Die SCHEMA ist Gast bei der 8. Content Management Strategies Conference und DITA Europe 2012 im Hilton Hotel in Frankfurt

Bereits zum achten Mal findet die Content Management Strategies Conference and DITA Europe 2012 in Frankfurt, dieses Jahr erstmalig im beeindruckenden Hilton Hotel, statt. Vom 12. zum 13. 11.2012 lädt diese Veranstaltung zum Austausch rund um das Thema: DITA ein. Eine Vielzahl von unterschiedlichen Firmen werden Vorträge halten oder sind als Aussteller mit dabei. Letzteres gilt auch für die SCHEMA, den Hersteller des XML-basierten Redaktionssystems SCHEMA ST4.

Die SCHEMA ist Gast bei der 8. Content Management Strategies Conference und  DITA Europe 2012 im Hilton Hotel in Frankfurt

Bereits in den 90er Jahren hat die SCHEMA erkannt, dass eine Modularisierung auf Bausteinebene eine wichtige Voraussetzung für die Effizienzsteigerung in der industriellen Textproduktion darstellt. Dies ist durch DITA, Darwin Information Architecture, möglich. Dita ist eine Strukturbeschreibung für Texte, die Inhalte nach themenorientierten Fragmenten, den Topics, gliedert. Die Eingliederung dieser Topics über Referenzen, den Maps, ermöglicht eine mehrfache Verwendung von Text, ohne die Notwendigkeit, redundante Kopien anzulegen und zu pflegen.
In SCHEMA ST4 ist dieser bausteinorientierte Ansatz das methodische Fundament. Deshalb ist SCHEMA ST4 für Bausteinkonzepte wie DITA prädestiniert. In das Redaktionssystem ST4 wurden differenzierte Vererbungsmechanismen implementiert, die eine unmittelbare Unterstützung für DITA-strukturierte Informationen leisten. Die Vererbungshierarchien der nach DITA strukturierten Dokumente werden in SCHEMA ST4 übersichtlich graphisch dargestellt, so dass die Informationsbausteine und die dazugehörigen Strukturen wie Hierarchien, Vernetzungen und Metadaten transparent und einfach zu bearbeiten sind.
Umgekehrt erzeugt SCHEMA ST4 aus den Informationsstrukturen und -bausteinen wieder DITA-Dokumente für Maps, also für Zusammenstellungen von Topics, die zusätzlich mit Informationen zur entsprechenden Wiederverwendung in anderen DITA-Systemen versehen sind. Diese Maps lassen sich ganz einfach auf einer graphischen Oberfläche per Drag & Drop zusammenstellen.
Das ist sehr praktisch, gut umsetzbar und spart Zeit!
Diese Meinung teilen auch Andrew Potapczuk und Christof Muehlan von der Ericsson Telekommunikation GmbH & Co. KG. Ihr Vortrag: “Getting the Most Out of Content Reuse” am 12.11.2012 um 14.30 Uhr auf der Content Management Strategies Conference and DITA Europe 2012 gibt zum Thema: DITA noch nähere Informationen.

SCHEMA GmbH was founded in 1995 by a team of IT and documentation specialists in Nürnberg, and is represented by 90 employees in five locations.

SCHEMA’s flagship standard software is the XML-based editing and content management system SCHEMA ST4, offering efficient features for all aspects of creating, managing, and publishing complex and large amounts of documentation. SCHEMA ST4’s scalability makes it suitable for small editing teams as well as for company-wide solutions for information logistics.

The system is used successfully across a wide range of industries to manage all tasks around complex documentation, including technical documentation, software documentation and help systems, catalogs, labeling for pharmaceutical companies, solutions for specialized publishers, contract and bid management.

Implemented in Microsoft .NET Framework, SCHEMA can easily be integrated into modern IT environments, as it supports the entire bandwidth of documentation-relevant standards (XML, XSL:FO, DITA, etc.) and boasts a wide range of interfaces (MS Office, Adobe CS, SAP, Documentum, SharePoint). SCHEMA is proud to be part of a network of renowned partners, as this enables SCHEMA to offer specialized solutions for its customers as well.

Among the many customers already using solutions based on SCHEMA ST4 are: ABB, Agilent, Avaloq, Bosch, Boehringer Ingelheim, Bundesanzeiger Verlagsgesellschaft, Carl Zeiss, Daimler, Deutsche Bundesbank, General Electric, Hewlett Packard, InterComponentWare, Lindauer DORNIER, MAN, Miele, NERO, Österreichische Bundesbahnen, Philips, Reifenhäuser, Roche Diagnostics, Schaeffler Group, Siemens, STOLL, T-Systems, Voith and Wolffkran.

Kontakt:
SCHEMA GmbH
Jessica Forster
Hugo-Junkers-Str. 15-17
90411 Nürnberg
0911-586861-39
jessica.forster@schema.de
http://www.schema.de

(161502 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.