Datalogic übernimmt SOREDI touch systems

Datalogic übernimmt SOREDI touch systems

Die Datalogic S.p.A. mit Sitz in Bologna, weltweit führender Anbieter von Lösungen zur automatischen Datenerfassung und Prozessautomatisierung, übernimmt die gesamten Geschäftsanteile der SOREDI touch systems GmbH, Olching. Bereits im Februar hatte sich Datalogic entschlossen, die Staplerterminals des Technologieführers bei IPC mit Multitouch-Bedienung zukünftig in das weltweite Vertriebsprogramm aufzunehmen. SOREDI touch systems bleibt eine selbstständige GmbH unter der Leitung von Alfons Nüssl.

Die Datalogic Gruppe beschäftigt circa 2.700 Mitarbeiter in 30 Ländern und verfügt über Produktions- und Reparaturzentren in den USA, Brasilien, Slowakei, Ungarn und Vietnam. Bereits im Februar hat das Unternehmen sich entschlossen, die Vehicle Mount Computers (VMC) der SOREDI touch systems GmbH in das Vertriebsprogramm aufzunehmen, zu dem auch Barcodelesegeräte, Sensoren, RFID-Lösungen, Bildverarbeitungssysteme und Lasermarkierer gehören. Auf Basis dieser Partnerschaft hat Datalogic am 6. Juni 2017 eine Vereinbarung unterzeichnet, nach der sie 100 Prozent der Geschäftsanteile der SOREDI touch systems GmbH übernimmt. “Mit der Power und weltweiten Präsenz von Datalogic können wir unsere technologisch hervorragenden Produkte endlich weltweit vermarkten”, sagt der Gründer und bisherige Anteilseigner Alfons Nüssl, der das Unternehmen weiter als Geschäftsführer führt. “Ab sofort spielen wir nicht nur technologisch in der Champions League, sondern auch im Vertrieb. Mit den VMC Staplerterminals der Serien SH und SH Blackline haben wir begonnen – zukünftig sollen noch weitere SOREDI Produkte wie das TaskBook weltweit in der Datalogic Gruppe vermarket werden.” “Diese Transaktion ist für uns sehr wichtig, weil sie unser Angebot an Lesegeräten und Mobilcomputern um Staplerterminals ergänzt”, erklärt der CEO und Vorsitzende der Datalogic Gruppe. “Damit werden wir für unsere weltweiten Kunden ein idealer Partner für Lagerverwaltungssysteme und stärken unsere Präsenz auf dem deutschen Schlüsselmarkt.”

SOREDI touch systems agiert als eigenständiges Unternehmen innerhalb der Datalogic Gruppe. Im vergangenen Geschäftsjahr 2016 erzielte SOREDI einen Umsatz von 6,9 Millionen Euro. Die Transaktion soll noch im Juli abgeschlossen werden.

Bildunterschrift:
SH10 Datalogic Rhino II: Die Staplerterminals der SH Blackline werden künftig weltweit von Datalogic vertrieben, die den Hersteller SOREDI übernommen hat

Die SOREDI touch systems GmbH in Olching bei München ist seit Jahren mit der SH und SH Blackline Serie ein weltweiter Technologieführer bei Industrie-Computern und Stapler-Terminals und hat seit kurzem mit dem SH TaskBook eine neue Generation von Handhelds und Tablets im Produkt Portfolio. Die Spezialisten für Entwicklung, Fertigung, Vertrieb und Wartung verfügen über 25 Jahre Erfahrung. Das modular aufgebaute Produktprogramm eignet sich für den stationären und mobilen Einsatz in rauer Umgebung und wird für Aufgaben in Logistik, Fertigung, Lebensmittel- und Prozessindustrie kundenspezifisch konfiguriert. Schlanke Strukturen in Produktentwicklung und Herstellung sichern den Einsatz neuester Technologien, die extrem hohe Anforderungen erfüllen. In den Bildschirm-Diagonalen 7-,10-, 12-, 15-, oder 21-Zoll gibt es die Terminals mit Multi-Touch-Bedienung. Entspiegeltes Panzer- bzw. Gorillaglas schützt die Touch-Einheit und das Display sowohl bei der SH Blackline als auch beim SH TaskBook.

Firmenkontakt
SOREDI touch systems GmbH
Alfons Nüßl
Werner-von-Siemens-Straße 13
82140 Olching
+49 81 42 / 422 38-33
nuessl@soredi-touch-systems.com
http://www.soredi-touch-systems.com

Pressekontakt
hightech marketing e. K.
Thomas Tosse
Innere Wiener Straße 5
81667 München
089/4591158-0
tosse@hightech.de
http://www.hightech.de

(139328 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *