EMS – Was ist eigentlich Stromtraining?

EMS - Was ist eigentlich Stromtraining?

Was ist EMS-Training?

Beim EMS Elektronische Muskel Stimulation wird mit Reizstrom gearbeitet. Dieser macht das EMS-Training deutlich effektiver als herkömmliches Krafttraining und sorgt somit für schnelles Muskelwachstum.

Ihr Trainer reguliert die elektrischen Impulse mit Hilfe eines Gerätes, an das Sie angeschlossen sind, und zeigt die einfachen Übungen. Jede Muskelgruppe kann von dem Gerät einzeln angesteuert werden.

Damit der Strom auch bei den Muskeln ankommt, haben die Trainierenden speziell leitende Funktionskleidung an, über die eine verkabelte Weste, ein Hüftgurt sowie Manschetten für Arme und Beine kommen. Die Elektroden sind zu Beginn feucht, so leitet der Strom besser.

In der Physiotherapie wird das EMS-Training bereits seit vielen Jahren für den gezielten Aufbau von Muskeln angewendet. Auch viele Leistungssportler nutzen das EMS-Training, um ihre Leistung zu erhöhen.
Wie funktioniert EMS-Training?

Mithilfe des EMS-Geräts werden Elektroimpulse an die Muskeln abgegeben – zum Beispiel 3 Sekunden lang, dann folgen 3 Sekunden Pause. Während der Impulsphase werden die Übungen ausgeführt. Diese umfassen alle großen Muskelgruppen.

Durch den Reizstrom wird die natürliche Kontraktion der Muskeln von außen verstärkt, die Anstrengung ist deutlich erhöht und selbst vermeintlich leichte Kniebeugen können je nach Impulsstärke zur großen Anstrengung werden. Dafür erreicht der Strom auch tiefer liegende Muskelschichten.
Tuen die Stromstöße weh?

Nein. Die Impulse liegen im sogenannten niederfrequenten Strombereich. Sie aktivieren lediglich die Skelettmuskulatur. Die Herzmuskulatur sowie die Organmuskulatur werden dabei nicht angesprochen. Das Gefühl ist wie ein „Kribbeln“.
Ist das EMS-Training wirklich wirksam?

Verschiedene Studien an div. deutschen Universitäten haben gezeigt, dass das EMS-Training tatsächlich effektiv ist: Schneller Muskelaufbau, Lösen von Verspannungen, Linderung von tief sitzenden Rückenschmerzen.

Eine Untersuchung der Sporthochschule Köln zeigte ein Muskelwachstum von 14 Prozent nach sechsmonatigem EMS-Training. 14%! Wahnsinn!

Gerade Menschen mit einer schwachen Rückenmuskulatur werden von dem Training profitieren.
Wann stellen sich erste Erfolge ein?

Die Körperhaltung wird bereits nach wenigen Trainingseinheiten verbessert. Die Reduzierung des Körperumfangs werden bereits nach vier bis sechs Wochen mess- und sichtbar sein.
Wie oft darf ich pro Woche EMS Training absolvieren?

Es genügen ein bis zwei Trainingseinheiten pro Woche. Diese dauern je 15 Minuten.
Was kostet mich das EMS-Training?

Im 123fit erhalten Sie das Training bereits pro Einheit ab 7,99EUR, dies ist einmalig günstig für EMS Training in Hamburg..

123fit Fitness Rahlstedt

Kontakt
123fit Rahlstedt
Maik Piekarski
Rahlstedter Straße 24
22149 Hamburg
01791395070
info@123fit-rahlstedt.de
http://www.123fit-rahlstedt.de

(152617 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *