DACH+HOLZ International 2018: Besser bauen mit Rudolf Müller

Köln, 29. Januar 2018 – Auf der DACH+HOLZ International 2018 in Köln vom 20. bis 23. Februar stellt die Rudolf Müller Mediengruppe mit ihren Tochterverlagen Verlagsgesellschaft Rudolf Müller und Bruderverlag in Halle 6, Stand 6.210 ihre aktuellen Produktneuheiten sowie das komplette Medienangebot für Dachdecker, Holzbauer und Zimmerer. Mit den Schwerpunktthemen Building Information Modeling, Absturzsicherung und Flachdach gibt das begleitende Programm Anregungen und Hilfestellungen zu aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen am Bau.

Messe-Rundgänge: Absturzsicherung
21. bis 23. Februar, ab 10 Uhr

Passend zum Messeschwerpunkt „Arbeitssicherheit und Absturzsicherung“ laden die Redaktionen der Fachzeitschriften DDH Das Dachdecker-Handwerk und DER ZIMMERMANN in Kooperation mit der Messe DACH+HOLZ International zu kostenlosen Messerundgängen ein. Hier erfahren Dachdecker und Zimmerer alles Wichtige rund um das Thema Absturzsicherung. Die Rundgänge dauern 90 Minuten. Dabei werden die neusten Entwicklungen, die zu mehr Sicherheit auf der Baustelle und im Betrieb verhelfen, vorgestellt. Die Messerundgänge gibt es vom 21. bis 23. Februar. Sie starten jeweils um 10 Uhr am Stand der Mediengruppe: Halle 6 Stand 6.210.

Fachpublikationen für Holzbauer und Dachdecker

Mit „Holzbau nach Eurocode“, „Verbindungsmittel im Holzbau“, „Tabellen und Tafeln für den Holzbau“ und „Aussteifende Holztafeln“ stellt der Bruderverlag diesmal mehrere Neuerscheinungen für Zimmerer und Holzbauer vor. Auch die druckfrische, 3. Auflage des Grundlagenwerkes „Grundwissen moderner Holzbau“ können Besucher am Messestand in Augenschein nehmen.

Die Verlagsgesellschaft Rudolf Müller ist unter anderem mit dem ebenfalls in 4. Auflage frisch erschienenen Klassiker „Dachtabellen“ von Friedhelm Maßong am Start. Auch die seit bereits einem Jahr heiß diskutierte Flachdachrichtlinie darf nicht fehlen: Mit „Regeln für Abdichtungen – mit Flachdachrichtlinie“ sowie „Flachdachrichtlinie – Kommentar eines Sachverständigen“ von Stefan Ibold sowie ersten Leseexemplaren der umfangreichen Neuauflage „Handbuch für Abdichtungen“ von H.P. Eiserloh und M. Schaaf liefert der Verlag gleich drei neue Fachbücher zu diesem Thema. Dabei stehen die neue Flachdachrichtlinie, Ausgabe Dezember 2016 mit Änderungen November 2017, sowie die neuen Abdichtungsnormen der Reihe DIN 18531 im Mittelpunkt.

Schwerpunkt Flachdach

Ein weiteres Messe-Highlight zum Thema Flachdach ist der neue digitale DDH Ratgeber „Flachdach-Praxis“. Speziell als mobiler Helfer für die Baustelle konzipiert, liefert der Ratgeber Dachdeckern nützliche Anwendungsbeispiele rund ums Flachdach: Praxishinweise, Ausführungsdetails, Experten-Tipps, Downloads, Videos und Bilderstrecken. Den Ratgeber gibt es kostenlos als E-Paper in der Browser-Version oder als Download im App bzw. Playstore.

Schwerpunkt BIM (Building Information Modeling)

Wer sich beruflich mit dem Bauen befasst, erlebt die Digitalisierung seit geraumer Zeit auch unter dem Stichwort BIM. Aber was ist BIM? Und was bedeutet es speziell für den Holzbau und das Dachhandwerk? Am 22. Februar hat die Rudolf Müller Mediengruppe Andreas Kohlhaas von der GSP Network GmbH als ausgewiesenen BIM-Experten zu Gast, um Fragen rund um das Thema BIM im Handwerk zu beantworten.

Darüber hinaus hat die Mediengruppe gemeinsam mit f:data dafür gesorgt, dass das Fachregelwerk des ZVDH nun auch direkt in CAD- oder BIM-Software zur Verfügung steht. Die anerkannten Regeln der Technik sind dadurch bei der Planung im direkten Zugriff. Die Messebesucher können sich davon und von weiteren vielfältigem Nutzen von BIM für ihre Arbeit anhand eines 3D-Druck-Gebäude-Modells überzeugen. Die Verknüpfung von Modell und Fachinformation erfolgt per QR-Code. Die relevanten Normen, Richtlinien oder Fachregeln lassen sich so mit dem jeweiligen Kundengerät direkt abrufen und anzeigen.

DACH+HOLZ-Forum: Impulsvortag FrauenZimmer
21. Februar, 14 Uhr

Beim „FrauenZimmer“ stehen die Dachfrauen im Mittelpunkt. Der Kongress von Frauen für Frauen feierte 2017 seine erfolgreiche Premiere und widmete sich ganz der weiblichen Seite der Dachhandwerker- und Zimmererbranche: Zimmerinnen, Dachdeckerinnen sowie Frauen von Zimmerern und Dachdeckern trafen sich in Berlin erstmals zum Austausch und Networking nur unter Frauen. Fortsetzung folgt: 2019 geht das Event in die zweite Runde. Am 21. Februar um 14 Uhr ist „FrauenZimmer“ Thema eines Impulsvortrags auf dem DACH+HOLZ-Forum. Um die neu gewonnen Kontakte bis zum nächsten Treffen zu pflegen folgt anschließend ein Get-Together der Dachfrauen am Stand der Mediengruppe statt.

DACH+HOLZ-Forum: Sanierungspreisrunde
22. Februar, 11 Uhr

Der Sanierungspreis zeichnet jährlich besonders gelungene Sanierungsobjekte aus den Bereichen Flachdach, Holz, Metall und Steildach aus. Im Rahmen des DACH+HOLZ-Forums diskutieren Markus Langenbach, Chefredakteur von BAUEN MIT HOLZ, und Malte von Lüttichau, Leitung DDH Das Dachdecker-Handwerk, mitGewinnern des Sanierungspreises über die Trendthemen Aufstockung, Sanierung,Modernisierung.

Verlosung zum MTB-Adventure 2018

Unter dem Motto „Austauschen, Auskennen, Auspowern“ findet auch in diesem Jahr wieder MTB-ADVENTURE, das erste Mountainbike-Event der Dach- und Holzbaubranche, statt. Auf dem Programm stehen geführte Bike-Touren mit zünftiger Jause, kurzen Fachvorträgen und geselligem Austausch unter den Teilnehmern. Passend dazu verlost Rudolf Müller – gemeinsam mit Carlisle – ihm Rahmen der Messe ein erstklassiges Mountainbike. Gewinnspielkarten erhalten Interessierte am Messestand der Mediengruppe. Weitere Infos zum Mountainbike-Event unter www.mtb-adventure.de

Messe-App – wichtige Fakten auf einen Blick

Tradition hat bereits die DACH+HOLZ Messe-App. Sie bietet Ausstellern und Besuchern der Weltleitmesse für die Dach- und Holzbaubranche alle wichtigen Infos rund um das Messegeschehen: Ausstellerlisten, Hallenpläne, eine Notizfunktion, Terminvereinbarungen und tagesaktuelle News direkt in der App. Die App ist kostenlos erhältlich im Apple App Store und bei GooglePlay.

Die Rudolf Müller Mediengruppe, Köln, ist einer der führenden Fachinformationsanbieter in den Bereichen Planen, Bauen, Immobilien und Handelsmarketing. Aus der 1840 in Eberswalde gegründeten Druckerei mit Verlag, dem Ursprung der Verlagsgeschichte Rudolf Müller, ist eine mittelständische Unternehmensgruppe geworden, die heute aus sechs Fachverlagen, einer Digitaldruckerei sowie einer Medienholding besteht. Die Unternehmen der Mediengruppe publizieren multimediale und praxisorientierte Fachinformationen für den Business-to-Business-Bereich in den Segmenten: Architektur & Bauingenieurwesen, Brandschutz, Barrierefreies Bauen, Dachhandwerk/-technik, Fliesengewerbe/-handel, Hoch- & Tiefbau, Holzbau & Zimmerer, Immobilien, Metallbau & Feinwerkmechanik, Trockenbau sowie Handelsmarketing.

Firmenkontakt
Rudolf Müller Mediengruppe
Elke Herbst
Stolberger Str. 84
50933 Köln
0221 5497-201
0221 5497-6201
red.ddh@rudolf-mueller.de
http://www.rudil-mueller.de

Pressekontakt
Rudolf Müller Mediengruppe
Justina Kroliczek
Stolberger Str. 43
50933 Köln
0221 5497-350
0221 5497-6350
presse@rudolf-mueller.de
http://www.presseservice.rudolf-mueller.de/

(156808 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.