Cloud Computing TV im Gespräch mit Marcus Bengsch, Head of Managed Services, ahd

Cloud Computing TV im Gespräch mit Marcus Bengsch, Head of Managed Services, ahd

Im Rahmen der Serie „Cloud Computing TV im Gespräch“ stand Marcus Bengsch, Head of Managed Services bei der Firma ahd hellweg data GmbH & Co. KG für ein Interview zur Verfügung. Das Unternehmen aus dem westfälischen Ense verfügt über eine langjährige Tradition als regionales Systemhaus für mittelständische Unternehmen. Mit 80 Mitarbeitern an den Standorten Ense, Dortmund und Münster betreibt ahd klassisches On-Premise-Projektgeschäft und bietet darüber hinaus Managed Services und Software-Entwicklung.

Cloud Services für den Mittelstand: Zusätzliche Verfügbarkeit wird überhaupt erst möglich

Auf die Frage, weshalb ein Mittelständler heute in die „Wolke“ gehen sollte, erklärt Marcus Bengsch: „Mittelständische Unternehmen habe heute wenige Möglichkeiten, Verfügbarkeit in ihren Rechenzentren abzubilden. Wenn man bedenkt, dass diese Unternehmen dafür zwei Rechenzentren benötigen, ist dies in der Regel für die meisten nicht umsetzbar.“ Es fehlten entweder die Räumlichkeiten oder die Kapazitäten und das Personal. Aus diesem Grund nutzten bereits heute viele Unternehmen Cloud Services, um diese zusätzliche Verfügbarkeit zu schaffen.

Cloud Computing-Vorbehalte des deutschen Mittelstands: Mehr ein Medien-Hype

In der Öffentlichkeit wird auch derzeit noch diskutiert, dass viele mittelständische Unternehmen dem Thema Cloud Computing skeptisch gegenüber stehen. Grund genug, auch Herrn Bengsch – immerhin hat er täglich mit mittelständischen Kunden zu tun – nach seinen Erfahrungen mit den Cloud Computing-Vorbehalten des Mittelstands zu fragen und wie er damit umgeht. „Es war so, dass der Mittelstand sehr große Vorbehalte hatte, was das Thema Cloud Computing betrifft“, gibt Marcus Bengsch zu. „Grundsätzlich war dabei das Thema immer Datenschutz.“ Allerdings beobachtet er in den letzten ein, zwei Jahren eine Veränderung. Unternehmen, die noch vor zwei, drei Jahren gesagt hätten: „Geht mir weg mit Cloud“, würden mittlerweile immer häufiger sagen: „Welche Möglichkeiten habe ich denn in der Cloud.“ Er erläutert: „Sie kommen heute aktiv auf uns zu und fragen, welche Services wir denn anbieten, und wie sie dies mit ihren eigenen internen Services kombinieren können.“ Eine Trendwende sei also deutlich spürbar.

Systemhaus und Cloud – das geht!

Und auch mit einer weiteren, immer wieder in der Öffentlichkeit genannten Behauptung, räumt Marcus Bengsch auf, nämlich der Behauptung, dass Cloud Computing und traditionelles Systemhausgeschäft nicht zusammenpassen. „Wir haben bereits 2008, auch in Gesprächen mit Herstellern und Kunden, bemerkt, dass sich etwas verändert und damit begonnen eine eigene Cloud aufzubauen. Mittlerweile betreiben wir drei Rechenzentren an zwei Standorten und befinden uns derzeit in einer Transformation weg vom klassischen Systemhaus hin zum Service Provider. Wir gehen davon aus, dass diese Transformation bis 2017 abgeschlossen sein wird.“

Blick in die Kristallkugel: Hybride Modelle sind die Zukunft

Die Zukunft moderner IT-Landschaften sieht Marcus Bengsch ganz eindeutig in hybriden Modellen. Er erklärt: „Es wird eine Kombination geben aus privater On-Premise Cloud bei den Kunden und Hosted Private Clouds. Das sind jetzt nicht die Public Clouds wie eine Amazon, eine Google oder eine Windows Azure, sondern eher Anbieter wie wir, die ahd, als Service Provider, die dann hybride Clouds bilden.“ Das Unternehmen arbeitet gerade mit Herstellern wie Cisco und Netapp an Lösungen, die diese Verbindung zwischen Private Cloud und Hosted Private Cloud ermöglichen.

Cloud Computing TV-Interview mit Marcus Bengsch: http://www.cloud-computing-tv.de/cloud-computing-tv-im-gespraech-marcus-bengsch-head-of-managed-services-ahd-hellweg-data

Cloud Computing TV: Wir verleihen der Wolke ein Gesicht

Unter diesem Motto werden auf Cloud Computing TV (http://www.cloud-computing-tv.de) ausschließlich Live-Interviews mit Marktteilnehmern (Hersteller, Kunden, Experten) zum Thema Cloud Computing veröffentlicht. Ziel ist es, für mehr Transparenz zu sorgen, was oder wer sich hinter dem Hype-Begriff „Cloud Computing“ verbirgt.

„Wir verleihen der Wolke ein Gesicht“ – Getreu diesem Motto werden auf Cloud Computing TV ausschließlich live gedrehte Video-Interviews mit Vertretern von Cloud Service Providern sowie Experten und Marktbeobachtern veröffentlicht.

Firmenkontakt
Cloud Computing TV
Werner Grohmann
Ruhrallee 185
45136 Essen
0201-7495722
redaktion@cloud-computing-tv.de
http://www.cloud-computing-tv.de

Pressekontakt
GROHMANN BUSINESS CONSULTING
Werner Grohmann
Ruhrallee 185
45136 Essen
0201-7495722
wgrohmann@grohmann-business-consulting.de
http://www.grohmann-business-consulting.de

(172344 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.