Digitale Identität des Gastes löst den analogen Meldeschein in der Hotellerie ab

Digitale Identität des Gastes löst den analogen Meldeschein in der Hotellerie ab

HelloGuest entwickelt im Schaufensterprojekt ONCE gefördert vom BMWi mithilfe der digitalen Identität Wege, wie Hotel Check-in, Behördengänge und Carsharing sicher digital abgewickelt werden können.

BildNürnberg, 01. Juni 2021 – Wie wäre es, wenn jeder Bürger alle wichtigen Dokumente wie Personalausweis, Führerschein, Studentenausweis oder Gäste-/Kurkarte auf seinem Smartphone hätte und dadurch Behördengänge, Verkehrskontrollen und Hotel Check-in einfach, sicher und digital ablaufen würden? Dieses Szenario soll in Deutschland bald keine Zukunftsmusik mehr sein, sondern ist Teil des Innovationsprojekts ONCE „ONline einfaCh anmeldEn“. HelloGuest ist geförderter Partner, der die Digitalisierung im Alltag voranbringen möchte.

Das Innovationsprojekt ONCE beschäftigt sich mit den drei Anwendungswelten „Kommune und Verwaltung“, „Mobilität und Verkehr“ und „Hotel und Tourismus“. In der Anwendungswelt „Hotel und Tourismus“ ist HelloGuest als Projektleiter angesiedelt und versucht u.a. digitale Lösungen für die Abwicklung des Meldescheins mit der damit verbundenen Kur- und Gästekarte zu entwickeln. Seit dem Projektstart Mitte 2020 konnten sich die verschiedenen Partner ausgiebig austauschen und sind nun bereit für den Start der ersten Entwicklungen und stehen mitten in den Umsetzungen.

HelloGuest beschäftigt sich schon seit mehreren Jahren mit dem digitalen und kontaktlosen Check-in-Prozess und möchte diese Erfahrungen mit dem ONCE-Konsortium teilen, um die vorhandenen Lösungen auf andere Anwendungsbereiche zu übertragen. So können Gäste in vielen Hotels bereits durch die Lösungen von HelloGuest an einem Kiosk-Terminal einchecken, den Meldeschein ausfüllen und erhalten die codierte Zimmerkarte oder sie können Check-in und Türöffnung komplett am eigenen Smartphone durchführen. Vor allem im Meldescheinprozess stellen die bis dato analoge Unterschrift und die fehlende Möglichkeit der Identifikationskontrolle die Hoteliers oftmals vor Probleme. Anders als in anderen Ländern muss der Meldeschein in Deutschland aktuell noch analog unterschrieben werden. Die Gastgeber müssen dann den Meldeschein für mindestens ein Jahr datenschutzgerecht aufbewahren und anschließend entsorgen. Mit der Einführung einer e-ID, mit welcher die Identität des Gastes direkt geprüft und an die zuständige Behörde weitergeleitet wird, würde sich auch die Ausstellung und Aktualisierung von Kur- und Gästekarten deutlich vereinfachen. Ziel ist es, diese dem Gast auf seinem Smartphone mit samt allen aktuellen Informationen zur Verfügung zu stellen, sodass der Gast die verschiedenen Vergünstigungen in der Urlaubsdestination einfach nutzen kann. 

Um die Anwendungswelt „Hotel und Tourismus“ in den verschiedenen Facetten abzubilden, arbeitet HelloGuest mit den Hotelpartnern Hotel Hochheide, den Dorint Hotel & Resorts und der SAXX Hotel Group zusammen. Da vor allem auch die Kommunen und Tourismusämter eine wichtige Rolle im reibungsfreien Ablauf spielen, bereichern das Team die Destinationen Sauerland und Tegernsee, mit den Gemeinden Willingen und Rottach-Egern. Unterstützt wird das gesamte Projekt von den Technologiepartnern Bundesdruckerei, Governikus KG, Telekom, Jolocom, Frauenhofer IAO und AISEC sowie den kommunalen IT-Dienstleistern ekom21 und der AKDB.

Marc Frauenholz, Geschäftsführer von HelloGuest Solutions sieht die aktuelle Lage als Beweis für die Notwendigkeit der Digitalisierung in Deutschland: „Gerade die Corona-Pandemie zeigt uns, wie wichtig eine sichere und zugleich digitale Identität ist. Wir müssen hierfür in Zukunft Lösungen schaffen, um den Alltag durch die voranschreitende Digitalisierung zu vereinfachen. Mit unserer Smartphone-ID könnten wir uns in Restaurants mit dem Smartphone registrieren, unseren Führerschein bei einer Verkehrskontrolle vorzeigen, unser Auto anmelden, ohne dabei bei der zuständigen Behörde vor Ort sein zu müssen oder unsere Eintrittskarte fürs Museum einfach digital vorzeigen.“ Alles soll in der Wallet gespeichert und mit wenigen Klicks in jeder Situation verfügbar sein. Wichtig ist hierbei, dass die Daten- und Identitätssicherheit zu jeder Zeit gewährleistet ist und unterschiedliche Systeme möglichst nahtlos zusammenarbeiten können.

Zum Umsetzungsbeginn, welcher für Anfang 2022 geplant ist, sollen die verschiedenen Identitäts-Lösungen in den ONCE-Partnerstädten und Regionen eingeführt und dort im Alltag erprobt werden. Ziel soll sein, das digitale Angebot allen Bürger:innen in der Bundesrepublik anbieten zu können und es nach und nach zu erweitern. 

Weitere Informationen zu ONCE und dem Anwendungsgebiet von HelloGuest finden Sie auf der Projektwebseite www.once-project.de oder unter www.helloguest-solutions.com.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

HelloGuest Solutions GmbH
Herr Marc Frauenholz
Virchowstraße 20d
90409 Nürnberg
Deutschland

fon ..: +4991113131660
web ..: http://www.helloguest-solutions.com
email : marc.frauenholz@helloguest.com

Über HelloGuest Solutions GmbH
Die HelloGuest Solutions GmbH ist ein Technologie-Unternehmen aus Nürnberg für software-basiertes Hotel- und Tourismusmanagement, das auf die Entwicklung von Apps-, API- und cloudbasierten Lösungen spezialisiert ist. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf kontaktlosen Check-in Prozessen. HelloGuest Solutions GmbH ist mit seiner Branchensoftware zertifiziert als „Software made in Germany“. Führende Hotelgruppen und KMU-Hotels sowie Destinationen aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Island und Israel sowie Tourismusorganisationen setzen auf die Cloud-Plattform und bieten ihren Gästen echte digitale Mehrwerte.

Pressekontakt:

HelloGuest Solutions GmbH
Frau Katharina Kutzmutz
Virchowstraße 20d
90409 Nürnberg

fon ..: +4991113131660
email : info@helloguest.com