Franchisepartnerschaft mit ANUBIS-Tierbestattungen

Franchisepartnerschaft mit ANUBIS-Tierbestattungen

Langjährige Partner berichten über die erfolgreiche Zusammenarbeit

Franchisepartnerschaft mit ANUBIS-Tierbestattungen

Roland Merker – Gründer von ANUBIS-Tierbestattungen. Foto: Carina Plößl (Bildquelle: anubis-tierbestattungen.de)

Der Großteil der Franchisepartner von ANUBIS-Tierbestattungen blickt auf eine langjährige Zusammenarbeit. Bereits 10 bis 16 Jahre sind sie Teil dieses Systems, haben expandiert und drei Tierkrematorien wurden eröffnet. Die kompetente Unterstützung der Franchisezentrale bei Gründung, bei behördlichen Genehmigungen, bei Marketing und Einkauf, die hohen Qualitätsstandards des Systems und besonders auch der offene Austausch mit Kollegen machen Franchising für sie zu einem erfolgreichen Geschäftsmodell.

Warum Franchising?
Die Gründe, sich für eine Franchisepartnerschaft mit ANUBIS-Tierbestattungen zu entscheiden, war bei den Partnern ganz unterschiedlich. Der Rahmen eines Franchisesystems erleichterte für einige den Einstieg in die Selbständigkeit, manche waren von Beginn an von Tierbestattung und Franchising überzeugt oder der Wunsch entstand durch ein persönliches Gespräch mit Firmengründer Roland Merker. Allen gemeinsam war jedoch die Liebe zu Tieren und der Wunsch ein Unternehmen aufzubauen, das Tierhaltern beim Tod ihres Haustieres hilft.

“Für mich waren das überzeugende Gesamtkonzept, der sympathische Erstkontakt und der ansprechende Auftritt im Netz sowie die Broschüren ausschlaggebend,” erzählt Andrea Fackeldey aus Düren. Reiner Wolf aus Saarbrücken hat ganz gezielt nach einem Franchisesystem für Tierbestattungen gesucht, als er beim Tod seines Hundes den Bedarf in seiner Region erkannt hat.

“Das Risiko zu scheitern ist als Partner eines erprobten Franchisesystems wesentlich geringer und auch der Aufbau des Geschäftes ist einfacher und schneller,” betont Wolf. Die Partner können sich ganz auf das operative Geschäft vor Ort konzentrieren. Denn die Franchisezentrale stellt ein fertiges und erprobtes Geschäftskonzept zur Verfügung. Dazu gehören auch die praktische Schulung in der Franchisezentrale, die Vertriebsschulung beim Partner vor Ort, Hilfestellung beim Genehmigungsprozess des Veterinäramtes und das umfangreiche Marketingpaket mit Internetauftritt und Informationsmaterialien für Kunden und Tierärzte. Nicht zuletzt sind die bekannte Marke, bessere Einkaufskonditionen bei Urnen, Särgen, etc. und Synergieeffekte mit den anderen Partnern ein wesentlicher Vorteil.

Wie haben sich die Franchisebetriebe entwickelt?
Der Start in die Selbständigkeit mit ANUBIS war für jeden Partner anders, was sehr von den regionalen Gegebenheiten abhängig war. Für Jürgen und Sybille Schnell aus Hamburg war es eine harte Zeit. Weit weg von der Zentrale in Franken und mitten im Stammgebiet eines Wettbewerbers, dauerte es einige Jahre bis sie mit ihrem Leistungsangebot und aktiver Kundenwerbung ein Stammpublikum aufbauen konnten. Andere starteten gleich von Anfang an durch. Gemeinsam ist jedoch allen Partnern, dass sich das Geschäft mit der Tierbestattung kontinuierlich entwickelt hat mit teilweise stark gestiegenen Kundenzahlen. Aufgrund dieser großen Nachfrage haben Christian Richers in Karlsruhe und Enzkreis, Alexander Topf in Magdeburg und Leipzig und Dr. Hans-Peter Clieves in Frankfurt-Zeilsheim und Friedrichsdorf-Köppern bereits zwei Niederlassungen.

Die Akzeptanz des Leistungsangebotes hat sich mit der geänderten Beziehung von Mensch zu Tier in den letzten 15 – 20 Jahren sehr positiv entwickelt. Denn Tiere sind heute Familienmitglieder und Partner. “Beim Tod eines Haustieres stellen Tierhalter inzwischen dieselben Ansprüche wie im Humanbereich,” weiß Reiner Wolf. Auch Tierärzte schätzen die Zusammenarbeit mit den ANUBIS-Partnern aufgrund des zuverlässigen Services und des umfangreichen Leistungsangebots. “Es kommen immer mehr Tierärzte auf uns zu, obwohl viele von ihnen bereits mit anderen Bestattern arbeiteten,” erzählt Ralph Groß aus Mainz.

Neues Geschäftsfeld Tierkrematorium
Die Bestattung von Haustieren im eigenen Garten ist meist nicht mehr erlaubt. In Städten gibt es diese Möglichkeit ohnehin nicht. Verstorbene Tiere kommen deshalb in die Tierverwertung. Das ist für viele Tierhalter eine unerträgliche Vorstellung. Eine würdige Alternative ist die Verbrennung der Tiere in einem Tierkrematorium. Franchisegeber Roland Merker erkannte diesen Bedarf frühzeitig und eröffnete bereits 2008 ein ANUBIS-Tierkrematorium in Lauf a. d. Pegnitz.

ANUBIS möchte den Tierhaltern in ganz Deutschland kurze Wege bieten. Was lag da näher, als auch im Bereich Tierkrematorium zu expandieren? So entstand 2015 in Ludwigshafen das erste ANUBIS Partner Tierkrematorium in einer GmbH mit den Gesellschaftern Reiner Wolf, Dr. Hans-Peter Clieves, Harald Spannagel sowie Roland Merker von der ANUBIS-Zentrale. Somit konnten alle Partner im Westen Deutschlands ihre verstorbenen Tiere in dieses Krematorium bringen. 2020 folgten die Tierkrematorien von Christian Richers in Durmersheim für Südwestdeutschland und Alexander Topf in Calbe für den Osten Deutschlands.

“Die Genehmigung für ein Tierkrematorium ist ein langwieriger Weg mit vielen gesetzlichen Vorschriften,” erzählt Alexander Topf. “Die Erfahrung und Unterstützung von Roland Merker haben mir dabei sehr geholfen.”

Der große Vorteil des ANUBIS-Franchisesystems
“Die Franchisepartnerschaft mit ANUBIS ist für uns ideal,” sind sich die ANUBIS-Partner einig. Die Zentrale kümmert sich um die geschäftliche Basis wie die Weiterentwicklung des Systems, die ISO Zertifizierung, die Entwicklung von Marketingmaßnahmen und Werbematerialien. Sie ist bei gesetzlichen Vorschriften und Marktentwicklungen immer auf dem Laufenden und verhandelt mit Lieferanten. So können wir uns voll und ganz auf unser Kerngeschäft, nämlich die Kundenbetreuung konzentrieren”.

ANUBIS ist Deutschlands einziges Franchisesystem für Tierbestattungen. Die Partner genießen im Rahmen dieses Systems hohe unternehmerische Freiheit. Sie können ihr Unternehmen ganz nach ihren Vorstellungen entwickeln, Lieferanten und Geschäftspartner selbst wählen und auch expandieren, wie beispielsweise mit einer weiteren Niederlassung oder einem Tierkrematorium.

