Exklusiv-Garagen und Garagenkrimis

Exklusiv-Garagen und Garagenkrimis Auch in gut belüfteten Stahlfertiggaragen von www.Exklusiv-Garagen.de kann man trotzdem sterben, wenn das Garagentor geschlossen ist. Zwei junge Leute am Nordrand des Thüringer Waldes haben es getan und es ist ihnen gelungen – ob versehentlich oder absichtlich, wurde nicht gemeldet. [1] Auch blieb unerwähnt, warum die Mutter des jungen Mannes den Beistand zweier Polizisten suchte, um die Garage zu öffnen. Vermutlich gab es keinen Zweitschlüssel. Als sie auf der Polizeiwache erschien, wurde sie mit der Bemerkung abgewiesen, sie sehe zu viel Krimis. Eine Vermisstenanzeige aufzunehmen, wurde verweigert. Immerhin war ihr Sohn bereits seit 24 Stunden verschwunden. Aber sie ließ nicht locker. Also fuhr das Trio zur Garage. Nachdem die Beamten das Flügeltor aufgebrochen haben, stellten sie fest, dass ein Pärchen im Auto tot war. Auch ein Verbrennungsmotor ist wie Menschen auf Sauerstoff angewiesen. Füllt sich die Garage jedoch von oben mit Kohlenmonoxid und von unten mit Kohlendioxid, geht der Automotor mangels Sauerstoff automatisch aus. Dann ist es aber für eingeschlossene Menschen erst recht zu spät. [2]

Eine oft unterschätzte Gefahr
“In Deutschland kam es von 2000-2009 zu durchschnittlich 374 jährlichen Unfall-Todesfällen durch Kohlenmonoxid-Vergiftung. Die Dunkelziffer ist hoch, da eine CO-Intoxikation auf Grund ihrer unspezifischen Symptomatik oft nicht erkannt bzw. falsch diagnostiziert wird. CO ist ein unsichtbares und geruchloses Gas, welches die Atemwege nicht reizt und so oft unbemerkt bleibt, weshalb es auch als silent killer bezeichnet wird. CO kann unbemerkt durch Betondecken und Wände dringen und dadurch in längerfristig nicht belüfteten Räumen gesundheitsgefährdend werden.

Die Fähigkeit des Kohlenstoffmonoxids, starke Komplexverbindungen mit hämhaltigen Enzymen wie beispielsweise dem Hämoglobin und der Cytochrom-c-Oxidase einzugehen, verursacht einen bisweilen tödlichen Sauerstoffmangel. Die Wirkung von CO auf den menschlichen Körper ist nach gegenwärtigem Wissensstand multifaktoriell: CO verdrängt mit etwa 200- bis 300-facher Affinität beim Erwachsenen und 600-facher Affinität beim Fötus den Sauerstoff von seinem Transportmolekül im Blut (Hämoglobin) und verringert dadurch die Sauerstoffversorgung der Gewebe. Zusätzlich wird die Bindung der verbliebenen O2-Moleküle an das Hämoglobin verstärkt, so dass als weiterer Effekt weniger Sauerstoff abgegeben werden kann (Linksverschiebung der Sauerstoffbindungskurve). Als dritter Punkt wird ein Mechanismus diskutiert, der einer Blausäurevergiftung ähnelt und zu einer zellulären Sauerstoffunterversorgung (Zytotoxizität, Hypoxie) führt.

Die Schwere der Vergiftung wird neben der Konzentration von Kohlenstoffmonoxid durch den Zustand der Betroffenen bestimmt: Kranke, insbesondere herzkranke Menschen sowie ungeborene Kinder weisen eine höhere Empfindlichkeit gegenüber Kohlenstoffmonoxid auf als gesunde Erwachsene. Als klinischen Endpunkt manifestiert sich die Vergiftung in einer Hypoxie besonders empfindlicher Gewebe, dem zentralen Nervensystem und später, vor allem bei entsprechender Vorerkrankung, auch am Herzmuskel. Die Symptome sind anfangs meist Übelkeit und Schwindel, im Verlauf eine zunehmende Bewusstseinstrübung bis hin zum Koma, komplizierende Herzrhythmusstörungen und letztendlich der Tod durch Hirnschwellung, Atem- und Kreislaufversagen. Wird die Vergiftung überlebt, zeigen sich bei 10 bis 40 % der Opfer bleibende Schäden an Herz und Nervensystem wie Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen, Psychosen, Bewegungsstörungen (Parkinsonoid), Herzinsuffizienz und Herzrhythmusstörungen.” [3]

Bestimmungsgemäße Nutzung von Exklusiv-Garagen
Autowerkstätten nennt man in der Schweiz “Garagen”. Wenn Motoren gestartet werden, befindet sich eine leistungsfähige Absaugvorrichtung an den Abgasrohren, damit die Konzentration von Kohlendioxid und Kohlenmonoxid in der Werkstatt nicht ansteigt. Deshalb muss jedem Autofahrer bewusst sein, dass das Laufenlassen des Motors in der Garage bei geschlossenem Garagentor absolut tabu und lebensgefährlich ist. Garagenstellplätze wurden zum Hineinfahren und zum Herausfahren geschaffen. Beim Ortstermin mit einem Fachberater von www.Exklusiv-Garagen.de , der über die Servicenummer 0800 785 3785 erbeten wird, kann auch über den bestimmungsgemäßen Gebrauch einer Fertiggarage gesprochen werden.

Quellen:
[1] www.kurzlink.de/CO-in-Garage
[2] www.youtube.com/watch?v=-b9cjvK0uq4
[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffmonoxidintoxikation
www.kurzlink.de/Exklusiv-Garagen

Exklusiv-Garagen
Werner Diestelkamp
Schloßstr. 4

32108 Bad Salzuflen
Deutschland

E-Mail: Info@exklusiv-garagen.de
Homepage: http://www.exklusiv-garagen.de
Telefon: 0800 785 3785

Pressekontakt
publicEffect
Hans Kolpak
Kloschwitzer Allee 6

08538 Weischlitz
Deutschland

E-Mail: Hans.Kolpak@Fertiggaragen.be
Homepage: http://www.Fertiggaragen.be
Telefon: 03741 423 7123