Frühsport: Workout – und die Passion des Programmierens

Ich habe diese Workout-No-1-App für iPhone selbst getestet und sage heute: "Wow, die zieht" … täglich 10 Intensiv-Minuten für die trainierten Muskeln. Das wirkt: Tester sind zu Recht begeistert. App-Ticker werden es auch sein.

Ich habe diese Workout-No-1-App für iPhone selbst getestet und sage heute: "Wow, die zieht" … täglich 10 Intensiv-Minuten für die trainierten Muskeln. Das wirkt: Tester sind zu Recht begeistert. App-Ticker werden es auch sein. Leser, die schneller sind, können nur gewinnen: Zeit – und eine App für eines der besten Sportprogramme auf dem Markt.

Von Gina Tender
13.04.2013

Täglich 10 Intensiv-Minuten für die trainierten Muskeln. Das wirkt: Tester sind zu Recht begeistert. App-Ticker werden es auch sein. Leser, die schneller sind, können nur gewinnen: Zeit – und eine App.

Nico Friedrich, Chefentwickler von Calistix, der No-1-Workout-App von "friedrich. professional solutions" spendiert den ersten 10 Schreibern, die den Firmenchef selbst anschreiben, kostenlos die Vollversion seiner Workout-App, die es im iTunes-Store für 4,49 Euro gibt. Im Handbuch der fittesten App-Store-Leser heißt es: "Als persönlicher Fitness-Trainer stellt Calistix nahezu unendlich viele verschiedene Workouts aus über 130 Übungen trainingsmethodisch sinnvoll zusammen. Somit werden jedes Training und alle Zielvorgaben an Deine individuellen Bedürfnisse angepasst, während Calistix dafür sorgt, dass dabei alle Muskelgruppen und Körperpartien berücksichtigt werden."

Der Chefprogrammierer und Firmenchef lacht: "Wir sind mittlerweile mit kostenlosen Teilversionen auf dem Markt und es zeigt sich, dass alle, die Calistix einmal wirklich getestet haben, irgendwann zur Vollversion kommen."

Dann wird Nico nachdenklich: "Es ist schon eine echte Schande." Nico Friedrich, der Programmierer mit der Passion für solide Erfolge und Wertarbeit "Made in Germany", schaut sinnierend über sein Studio, in dem er fast ein Jahr an der App gearbeitet hat: "Es gibt so viele Apps, die Workout versprechen, dann aber die Nutzer mit 10-15 Minuten und mit Übungen abspeisen, die wirklich nicht effektiv sind."

Nico Friedrich hat da andere Ansprüche – an sich selbst und an das Erfolgs-Fest, das eine App dem Workout-Fan bereiten soll: "Ja, als ich Calistix entwickelte, war es mein allererstes Ziel, besser zu sein. Vor allem aber: Wer mit Calistix trainiert, bei dem soll es wirklich funktionieren."

Heute sagen die, die es testen: Es ist geschafft. Auch ich finde die App toll. Nach nur 4 Wochen im Training fühle ich mich jünger, besser in Form, und aber auch wirklich fit.

Calistix gilt als Erfolg, dem selbst die harte Apple-Kontrolle vor der Aufnahme ins iPhone-App-Programm allerbeste Eigenschaften attestieren. Das macht stolz: die Nutzer natürlich, deren Trainingserfolge nach wenigen Tagen sichtbar werden. Aber auch den Chefprogrammierer Nico Friedrich. Der sagt heute: "Der Weg war schon hart: Fünf Profis haben täglich drei bis vier Stunden an Übungen und Sprache, Models und Effizienzprüfung, an der Kontrolle aller Funktionen und der einfachen Handhabung für den Nutzer gearbeitet."

Nico Friedrich selbst, der Gründer und Inhaber von "friedrich. professional solutions for information technology" hat ebenfalls täglich mehr als sechs Stunden gearbeitet. Fast ein Jahr lang.

130.000 Euro hat er in die Arbeitskraft und Zeit seines Teams, der Sportler, Tonstudios, Sprachkünstler und Programmierer investiert, die die mathematischen und Programmier-Leistungen in der von Apple geforderten Programmiersprache "ObjectiveC" umgesetzt haben. Dabei war jeder Preis, den fremde Dienstleister gemacht haben, ein Freundschaftspreis.

