Das Wasserrecht – Grundlagen und Aktuelles

Das Wasserrecht – Grundlagen und Aktuelles

„Das Wasserrecht – Grundlagen und Aktuelles“ lautet der Titel eines Seminars, das am 25. Januar 2022 in der Umwelthauptstadt Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt.

Das Wasserhaushaltsgesetz und die aktuelle Rechtsprechung sind Gegenstand des Seminars.

Wichtige Entscheidungen werden systematisch mit ihrem Praxisbezug vorgestellt.

Neue Entwicklungen im Wasserrecht (AwSV, Mantelverordnung, unkonventionelles Erdgas) werden zusammen mit ihren Folgen für die tägliche Arbeit erläutert.

Die Einwirkungen des Naturschutzrechtes auf Gewässerunterhaltung, -benutzung und -ausbau werden einbezogen.

Mitarbeiter/in eines Umwelt-, Planungs-, Tiefbau- oder Entwässerungsamtes bzw. Eigenbetriebes / der Stadtwerke oder der Wasserbehörde müssen im Wasserrecht auf dem Laufenden bleiben und das geltende Recht in verschiedenster Art anwenden.

Die Teilnehmer werden in verständlicher Weise die aktuellen Neuerungen im Wasserrecht mit ihrer Bedeutung für ihre tägliche Arbeit kennen lernen.

Ein Ausblick bereitet sie auf die künftigen Entwicklungen vor.

Gesetzestexte liegen den Unterlagen NICHT bei.
Wir empfehlen, diese mitzubringen.

Das IWU ist eine gemeinnützige Einrichtung und macht daher keine Mehrwertsteuer geltend.

Teilnahmepauschale: 389€ (MwSt.-frei)

Programmablauf, weitere Inhalte und Anmeldung unter https://www.iwu-ev.de/pdf/W220125.pdf

Programm

09.30 Uhr Begrüßung und Einführung

09.35 Uhr Die Strukturen des WHG

– Föderalismusreform

– Gewässerbegriff, Benutzung und Ausbau

11.00 Uhr Kaffeepause

11.15 Uhr – Aktuelle Rechtsprechung

– Umsetzung Wasserrahmenrichtlinie

– Hochwasserschutz / Bauleitplanung / Bau-genehmigung

12.15 Uhr Mittagspause

13.00 Uhr Aktuelle Entwicklungen

– Trinkwasser / Wasserschutzgebiete

– Abwasser / Trinkwasser / Leitungsrechte

– Gebühren

– Haftungsfragen

– Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

– Die neue AwSV

15.00 Uhr Kaffeepause

15.15 Uhr Wasser und Natur

– Gewässerunterhaltung

– Umweltverträglichkeitsprüfung

– Wasserwirtschaftliche Neuerungen im BNatSchG

– Europarechtliche Anforderungen an wasserrechtliche Entscheidungen (FFH- und Vogelschutzgebiete, Artenschutz)

– Umweltrechtsbehelfsgesetz

– Mantelverordnung

16.15 Uhr Abschlussdiskussion und Auswertung

16.30 Uhr Ende der Veranstaltung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.