küche gezaubert werden soll, backfrische Brötchen sind ein Muss für das gemütliche Familienfrühstück.

Frische Brötchen vorm Weihnachtstrubel.

Morgengold bringt’s – backfrisch und lecker!

Braten oder Würstchen – kaum steht Weihnachten vor der Tür, stellt sich wieder die Frage, ob einmal mehr ein traditionelles Weihnachtsessen auf den Tisch kommt oder ob dieses Jahr mal etwas ganz anderes kredenzt werden soll.
Die einfachste Variante ist in jedem Fall der typische Kartoffelsalat mit Würstchen. Für viele darf es gerne etwas üppiger ausfallen – Braten, Knödel und die festliche Weihnachtsgans erfreuen sich natürlich höchster Beliebtheit.
Dabei hat der Braten seinen Ursprung eigentlich in der Fastenzeit. Einst wurde er erst am 25. Dezember als Festmahl gereicht, denn dann endete die Fastenzeit. Die Dekoration bestand aus zwölf Äpfeln, die je einen Apostel gewidmet waren und alle bösen Geister vertreiben sollten.
Auch die Gewürze hatten einen Sinn. Je nach Geschmack gaben sie dem Schweinebraten, dem ursprünglichen Mahl, mit drei mal drei Gewürzen den letzten Schliff. Sie erinnerten an die Dreifaltigkeit und sollten, zusammen mit den Äpfeln, ein neues Jahr ohne Hunger und Krankheit bescheren. Diese Speise war allerdings nur den Reichen vorbehalten, die ärmeren Familien aßen einen Tag nach Weihnachten Würstchen.
Üppig darf es hingegen beim gemeinsamen Frühstück sein, wenn die Familie am Morgen gemütlich zusammensitzt, bevor die anstehenden Gäste die Räume füllen.
Marmelade, Wurst, Käse, Eier – der Vielfalt auf dem Frühstückstisch sind keine Grenzen gesetzt. Dazu wird heißer Kaffee, Tee oder frische Obst- und Gemüsesäfte gereicht. Natürlich dürfen die Hauptakteure nicht fehlen: Ofenfrische Brötchen, knusprig, frisch und ebenso vielfältig – für jeden Geschmack individuell ausgesucht uns aufgetischt.
Bequem und angenehm zeitsparend, können die gewünschten Brötchen und Backwaren für das gemütliche Frühstück bereits in den frühen Morgenstunden an der heimischen Haustür auf ihren Verzehr warten. Dies machen die Morgengold Frühstücksdienste an sieben Tagen in der Woche möglich. Die Morgengold Frühstücksdiensten bieten den Kunden den Service, backfrische Brötchen und Backwaren, hergestellt von ausgesuchten Bäckereibetrieben aus den jeweiligen Regionen, auf einfachstem Weg für ihr Frühstück zu erhalten. Ausgesucht werden die Brötchen und Backwaren in dem Kundenportal der www.morgengold.de Frühstücksdienste, ebenso werden hier auch die gewünschten Liefertage festgelegt.
Mit den gelieferten Brötchen und Backwaren kann das Frühstück als kleine Familienruhephase vor dem Trubel genossen werden.

Morgengold bringt Ihnen Brot, Brötchen, Brezeln und vieles mehr ofenfrisch direkt an Ihre Haustür. 1979 in Augsburg gegründet und seit 1991 im Franchise betrieben, ist Morgengold Frühstücksdienste Marktführer im Backwaren-Homedelivery. An sieben Tagen in der Woche liefert Morgengold sämtliche Backwaren pünktlich zum Frühstück an die Haustür. Modernste EDV und die konsequente Nutzung neuer Medien ermöglichen eine Neu- oder Umbestellung noch bis (teilweise) 17 Uhr des Vortages. Sämtliche Produkte werden von lokalen Bäckereien bezogen und von selbstständigen Unternehmern, sogenannten Franchise-Nehmern und deren Mitarbeiter, ausgeliefert.

Firmenkontakt
Morgengold Frühstücksdienste Franchise GmbH
Jürgen Rudolph
Hohenzollernstraße 24
70178 Stuttgart
+49 (0) 711 248 97 98
kontakt@morgengold.de
http://www.morgengold.de

Pressekontakt
nic media GmbH
Kerstin Prahmann
Neue Brücke 3
70192 Stuttgart
0711 3058949-0
kontakt@morgengold.de
http://www.nic-media.de

(158508 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.