Die Erstausgabe der Grimmschen „Kinder- und Hausmärchen“ wird 200 Jahre alt – Radio Paloma ehrt die großen deutschen Literaten

Mündliche Erzählungen spielten zu jeder Zeit eine wichtige Rolle. Durch Erzählungen wird das über Generationen erfahrene Wissen weiter vererbt. Und zwar leicht verständlich, gut zu merken und unterhaltsam. Märchen wurden bei der Kindererziehung oft als verständliche Beispiele für „gut” und „böse” gebraucht. Oft wurden Märchen benutzt, um von der Obrigkeit unbemerkt Kritik zu üben. Die Gebrüder Jacob Ludwig Carl und Wilhelm Carl Grimm veröffentlichten den ersten Band der Grimm’schen „Kinder- und Hausmärchen” im Jahre 1812. Am 20. Dezember 2012 jährt sich die Erstausgabe der “Kinder- und Hausmärchen” (Band 1) der Brüder Grimm zum 200sten Mal. Zu Ehren dieser großen deutschen Literaten veröffentlichen die Moderatoren von Radio Paloma, unter anderem Annemarie Eilfeld und Ekki Goepelt ein Hörbuch mit Märchen dieser Erstausgabe in der Originalversion.

Weitere Informationen: www.palomashop.de/Paloma-Maerchen-CD

Ihre Lieblingsmoderatoren von Deutschlands einzigem Hörfunksender mit 100% deutschem Schlager Radio Paloma lesen ausgewählte Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm aus dem Band 1 (Ausgabe von 1850). Die „Kinder- und Hausmärchen”, die der Volksmund liebevoll „Grimms Märchen” nennt, sind eine berühmte deutsche Anthologie von Märchen, die Jacob Ludwig Carl Grimm und sein Bruder Wilhelm Carl Grimm, bekannt als die „Brüder Grimm”, herausgegeben haben. Jacob und Wilhelm Grimm begannen in ihrer hessischen Heimat, mündlich überlieferte Märchen zu sammeln und zu bearbeiten.
Oft wurden diese Überlieferungen bearbeitet, modernisiert und zum Teil verfälscht. Die Moderatoren von Radio Paloma haben sich für Sie in dieser 1. Ausgabe für die Originalausgaben in der Sprache der Brüder Grimm entschieden.
Quelle: Radio Paloma

Inhalt:
Die Bremer Stadtmusikanten –
gelesen von Annemarie Eilfeld
Musik: Last Dance (R.Flip)
Das kluge Gretel – gelesen von Harald Selke
Musik: Having Fun (H.Schobert/Com-es)
Rotkäppchen – gelesen von Anika Reichel
Musik: Sensibility (H.Schobert)
Die goldene Gans – gelesen von Ekki Göpelt
Musik: Come Back My Love (P.Van In), Gambit (Lauth/Münzer),
So Long, Perry (B.Rabe)
Rumpelstilzchen – gelesen von Claudia Campus
Musik: Antik (P. Van In/Com-es)
Frau Holle – gelesen von Michael Niekammer
Musik: To have a date (B. Sherman/Com-es)
Hänsel und Gretel – gelesen von Katrin Herdzin
Musik: Open Air (P. Drischel/Com-es)
Rapunzel – gelesen von Stefan Loll
Musik: Blue Grass (G.Brown, G.Jones)

(495 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.