Die ANUBIS-Corporate Identity und die ANUBIS-Qualitätskriterien sind das Dach unter dem sich die Partner wiederfinden. Als erstes Tierbestattungsunternehmen hat ANUBIS alle Partnerbetriebe ISO zertifiziert und den Umgang mit Kunden und Geschäftspartnern detailliert festgelegt. Ein ganz wesentlicher Punkt zum Aufbau von Vertrauen und Sicherheit.

Unternehmerischer Austausch auf Augenhöhe
Neben den vielen Vorteilen, die ein Franchisesystem bietet, ist für alle Partner ein Punkt ganz wesentlich: der Austausch mit Kollegen auf Augenhöhe. Jeder ANUBIS-Partner betreut eine geschützte Region, es gibt also keinen Wettbewerb zwischen den Partnern. Bei den regelmäßigen Partnertreffen kann deshalb ganz offen über Geschäftsentwicklung und eventuelle Probleme gesprochen werden. Neue Strategien und Angebote werden gemeinsam erarbeitet.

ANUBIS-Tierbestattungen ist ein seit vielen Jahren erfolgreiches Franchisesystem in einem krisensicheren Tätigkeitsfeld. Neue Partner, ob bestehende Tierbestattungen oder Neugründer, sind herzlich willkommen.

Firmenprofil

1997 gründete Roland Merker ANUBIS-Tierbestattungen in Feucht bei Nürnberg, um Tierfreunden mit der Bestattung auf dem Tierfriedhof oder einer Einäscherung Alternativen zur gesetzlich vorgesehenen Tierverwertung bieten zu können.

Heute gehören zum Unternehmen vier hauseigene Tierkrematorien in Lauf a. d. Pegnitz, Ludwigshafen-Rheingönheim, Calbe (Sachsen-Anhalt) und in Durmersheim (Kreis Rastatt). Neben dem Hauptsitz in Lauf a. d. Pegnitz, hat das Franchisesystem drei Servicebüros, einen Vorort-Service und 17 Partner in ganz Deutschland, die nach dem hohen Standard des Franchisesystems arbeiten. Somit zählt ANUBIS-Tierbestattungen zu den ältesten und führenden Tierbestattungsunternehmen Deutschlands.

Im Herbst 2018 wurde für das gesamte Unternehmen ein Qualitätsmanagementsystem auf Basis der DIN EN ISO 9001:2015 eingeführt und im Februar 2019 zertifiziert. Der ANUBIS-Hauptsitz, ANUBIS-Servicebüros, ANUBIS-Tierkrematorien und ANUBIS-Franchisenehmer arbeiten nach einheitlichen Standards und können ihren Kunden und Geschäftspartnern somit bundesweit Transparenz, eine reibungslose Zusammenarbeit und hohe Qualität zusichern.

Einfühlsame und umfassende Beratung, bis hin zur Trauerbegleitung und Sterbevorsorge stehen bei ANUBIS im Mittelpunkt – persönlich, wie auch digital. Auf der Firmen-Website www.anubis-tierbestattungen.de finden Tierfreunde Antworten auf ihre Fragen und detaillierte Informationen rund um die Tierbestattung. Sie haben die Möglichkeit, sich im Forum direkt mit anderen Tierbesitzern auszutauschen. Mit einer kostenlosen Traueranzeige im virtuellen Tierfriedhof können sie zudem das Andenken an ihr Tier bewahren und ihre Trauer mit anderen teilen. Neu seit 2020 ist der Blog mit interessanten Themen und außergewöhnlichen Geschichten rund um Haustiere.

Firmenkontakt
ANUBIS-Tierbestattungen
Roland Merker
Industriestraße 22
91207 Lauf a.d. Pegnitz
+49 (0)9123-18350-0
roland.merker@anubis-tierbestattungen.de
http://www.anubis-tierbestattungen.de

Pressekontakt
Hummel Public Relations
Sigrid Hummel
Oskar-Messter-Str. 33
85737 Ismaning
0172-9640452
info@hummel-public-relations.de
http://www.hummel-public-relations.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.