Essentium, eSUN und Polymaker treten Ultimaker Material Alliance bei

Essentium, eSUN und Polymaker treten Ultimaker Material Alliance bei

Essentium, eSUN and Polymaker join Ultimaker Material Alliance Program at TCT Asia*

Shanghai, 22. Februar 2019 – Ultimaker, weltweit führender Hersteller von Desktop-3D-Druckern, gibt heute anlässlich der TCT ASIA, der größten Messe für additive Fertigung weitere Partnern des Ultimaker Material Alliance Programms bekannt: Die Werkstoffproduzenten Essentium, eSUN, und Polymaker haben sich dem Programm angeschlossen und werden die Auswahl an Materialien und Anwendungen für den FFF-3D-Druck für unterschiedliche Branchen erweitern.
China hat den größten Elektronikmarkt der Welt. Um FFF-3D-Druck in der Elektronikfertigung einsetzen zu können, müssen die Materialien ESD-sicher sein. Die Verfügbarkeit der Druckprofile mit entsprechenden Materialeigenschaften im Ultimaker Marketplace bietet Ingenieuren und Konstrukteuren aus der Elektronikindustrie die Möglichkeit Desktop-3D-Drucks auf einfache und schnelle Weise zu nutzen. Dr. Blake Teipel, CEO von Essentium: „Bei Essentium sind wir entschlossen, industrielle Lösungen für die weltweit führenden Hersteller zu entwickeln und die Lücke zwischen 3D-Druck und maschineller Bearbeitung zu schließen. In Zusammenarbeit mit BASF, dem weltgrößten Chemieproduzenten, hat Essentium die Ultrafuse-Z-Linie, eine Serie ESD-sicherer Filamente weiterentwickelt. Das Materialprofil für Ultrafuse-Z PCTG, ein Filament speziell für ESD-sichere industrielle Anwendungen ist jetzt im Ultimaker Marketplace verfügbar.“
Recycling steht bei vielen ganz oben auf der Agenda. Dr. Yihu Yang, CEO von eSUN: „Wir sind Spezialisten in der Industrialisierung von biologisch abbaubaren Polymeren. Wir freuen uns, dem Ultimaker Materials Alliance Programm mit Materialprofilen von PETG, ePA-CF und HIPS (High Impact Polystyrol) beizutreten. Damit können wir die Entwicklung umweltfreundlicher 3D-Druckprodukte unter Verwendung erneuerbarer Ressourcen beschleunigen“.
Dr. Xiaofan Luo, Präsident von Polymaker: „FFF 3D-Druck bleibt die anwendbarste und am leichtesten zugängliche 3D-Drucktechnologie. Die drei Werkstoffe, PolyMide™ PA6-CF, PolyMide™ CoPA und PolyCast™, die im Ultimaker Marketplace zur Verfügung stehen, sind einzigartig und zählen zu den fortschrittlichsten Materialien in unserem Portfolio. Ich bin der Überzeugung, dass sie vielen Ingenieure unzählige Möglichkeiten für neue Anwendungen bieten.“
Jos Burger, CEO von Ultimaker: „Mit der wachsenden Bedeutung des 3D-Drucks fällt uns als führendem Desktop-3D-Druckhersteller die verantwortliche Rolle zu, für ein perfektes Zusammenspiel von Hardware, Software und Materialien zu sorgen. Indem wir Materialprofile direkt Millionen von Nutzern über den Ultimaker Marketplace zugänglich machen, eröffnen wir neue 3D-Druckanwendungen für verschiedene Branchen. Essentium, eSUN und Polymaker sind hoch angesehene Werkstoffunternehmen, die einzigartige Materialeigenschaften für Ingenieure unterschiedlichster Branchen anbieten. Ich freue mich, im Zuge der TCT ASIA ihren Beitritt und damit ihr Engagement für die Ultimaker Material Alliance bekanntzugeben.“

Verfügbarkeit
Die Materialprofile von Essentium, eSUN und Polymaker sind auf dem Marketplace von Ultimaker Cura zum Download verfügbar. Die Nutzer wählen nur das gewünschte Materialprofil aus und können in Sekundenschnelle einen Druck starten.
Mehr Infos im Blog.

* From left to right: Jos Burger, CEO Ultimaker, Dr. Blake Teipel, CEO Essentium, Dr. Yihu Yang, CEO eSUN, Dr. Xiaofan Luo, President Polymaker, Benjamin Tan, VP APAC Ultimaker

Ultimaker ist seit 2011 operativ tätig und hat sich im Laufe der Jahre zum Marktführer von leistungsstarken, professionellen und leicht zugänglichen Desktop-3D-Druckern entwickelt. Mit der offenen und einfach zu bedienenden Lösung aus 3D-Druckern, Software und Materialien bietet Ultimaker, die Grundlage um die Innovationsleistung der Konstrukteure und Ingenieure zu unterstützen. Mit Niederlassungen in den Niederlanden, New York, Boston und Singapur, sowie Produktionsstandorten in Europa und den USA, strebt das Team von über 400 Mitarbeitern kontinuierlich danach, die hochwertigsten 3D-Drucker, Softwareprogramme und Materialien auf dem Markt anzubieten, um den Übergang zur lokalen, digitalen Fertigung zu beschleunigen. www.ultimaker.com

Firmenkontakt
Ultimaker
Moniek Jansink
Watermolenweg 2
PN 4191 Geldermalsen
+31 (0)6 153 862 37
m.jansink@ultimaker.com
https://ultimaker.com

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications GmbH
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstrasse 89
81675 München
089 41776113
ultimaker@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.com

(166689 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.