entrümpelung-deutschland.de

Mit diesen Vorbereitungstipps geht die Entrümpelung komplikationsfrei über die Bühne

Eine Entrümpelung bringt viele Aufgaben mit sich, die weit über das reine Ausräumen der Räume hinausgehen. Damit die Arbeiten reibungslos ablaufen und der Zeitplan eingehalten werden kann, ist die richtige Vorbereitung entscheidend. Egal, ob es dabei um die Entrümpelung einer Lagerfläche, die Auflösung eines Bürokomplexes oder um eine Haushaltsauflösung geht, die detaillierte Planung und Vorbereitung dieses Vorhabens ist immer eine Grundvoraussetzung. Ähnlich wie beim Umzug kann auch bei der Auflösung von Räumlichkeiten nicht zu früh mit den Vorbereitungen begonnen werden. Sobald die Haushaltsauflösung bzw. Entrümpelung beschlossene Sache ist, kann es also mit den Vorbereitungen losgehen.

Bestandsaufnahme und Planung: Mit einer Liste den Überblick behalten

Genau wie bei einem Umzug, steht auch beim Entrümpeln am Anfang die Aufgabe, sich einen Überblick über die Situation zu verschaffen. Dazu am besten ein Klemmbrett und einen Stift zur Hand nehmen und die einzelnen Räume des zu entrümpelnden Objektes entweder im Kopf oder vor Ort genau durchgehen. Dabei unbedingt alle großen Möbel, Schränke und befüllten Regale auf der Liste erfassen. Sind die Räume besonders groß, die Fläche zusätzlich in verschiedene Abschnitte unterteilen, damit die Liste übersichtlich bleibt. Im Anschluss folgt eine intensivere Auseinandersetzung mit der detaillierten Auflistung: Welche Aufgaben bringen die einzelnen Möbelstücke und Raumabschnitte mit sich? Welche Möbel sollen auf den Sperrmüll, welche werden behalten und welche können gespendet oder weiterverkauft werden? In Regalen und Schränken befinden sich oftmals noch persönliche Gegenstände wie Schmuck und Fotoalben, diese Wertgegenstände und Erinnerungsstücke müssen sorgfältig geborgen werden, damit sie später im Entrümpelungschaos nicht verloren gehen. Deshalb ganz genau auf der Liste notieren, wo Schubladen und Regalfächer vorsortiert werden müssen, da diese Aufgaben meistens zusätzlich Zeit kosten. Sollen einige Möbel zum Weiterverkauf angeboten werden, ist es ratsam so früh wie möglich ein Inserat zu schalten und die Einrichtungsgegenstände noch vor dem Entrümpelungstermin ihren neuen Besitzern zu übergeben. Übrig gebliebene Möbel von Haushaltsauflösungen können häufig auch an karitative Einrichtungen gespendet werden, dazu bieten lokale Sozialkaufhäuser und Hilfsorganisationen üblicherweise ganz einfach Informationen. Ein zusätzlicher Tipp zur Erstellung der Liste: mit Textmarker in der gleichen Farbe lassen sich gleiche oder ähnliche Aufgaben markieren, beispielsweise orange für alle zu spendenden Sachen, grün für alle Sperrmüll-Möbel usw. So ergibt sich ein realitätsnaher Eindruck, wie viel Arbeit tatsächlich ansteht und wie groß beispielsweise die bestellten Entsorgungscontainer sein müssen.

Aufgabenverteilung und Zeitmanagement beim Entrümpeln

Nachdem die Liste vervollständigt, sortiert und organisiert wurde, kann es dann an die Aufgabenverteilung und die genaue Zeitplanung gehen. Je nach Menge der Abfallstoffe wird bei der Entrümpelung oft ein Container benötigt, der teilweise fristgerecht einige Zeit im Voraus beantragt werden muss. Zudem muss je nach Region wahrscheinlich Sperrmüll angemeldet werden, auch dafür wird in der Regel eine gewisse Vorlaufzeit benötigt. Wie schon erwähnt, kann auch der Weiterverkauf übriggebliebener Möbel einiges an Zeit in Anspruch nehmen, weshalb dies so früh wie möglich angegangen werden sollte. Auch die Unterstützung von Freunden oder Familie kann einiges leichter machen, doch auch hier sollten die Aufgaben schon frühzeitig an alle Helfer delegiert werden. Eine weitere Option ist die Zusammenarbeit mit einem professionellen Entrümpelungsdienstleister, wie  entrümpelung-deutschland.de, der unter anderem Haushaltsauflösungen übernimmt. Durch die Zusammenarbeit mit Spezialisten sind die Vorbereitungen deutlich weniger aufwendig. Vor einer professionellen Entrümpelung begehen Kunde und Teamleiter in der Regel gemeinsam die Räumlichkeiten und besprechen dabei, mit welchen Möbelstücken, Schränken und Ecken wie verfahren werden soll. Auch hier wird dann eine detaillierte Liste erstellt, Kunden müssen sich dann ausschließlich um das Heraussuchen der Erinnerungs- und Wertgegenstände kümmern, bevor es mit der Entrümpelung losgeht. Entsorgung und Organisation übernimmt dann der Entrümpelungsprofi. Bei großen zu entrümpelnden Flächen ist die Zusammenarbeit mit einem professionellen Team Standard, aber auch für kleine Entrümpelungsprojekte lohnt es sich meistens, sich bei den Fachleuten zu melden. Besonders bei Haushaltsauflösungen in der eigenen Familie kann das Entrümpeln in Eigenregie emotional sehr belastend sein, weshalb die Profis ihre Dienste auch für kleinere Wohnflächen anbieten und den Kunden damit auch emotional eine große Bürde abnehmen können.

entrümpelung-deutschland.de Maik Mohl Rohrauerstraße 70 81477 München Tel: 089/68098057 Fax: 089/74909666 E-Mail: mm@entrümpelung-deutschland.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.