Deutschlands Golf-Toskana

(ddp direct) April 2012. Der Rhein-Neckar-Kreis sowie der Kraichgau und die Pfalz sind reich an anspruchsvollen Golfplätzen, eingebettet in einer reizvollen Landschaft, die auch gerne die Toskana Deutschlands bezeichnet wird. Die besten Golfplätze aus diesen Regionen kooperieren in der Vereinigung Golfland Rhein-Neckar mit 12 ausgewählten Hotels. Mit von der Partie sind unter anderem die beliebten zwei 18-Löcher Meisterschaftsplätze des Golf-Clubs St. Leon-Rot. Golfer haben die Möglichkeit, an jedem Tag ihrer Golfreise auf einem anderen Platz zu spielen. In den auf Golfer ausgerichteten Partnerhotels profitieren die Gäste von Extras, wie Zimmer-Upgrades oder Zusatzleistungen für Gruppen. Das milde Klima der deutschen Golf-Toskana sorgt darüber hinaus für eine lange Spielsaison mit längeren Sommergrüns.
www.golfland-rhein-neckar.de

Es ist eine Tourismus-Initiative, die es in dieser Region so noch nicht gab: Das Golfland Rhein-Neckar möchte nicht nur das „größte Golfparadies Deutschlands“ mit seiner Vielfalt an vorhandenen Golfplätzen bekannter machen, sondern verfolgt auch das Konzept,Golfern einen Rundum-Service zu bieten. „Acht Golfplätze auf einen Schlag mit nur einem Ansprechpartner“, so lautet das Motto. „Unser Reisebüropartner erledigt alle Buchungen, vom Hotel bis zu den Startzeiten und das individuelle Rahmenprogramm wie gastronomische oder kulturelle Erlebnisse“, erklärt Mit-Initiator und Vorsitzender Rainer Fuchs vom Golfland Rhein-Neckar. Aber nicht nur die unterschiedlichen Golfplätze, die zwischen Weinbergen in der Kurpfalz, in der Rheinebene oder in der bewaldeten Hügellandschaft des Kraichgau liegen, sind für Golfer interessant. Ebenso vielfältig sind auch die kooperierenden Hotels. Vom charmanten Landhotel im Grünen, einem Wellness-Hotel bis hin zum zentral gelegenen Stadthotel oder Suiten-Boutique-Hotel, ist die Angebotspalette für jedes Budget und Anspruch groß. Bei der Auswahl der Partnerhotels wurde speziell auch auf die Lage geachtet, so dass diese immer nahe an mindestens einem Golf Club gelegen sind. Hinzu kommen die weit über die Grenzen bekannten kulturellen Highlights der Region.

Zum touristischen Erlebnis gehört nicht nur ein Besuch des romantischen Heidelberg mit seiner berühmten Schlossruine, weitere 37 Burgen und Schlösser, 24 Museen oder 9 Sakralbauten, darunter das UNESCO Weltkulturerbe, der Speyerer Dom, bieten das passende Rahmenprogramm für jede Golfreise. „Auch kulinarisch haben wir viel zu bieten. Nicht ohne Grund gilt die Küche der Region als eine der besten Regionalküchen Deutschlands“, betont Fuchs. Durch die geografische Lage haben Römer, Alemannen, Franken, Schweizer, Elsässer, Württemberger, Pfälzer, Österreicher und Franzosen ihre kulinarischen Spuren in der Region hinterlassen. Ob Schwetzinger Spargel, badische Spitzenweine oder Schwarzwälder Kirschtorte, dem Genuss sind im Golfland Rhein-Neckar keine Grenzen gesetzt.

Saison-Einführungsangebot
Das Golfland Rhein-Neckar bietet noch bis zum 01. Juli 2012 ein Schnupperangebot: Eine Übernachtungen im DZ inklusive Frühstück plus zwei 18-Loch-Golfrunden auf einem der acht Meisterschaftsplätze, Logoball, individuelle Scorekarte, individuelles Teepräsent – ab 124 Euro pro Person beziehungsweise ab 111 Euro ab 20 Personen inklusive eines Freiplatzes.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/0sco8x

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise-deutschland/deutschlands-golf-toskana-55773

Urban PR & Presseservice
Antje Urban
Plöck 52

69117 Heidelberg

E-Mail: antje.urban@urban-pr.de
Homepage: http://shortpr.com/0sco8x
Telefon: –

Pressekontakt
Urban PR & Presseservice
Antje Urban
Plöck 52

69117 Heidelberg

E-Mail: antje.urban@urban-pr.de
Homepage: http://
Telefon: –

(29494 Posts)