Erfolgreich ein Musik-Label gründen

Verband Deutscher Musikschaffender verhilft zur eigenen Plattenfirma, LC-Nummer und begleitet Tonträgerhersteller über den Erfolg hinaus.

Erfolgreich ein Musik-Label gründen

Klaus Quirini (VDM)

Schon bei der Namensgebung beginnt für Viele die Verwirrung: Plattenfirma, Musik-Label, Tonträgerhersteller oder Schallplattenfirma?

Weitere Fragen sind schnell gefunden: Ab wann lohnt sich die Gründung eines Labels? Was gilt es im Vorfeld unbedingt zu beachten? Welche Rolle spielen Produktions-, Leistungsschutz- und Urheberrecht, und was sind eigentlich die Unterschiede zwischen diesen Rechten? Wie vermarktet und vertreibt ein Label seine Tonträger oder digitale Musik am besten?

Die Antworten auf diese und viele andere Fragen weiß der Verband Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de ). „Und erklärt sie den Mitgliedern vollständig wie verständlich“, betont VDM-Vorstand Klaus Quirini.

„Ein eigenes Label zu gründen sieht nur auf den ersten Blick kompliziert aus. Wir machen alle Zusammenhänge transparent, beraten unsere Mitglieder jederzeit individuell und begleiten sie von der Gründung ihrer Plattenfirma bis zum Erfolg und darüber hinaus“, sagt Udo Starkens, stellvertretender Geschäftsführer des Verbands Deutscher Musikschaffender.

Ob juristische, wirtschaftliche oder steuerliche Voraussetzungen, Organisation und Management, die richtige Promotion, elektronische Pressearbeit oder die Kalkulation – der VDM biete neben der persönlichen Beratung auch für die Mitglieder kostenlose telefonische Kernseminare zur Weiterbildung und verhelfe so zum Durchblick in allen Bereichen der Musikbranche.

Quirini weist darauf hin, wie entscheidend zum Beispiel der passende Zeitpunkt für eine Veröffentlichung sein kann, und ergänzt: „Wichtig sind auch die Vertragsmodelle, die wir unseren Mitgliedern kostenfrei zur Verfügung stellen, und die einfache Vernetzung von Künstlern, Produzenten, Komponisten, Textern, Labeln, Musikverlagen und Veranstaltern, die der VDM ermöglicht.

Außerdem gehört zu den vielen finanziellen Vorteilen für VDM-Mitglieder natürlich auch der günstige Rahmenvertrag, den unser Verband mit der GEMA abgeschlossen hat.“

Der Verband Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Komponisten, Textdichtern, Produzenten, Musikern, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Managern und Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen deutscher Musikschaffender. Mit der Hilfe des VDM kann jeder Musik weltweit verkaufen, einen Musikverlag oder ein Label gründen und lernt das Business von der einfachsten Promotionarbeit bis hin zu komplizierten Vertragsausarbeitungen kennen. Der totale Einblick für Neugründer und Profis über die Hintergründe in der Musikbranche wird Ihnen gewährt.

Kontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Helga Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
h.quirini@VDMplus.de
http://www.VDMplus.de

Pressekontakt:
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM) – Presseabteilung
Klaus Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
k.quirini@VDMplus.de
http://www.VDMplus.de

(168267 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.