Nico Friedrich: "Normalerweise hätte jeder Unternehmer für das, was Calistix als iPhone-Workout-Programm kann, mindestens das Doppelte bezahlt. Die Recherche ist dabei noch gar nicht mitgerechnet", lacht Nico.

Recherche? "Ja, klar, wir mussten es schließlich ganz genau wissen, was die Menschen wollen und brauchen und wie viel Zeit sie in ihr tägliches Workout investieren möchten. Dazu haben wir umfangreiche Marktstudien gemacht und die Probanden auch selbst befragt."

Das erklärt vieles: Dass Calistix selbst im besonders strengen Apple-Controlling durch das Team des Apple-Stores als Highlight unter den 700.000 Apps gekennzeichnet worden ist, zum Beispiel.

In Deutschland sei Calistix schon nach wenigen Tagen auf Platz 5 der vielbeachteten Apps, sagt Nico, in Österreich sogar auf Platz 1 im Feld Gesundheit und Fitness. friedrich. professional solutions – der App-Schneider, der es besser macht – hat sich deshalb noch viel vorgenommen: Wer jetzt also, gerade rechtzeitig fürs Frühjahr, durchstarten will, kann abnehmen, Spaß haben, täglich den Körper in Schwung bringen und glücklich werden. Mit der Calistix-No-1-Workout-App für 4,49 Euro erhält er ein Workout-Programm, das ihn didaktisch nach eigenen Bedürfnissen geschickt an neue Leistungsgrenzen führt.
 
http://www.calistix.com

Weitere Berichte zum Thema Workout und Frühsport in GT:

http://www.gt-worldwide.com
http://www.gt-worldwide.com/kategorie/thema/firmenseiten-startseite/firmenseiten-index/friedrichprofessional-solutions.html

GT – das Online-Magazin für Politische Kultur

Herausgeber: Norbert Gisder

Wer mit klugen Lesern rechnet, steht in GT

GT – Über das Online-Magazin für Politische Kultur und Mobilität.

Journalisten von rms veröffentlichen seit 1998 Berichte, Reportagen, Feature, Kommentare und Fotos in Zeitungen im In- und Ausland. Seit 12 Jahren liefert rms Texte, die in Millionenauflagen in den großen Printmedien gedruckt worden sind. GT bündelt redaktionelle Kompetenzen u.a. in den Bereichen Technik, Wirtschaft, Luftfahrt, Seefahrt, Auto, Tourismus, Medizin, Reise, Kultur, Politik.

Mit dem meinungsstarken Online-Magazin GT richtet sich rms an Leser, die gerade im Internet Qualitätsjournalismus und Hintergründe fordern und sich nicht mit dem schönen Schein der oft ärgerlich oberflächlichen Aktualität begnügen. Mit seinem Themenmix vermittelt GT im Internet die Vielfalt des globalen Miteinanders.

An die Redaktionen:

GT schreibt gern für Sie – gern auch exklusiv. Bei Abdruck von Texten, die Redaktionen in GT finden und in Ihrem Haus veröffentlichen wollen, weisen sie bitte auf das Magazin GT und die Internet-Seite www.gt-worldwide.com hin. Hoch aufgelöste Fotos werden Ihnen auf Wunsch zugeschickt (bei mail@gt-worldwide.com anzufordern).

Auf der Seite www.gt-worldwide.com finden sich die AGB, die als Grundlage für Abdruckgenehmigungen von Texten aus dem Online-Magazin GT gelten.

rms bittet um Zusendung von Belegexemplaren bei Abdruck.

Autoren und Korrespondenten von rms recherchieren und schreiben auch für Ihre Zeitung exklusiv u.a. auch in englischer, französischer, spanischer, italienischer, portugiesischer und russischer Sprache.

Kontakt
GT – Deutsches Online-Magazin für Politische Kultur
Norbert Gisder
Dorfstraße (Kablow Ziegelei) 15
15712 Königs Wusterhausen
03375-21 56 62
mail@gt-worldwide.com
http://www.gt-worldwide.com

Pressekontakt:
GT – Deutsches Online-Magazin für Politische Kultur
Norbert Gisder
Dorfstraße (Kablow Ziegelei) 15
15712 Königs Wusterhausen
03375-21 56 62
mail@gt-worldwide.com
http://www.gt-worldwide.com

(168246 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.