Die besten Kindersicherungs-Apps für Ihr Handy

Die besten Kindersicherungs-Apps für Ihr Handy

Wenn Sie die Geräteaktivität Ihrer Kinder in der heutigen Zeit überwachen möchten, benötigen Sie zusätzlich zum Desktop einen Kindersicherungsdienst, der auf mobilen Plattformen gut funktioniert. Kinder können auf ihren Handys (oder Tablets) absichtlich oder versehentlich in allerlei Unheil geraten. Vielleicht verbringen sie jeden Tag zu viel Zeit damit, auf einen Bildschirm zu starren oder alterswidrige Websites und Apps zu verwenden. In jedem Fall kann eine gute App zur Kindersicherung Ihr Kontrollgefühl wiederherstellen und Ihnen helfen, vorsichtig nach allem Ausschau zu halten, was ihnen schaden kann. Stellen Sie sicher, dass Sie mit Ihren Kindern offene und fortlaufende Gespräche über die Bedeutung einer verantwortungsvollen Gerätenutzung führen, damit sie nicht sofort planen, die von Ihnen installierte App zu entfernen oder clevere Problemumgehungen zu finden. Lesen Sie unseren Artikel darüber, was Eltern verbundener Kinder wissen müssen, wenn Sie nicht wissen, wo Sie anfangen sollen.

So überwachen Sie die mobilen Geräte Ihrer Kinder

Apps zur Kindersicherung können Ihnen auf verschiedene Weise helfen, die Kontrolle zu behalten. Einige der häufigsten Arten der Überwachung umfassen das Filtern von Webinhalten, das Blockieren von Apps, das Zeitmanagement und die Standortverfolgung. Wir werden im Folgenden näher auf diese Top-Funktionen eingehen. Beachten Sie, dass es sich bei einigen der von uns hervorgehobenen Produkte nur um mobile Lösungen handelt. Dies bedeutet, dass sie die Aktivitäten Ihres Kindes auf Macs oder PCs nicht überwachen können. Wenn diese Plattformen Ihr größtes Anliegen sind, lesen Sie unbedingt unsere Zusammenfassung der besten Kindersicherungssoftware. Die meisten Kindersicherungsdienste funktionieren ähnlich. Sie installieren eine Überwachungs-App auf jedem Gerät, das Sie überwachen möchten, und verwalten Einstellungen und Einschränkungen entweder über einen Webdesktop oder eine übergeordnete mobile App. Änderungen, die Sie an Geräten vornehmen, werden sofort wirksam. Wir schätzen die Dienste, die eine flexible Geräteverwaltung bieten.

Preise und Plattformen

Bei den meisten Kindersicherungs-Apps müssen Sie ein Jahresabonnement bezahlen, das auf der Anzahl der von Ihnen überwachten Geräte basiert. Die Preise reichen von 10 bis 30 US-Dollar für die Überwachung eines oder zweier Geräte und reichen in einigen Fällen bis zu über 100 US-Dollar, wenn Sie 10 oder mehr Lizenzen wünschen. Für Spyic ist ein Hardwaregerät und schließlich ein Premium-Abonnement erforderlich, um alle Funktionen nutzen zu können. Es gibt jedoch einige Ausnahmen. Einige Dienste, wie z. B. Locategy, arbeiten mit einem Freemium-Modell, allerdings mit einigen Einschränkungen, die für die Premium Edition nicht gelten. Andere, wie Kaspersky Safe Kids und Norton Family, beschränken die Anzahl der Geräte, die Sie überwachen können, nicht. Kindersicherungssoftware ist unter Android tendenziell leistungsfähiger als unter iOS, da Apple die App-Berechtigungen und den Gerätezugriff sperrt. Bei den meisten Kindersicherungs-Apps für iPhones müssen Sie ein MDM-Profil (Mobile Device Management) installieren, damit alle Funktionen (insbesondere im Zusammenhang mit der App-Verwaltung und zeitlichen Einschränkungen) ordnungsgemäß funktionieren. Verwenden Sie für die Überwachung von iOS-Geräten die Screen Time-Tools von Apple, die mit den kostenpflichtigen Angeboten eigenständiger Wettbewerber konkurrieren. Die integrierte (und kostenlose) Lösung von Apple ist kontobasiert. Dies bedeutet, dass die Daten auf allen Apple-Geräten eines Kindes erfasst werden. Apple hat bereits eine Reihe von Optionen zum Blockieren und Filtern von Apps in den Abschnitt „Einschränkungen“ seiner App für Haupteinstellungen aufgenommen. Microsoft (Family Safety) und Google (Family Link) bieten auch Erstverwaltungslösungen für Eltern an, auf die wir in unserem Leitfaden zur Verwaltung der Bildschirmzeit von Kindern näher eingehen. Wir haben auch eine Funktion zum Verwalten der Einstellungen für die Kindersicherung auf jeder Spielekonsole.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.