Das neue Nexus 4 von Google und LG

Das neue Nexus 4 von Google und LG FLIP4NEW, Friedrichsdorf, 08.11.2012, (www.flip4new.de)
Ab dem 13. November ist das Nexus 4 auf Google Play und im Handel erhältlich. Derzeit bekommt man kaum bessere Technik, schöner verpackt zu einem günstigeren Preis.
Quadcore-CPU, großer HD-Touchscreen, Jelly Bean 4.2- das Nexus 4 ist ein Smartphone der Oberklasse. Zwar dauert es vielleicht einen Moment, bis man mit dem etwas klobig wirkenden Barren aus Gorilla Glas warm wird- aber wer dem Nexus eine Chance gibt, wird belohnt.
Trotz etwas kantigem Design ist das Nexus 4 nicht unhandlich. Die Verarbeitung des rund 140 Gramm schweren Geräts ist tadellos, das Gehäuse erstaunlich verwindungssteif, die Tasten stramm eingefasst. Die Ränder sind etwas rau und gummiartig und unter dem Gorilla Glas auf der Rückseite glänzt je nach Lichteinfall eine andere Pixelmatrix. Allerdings hat das Gehäuse einen entscheidenden Nachteil: Weder kann der wahlweise 8 oder 16 Gigabyte große Speicher mit microSD-Karten aufgerüstet werden noch ist der Akku austauschbar. Und der ist mit einer durchschnittlichen Laufzeit von 12 Std eher schwach auf der Brust. Allerdings benötigt man kein Ladekabel mehr. Stattdessen versorgt sich das Gerät per Induktion (Smartphone auf eine Ladefläche legen) mit frischem “Saft”. Alternativ ist natürlich eine Micro-USB-Buchse an Bord.

Großes, scharfes Display
Ein deutlicher Pluspunkt ist dagegen das große Display. Der 4,7 Zoll große Touchscreen bietet eine Auflösung von 1.280×768 Bildpunkten und damit superscharfe 320 Pixel pro Zoll.Er bietet zwar im Vergleich zum AMOLED-Display des Galaxy 3 weniger Kontraste, reproduziert dafür aber Farben viel korrekter, so die Tester von Tech Crunch. Trotz großer Helligkeit und direkter Sonneneinstellung bleibt das Display gut ablesbar.
Allerdings erscheinen die Farben weniger knackig als beim iPhone 5 oder beim HTC One X.

Mit der Power der vier Kerne
Der Quad-Core-Chipsatz Snapdragon S4 Pro von Qualcomm mit 1,5 Gigahertz Taktfrequenz und neuem Mehrkern-Grafikchip verleiht dem Nexus eine spürbare Beschleunigung im alltäglichen Einsatz. Und auch FPS-hungrigeSpiele wie Rennsimulationen oder Ego-Shootern sowie bandbreitenfressenden HD-Videos laufen Dank des Quadcore Prozessors flüssig und ohne Ruckeln. Das Nexus glänzt mit einem üppigen Arbeitsspeicher von zwei Gigabyte. Der Gerätespeicher liegt bei acht oder 16 Gigabyte und ist nicht erweiterbar.
Auch die Ausstattung mit HSPA+, Wlan, NFC, Bluetooth, WiDi-Unterstützung und der Möglichkeit des drahtlosen Aufladens kann sich sehen lassen. Das Fehlen von LTE ist aufgrund der aktuell eher mageren Verfügbarkeit ein zu verschmerzendes Manko.

Schwache Kamera
Tolles Display, schneller Prozessor, schickes Gehäuse- lediglich die Kamera enttäuscht etwas. Hier berichten die Tester von deutlichen Auslöseverzögerungen und löst mit 8 Megapixeln auf, die Frontkamera 1,3 Megapixeln. Beide Kameras machen HD Videos. Die Foto- und Videoqualität des 8-Megapixlers ist jedoch in Ordnung, so die Tester. Nur die Funktion Photo Sphere, mit der 360-Grad-Panoramen aufgenommen werden, scheint noch nicht ganz ausgereift. Die Aufnahmen korrekt hinzubekommen, sei nicht ganz einfach, so Techcrunch. Die Ergebnisse blieben im Praxis-Test also etwas hinter den Erwartungen zurück. Außerdem lief das System noch nicht fehlerfrei.

Fazit:
Das Google Nexus 4 ist ein gutes Smartphone zu einem unschlagbar günstigen Preis. Wer sich an Schwachstellen wie magere Akkuleistung oder durchschnittlicher Kamera nicht stört, bekommt ein Oberklasse- Handy mit gut verarbeitetem Gehäuse, schnellen Prozessor, aktuellem Betriebssystem und tollem Display. Diese Kombination hat das Zeug zum Verkaufsschlager
Ab 13. November soll das Google Nexus 4 erhältlich sein. Die Variante mit 8 Gigabyte Speicher soll 299 Euro kosten, mit der doppelten Speichermenge verlangt Google dann 349 Euro

Wer sich die neuste Technik nicht entgehen lassen, sollte den Service von FLIP4NEW nutzen.
Der führende Ankäufer für gebrauchte Unterhaltungselektronik kauft neben Smartphone und Tablets auch Notebooks, Spielekonsolen und Kameras an.
Durch den Verkauf der Altgeräte bekommt man das Nexus 4 also fast geschenkt..
Einfach unverbindlich bei www.flip4new.de ein Preisangebot einholen, kostenfrei verschicken und innerhalb weniger Tage über den Geldeingang freuen.

Flip4 GmbH
Nina Otto
Industriestr. 21

61381 Friedrichsdorf
Deutschland

E-Mail: nina.otto@flip4new.de
Homepage: http://flip4new.de
Telefon: +49 6172 1794 322

Pressekontakt
Flip4 GmbH
Nina Otto
Industriestr. 21

61381 Friedrichsdorf
Deutschland

E-Mail: nina.otto@flip4new.de
Homepage: http://flip4new.de
Telefon: +49 6172 1794 322

(29293 Posts)