Die Biochemikerin Dr. Meina Neumann-Schaal übernimmt die Leitung der wissenschaftlichen Services

Die Biochemikerin Dr. Meina Neumann-Schaal übernimmt die Leitung der wissenschaftlichen Services

Neue Abteilungsleiterin am Leibniz-Institut DSMZ

Die Biochemikerin Dr. Meina Neumann-Schaal übernimmt die Leitung der wissenschaftlichen Services

Dr. Meina Neumann-Schaal

Seit einigen Monaten hat die Abteilung Services des Leibniz-Instituts DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH am Science Campus Braunschweig-Süd mit Dr. Meina Neumann-Schaal eine neue Leiterin.

Doktor Neumann-Schaal, zuvor Leiterin der Nachwuchsgruppe Bakterielle Metabolomik an der DSMZ, übernimmt die Koordination des umfangreichen Portfolios wissenschaftlicher Dienstleistungen, die die DSMZ Forschenden weltweit anbietet. Die DSMZ offeriert umfangreiche mikrobiologische, molekularbiologische und biochemische Analysen, eine Übersicht der verfügbaren Services bietet die DSMZ-Website ( https://www.dsmz.de/services). „Wir bieten der wissenschaftlichen Gemeinschaft ein umfangreiches Portfolio an state-of-the-art Dienstleistungen an. Dabei gehen wir mit der Zeit und passen unsere Analysemethoden den individuellen Bedürfnissen der Kunden und den neuesten Entwicklungen in diesem Bereich an.“ resümiert die Biochemikerin.
Die Forschung bleibt weiterhin fester Bestandteil des Arbeitsalltages von Dr. Neumann-Schaal. Mit ihrer Arbeitsgruppe Metabolomik erforscht sie weiterhin den Stoffwechsel von pathogenen Bakterien wie Clostridioides difficile und Pseudomonas aeruginosa. „Mit unseren Forschungsarbeiten erzielen wir nicht nur neue Erkenntnisse im Bereich des bakteriellen Stoffwechsels, sondern entwickeln gleichzeitig neue methodische Ansätze für unsere Kunden. Sozusagen „Science for Service & Service for Science“.“ fasst die Wissenschaftlerin zusammen.

Die 40jährige ist verheiratet und Mutter zweier Kinder. Nach ihrem Studium der Biotechnologie an der TU Braunschweig promovierte Meina Neumann-Schaal an der Universität Potsdam im Bereich Biochemie. Nach mehrjähriger Forschungstätigkeit dort wechselte sie 2013 zurück an die TU Braunschweig und vertiefte ihren Forschungsschwerpunkt im Bereich der mikrobiellen Metabolomik. Im August 2017 übernahm die Wissenschaftlerin die Leitung der Unabhängigen Nachwuchsgruppe Bakterielle Metabolomik am Leibniz-Institut DSMZ. Sie ist Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Metabolomforschung und wurde im Mai 2019 zu deren Vizepräsidentin gewählt.

DSMZ-Pressekontakt:
PhDr. Sven-David Müller, M.Sc., Pressesprecher des Leibniz-Instituts DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH
Tel.: 0531/2616-300
Email: press(at)dsmz.de

Die DSMZ ist eines der größten Bioressourcenzentren weltweit. Die Sammlung umfasst derzeit über 67.000 Kulturen, einschließlich über 35.000 verschiedene Bakterien- und 4000 Pilz-Stämme, 800 menschliche und tierische Zelllinien, 41 Pflanzenzelllinien, 1.400 Pflanzen-Viren und Antiseren und 13.000 verschiedene Typen genomischer Bakterien-DNA.

Kontakt
Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen
Sven-David Müller
Inhoffenstraße 7 B
38124 Braunschweig
0531-5312616300
sven.david.mueller@dsmz.de
http://www.dsmz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.