Elektromobilität im Städtetourismus neben Bus-, Fahrrad- und Fußtouren bereits fest etabliert

Segway Touren sind bei der Stadterkundung nicht mehr wegzudenken. Geplante Elektrokleinstfahrzeuge Verordnung (eKFV) ab Frühjahr 2019 gibt zusätzliche Impulse.

BildBerlin, 13. Februar 2019. Stadtführungen mit dem Segway bleiben auch 2019 der Tourismus-Trend. Deutschlands größter eigenständiger Segway Tourenanbieter, die SEG TOUR GmbH, unterhält mittlerweile 9 Standorte. „Touristen wie Einheimische wollen mit modernen und vor allem nachhaltigen Mobilitätskonzepten, die jeweilige Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten erkunden. Des Weiteren steht mehr und mehr das Erlebnis und der Spaßfaktor im Vordergrund.“, sagt André Zeitsch, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens.

Im 11. Geschäftsjahr des elektromobilitäts-Pioniers sind geführte Segway Touren mittlerweile ein fester Bestandteil der touristischen Stadterkundung. Der Dieselskandal und die nachfolgende Diskussion über die Grenzwerte zur Luftreinhaltung alarmieren die Städte und geben modernen eMobilitätskonzepten wie Segway Touren weiter Rückenwind. „Am Beispiel Stuttgart zeigt sich dies am Deutlichsten: Noch vor zwei Jahren war es uns verboten durch den Schlosspark zu fahren, nun vergibt die Stadt Sondergenehmigungen.“ erläutert Zeitsch. Durch die geplante eKF-Verordnung sind weitere touristische Angebote auf der Basis von Elektromobilität im Kommen. Ein Beispiel hierfür könnte der „The Toronto Zoo“ sein, der für sein weitläufiges Gelände eScooter verleiht. In 2019 werden also auch in dem Segment noch ganz neue Angebote entstehen. Im Hinblick auf die bereits etablierten Segway Städtetouren wird aus der Branche mit weiter steigender Nachfrage gerechnet.

„Unser Erfolgsgeheimnis“, so Zeitsch: „Wir verbinden den Reiz von modernster Technik mit emissions-freier Mobilität und fundierten Geschichts- und Städtewissen.“ So gibt es in den Städten zwischen drei und sechs Touren zu verschiedenen Themen und Orten, die bis zu drei Stunden dauern und jeweils etwa zehn Kilometer lang sind. In Berlin sind so neben der Classic Tour für Berlin Neulinge eine Ost-Berlin-Tour und eine West-Berlin-Tour im Angebot.

Zeitsch: „Nach gut 2 Jahren in der Landeshauptstadt Berlin lässt sich auch hier ein positives Fazit ziehen. Wir sind durchweg sehr gut gebucht. Das zeigt uns, dass das Segway-Fahren nach wie vor en vogue ist. Dabei buchen nicht nur Touristen. Auch Einheimische entdecken ihr Berlin mit dem Segway einmal völlig anders als bisher oder kaufen Geschenkgutscheine. Unternehmen entdecken die Touren zudem für ihren Betriebsausflug oder als Kundenevent.“

Dabei legt der Touranbieter besonders auf die Sicherheit wert: Jeder Teilnehmer erhält einen Helm und auch der Segway ist bis auf einen Selbstbehalt gegen Schäden versichert. Zudem erhalten alle Gäste eine halbstündige Einweisung durch ihren Tourguide, um sich mit dem Segway vertraut zu machen. Gebucht werden können die Touren in Berlin im Internet über www.Seg-Tour-Berlin.de.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

SEG TOUR GmbH
Herr André Zeitsch
Mittelstr. 30
10117 Berlin
Deutschland

fon ..: +49 30 20620284
web ..: http://www.Seg-Tour-Berlin.de
email : info@segwaytours-berlin.de

Über das Unternehmen:
Die 2008 gegründete SEG TOUR GmbH ist mit insgesamt neun Standorten Deutschlands größter eigen-ständiger Anbieter von geführten Segway-Touren. Die jeweils dreistündigen Touren werden angeboten in München, Augsburg, Dresden, Stuttgart, Regensburg, Köln, Berlin, Frankfurt und Arnstadt. 2018 haben über 15.000 Touristen und Einheimische das Angebot des Unternehmens genutzt. Eine Buchung von Tickets und Gutscheinen für die deutsch- und englischsprachigen Touren ist über das Internet unter www.Seg-Tour-Berlin.de möglich. An den jeweiligen Standorten stehen bis zu 35 Segways zur Verfügung. Ein erfahrener Tourguide ist bei den Fahrten immer dabei.

Pressekontakt:

SEG TOUR GmbH
Herr André Zeitsch
Mittelstr. 30
10117 Berlin

fon ..: +49 30 20620284
web ..: http://www.Seg-Tour-Berlin.de
email : marketing@seg-tour.de

(57173 Posts)