Click & Collect sorgt für gute Laune im Einzelhandel

Umfrage unter Weihnachtseinkäufern zeigt: Click-&-Collect-Lösungen würden Einkaufserlebnis im Geschäft verbessern

Bocholt. Ein Click-&-Collect-Service – entweder über einen Selbstbedienungskiosk oder über Mitarbeiter an der Tür mit mobilen Anwendungen – würde das Einkaufserlebnis im Geschäft positiv beeinflussen. So die Aussage von 26 Prozent Verbrauchern, die Qmatic, ein führender Anbieter für Customer-Journey-Management-Lösungen, aktuell befragt hat. Click & Collect war danach die zweitbeliebteste Option, die direkt hinter den saisonalen Rabattaktionen rangiert. Stefan Dylka, Geschäftsführer der Qmatic Deutschland GmbH, empfiehlt Einzelhändlern, Click-&-Collect-Lösungen als Teil einer breiteren Strategie zu implementieren, um ihren Service zu verbessern und mehr Käufer in die Geschäfte zu locken.

„Wir haben in unserer Umfrage gesehen, dass während der Weihnachtszeit die Popularität des Online-Shoppings zunimmt. 32 Prozent gaben an, dass sie mehr von ihren Weihnachtseinkäufen online als im Geschäft erledigen, im Gegensatz zu 26% für den Rest des Jahres. Dabei nannten die Verbraucher unterschiedliche Gründe: Etwa die Hälfte berichteten, dass die Schlangen an den Kassen zu lang sind und 30 Prozente sagten, dass die gewünschten Artikel oft nicht vorrätig sind. Click-&-Collect-Services können einige dieser Probleme lösen, indem sie den Kunden die Flexibilität geben, die Produkte in den Geschäften zur Abholung zu bestellen, und es ihnen damit ermöglichen, die Warteschlangen zu umgehen.“

„Click & Collect bietet Einzelhändlern eine großartige Chance, nicht nur ihren Service für ihre Kunden zu verbessern, sondern auch die Umgebungen des Online- und des physischen Einzelhandels in bisher nie dagewesener Weise zu vereinen. Indem sie den Kunden die Möglichkeit geben, ihre Artikel zu bestellen und sie dann nach Belieben abzuholen, können Einzelhändler eine neue Generation von Verbrauchern in den Laden bringen. Sind diese vor Ort, kann der Einzelhändler seine Verkäufe steigern, indem er Produkte mit hohen Margen rund um den Abholbereich platziert und Konzepte wie VIP-Shopping einführt.“

Um sicherzustellen, dass Click & Collect das perfekte Zusammenspiel zwischen „online bestellen“ und „im Geschäft abholen“ ermöglicht und sich das Einkaufserlebnis positiv gestaltet, müssen Einzelhändler das Bestmögliche aus der Lösung herausholen. Zum Beispiel ermöglichen es Click-&-Collect-Dienste dem Verbraucher, bei der Ankunft einzuchecken, entweder über einen Selbstbedienungskiosk oder einen mobilen Mitarbeiter an der Tür, der seinem Anliegen schnell Rechnung tragen kann. Dieser Check-in benachrichtigt das Personal über Kunden im Geschäft, so dass ihre Bestellung lokalisiert und zur Abholung bereitgestellt werden kann. Das System informiert den Kunden dann per SMS, wann seine Zusammenstellung fertig ist, bietet ihm im Geschäft Rabatte an, Wegbeschreibungen zum Abholbereich oder ähnliches.

Diese intelligente Click-&-Collect-Lösung sorgt dafür, dass sowohl Mitarbeiter als auch Verbraucher während ihres Aufenthaltes im Geschäft volle Transparenzhaben. Wichtig ist auch, dass die Einzelhändler ihre Einkaufsumgebungen so gestalten, dass sie das Stöbern während der Wartezeit der Kunden fördern und so das im Allgemeinen passive und frustrierende Warten in ein aktives und angenehmes Ereignis umwandeln können, das zu mehr Umsatz, allgemeiner Kundenzufriedenheit und Markentreue führen kann.

Stefan Dylka ergänzt: „Da das Weihnachtsgeschäft das gesamte Jahresergebnis des Einzelhändlers beeinflusst, ist es unerlässlich, dass er alle ihm zur Verfügung stehenden Instrumente einsetzt, um den Umsatz zu maximieren. Click-&-Collect-Services können entscheidend dazu beitragen, das Kundenerlebnis zu verbessern und mehr Käufer in die Geschäfte zu bringen, die diese sonst in der Weihnachtszeit meiden würden.“

Anmerkung:
Die Umfrage wurde von Censuswide vom 24.11. bis 27.11. im Auftrag von Qmatic mit 1.370 Verbrauchern, die älter als 16 Jahre sind, durchgeführt.

Über die Qmatic Group:
Die Qmatic Group ist weltweit führender Anbieter für das Customer Journey Management und darau resultierenden Erkenntnissen. Seit mehr als 30 Jahren trägt Qmatic dazu bei, dass öffentliche und private Organisationen nachhaltige Customer Journeys durch ihre Software- und Hardwarelösungen schaffen, die nahtlos Kontaktpunkte vor Ort und online integrieren. Ihre integrierten Softwareplattformen, mobilen Anwendungen und Business-Analytics-Werkzeuge bieten Einblicke für eine bessere Verwaltung von Kundeninteraktionen, laufenden Kampagnen und optimieren die Personal- sowie Resourcenplanung. Mehr als 2 Milliarden Customer Journeys werden durch Qmatic pro Jahr ermöglicht. Die Qmatic Group hat ihren Hauptsitz in Schweden und ist weltweit durch ein breites Netzwerk von Tochtergesellschaften und Partnern vertreten. Weitere Informationen finden Sie unter www.qmatic.com

Über die Qmatic Deutschland GmbH:
Als Tochterunternehmen der Qmatic Group ist die Qmatic Deutschland GmbH im Bereich Customer Journey Management für die Märkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich. Mit 20 Mitarbeitern agiert das Unternehmen vom Technologiepark in Bocholt (NRW) aus. Zu den Kunden gehören namhafte Organisationen und Unternehmen aus dem öffentlichen Sektor, Einzelhandel, Gesundheitswesen und Finanzen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.qmatic.de

Kontakt
Qmatic Deutschland GmbH
Klaus-Peter Grave
Konrad-Zuse-Straße 12
46397 Bocholt
+ 49 2871 290 9 293
+ 49 2871 290 9 291
Klaus-Peter.Grave@qmatic.com
http://www.qmatic.de

(158568 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.