blueworld.group unterzeichnet Charta der Vielfalt

blueworld.group unterzeichnet Charta der Vielfalt

Die blueworld.group unterzeichnet die Charta der Vielfalt und setzt sich sichtbar für ein wertschätzendes und vorurteilsfreies Arbeitsumfeld ein.

Die Charta der Vielfalt ist eine Initiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel. 

Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt setzt die blueworld.group ein klares Zeichen für Vielfalt und Toleranz in der Arbeitswelt und signalisiert die Wertschätzung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unabhängig von deren Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.

„Unser Anspruch ist es, unsere Welt für zukünftige Generationen noch lebenswerter zu gestalten“, sagt Dr. Rigbert Fischer, Geschäftsführer der blueworld.group. „Dazu gehört für uns der Einsatz für Vielfalt unabdingbar dazu, um der wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Verantwortung, die wir als Gestalter tragen, gerecht zu werden. Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt beziehen wir klar Stellung für Vielfalt gegenüber unseren Mitarbeitenden sowie Geschäftspartnerinnen und -partnern.“

Vielfalt und Gleichberechtigung in allen Dimensionen sind in der blueworld.group zentrale Grundlage. Daher strebt die blueworld.group für sich und ihre Beteiligungen eine möglichst ausgeglichene Frauenquote an — über alle Positionen und Verantwortungsbereiche hinweg. In der blueworld.group gibt es keinen Unterschied zwischen Geschlechtern und so werden die gleichen Gehälter gezahlt sowie die gleichen Karriereaussichten und Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf geboten. Die Verantwortung für Mitarbeitende steht jederzeit an erster Stelle. Aus diesem Grund strebt die blueworld.group eine überdurchschnittliche Mitarbeiterzufriedenheit von mindestens 90 % an – sowohl für sich selbst als auch ihre Beteiligungen.

„Sich für Vielfalt einzusetzen und sie zu nutzen, ist heute wichtiger denn je. In ihr schlummert ein erhebliches Potential, schließlich ist unsere Gesellschaft heute vielfältiger und differenzierter als jemals zuvor. Um dieses Potential zu nutzen, müssen wir für einen wertschätzenden Umgang miteinander einstehen – entgegen einiger Stimmen aus Politik und Gesellschaft“, sagt Aletta Gräfin von Hardenberg, Geschäftsführerin des Charta der Vielfalt e.V. „Dies gilt auch in der Arbeitswelt. Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt zeigen Organisationen klar, dass Sie Vielfalt in der Arbeitswelt fördern und so den Weg für innovative Lösungen und produktivere Ansätze fördern.“ 

Diversity Management ist ein Querschnittsthema. Die Idee dahinter: Eine Organisationskultur, in der Vielfalt selbstverständlich gelebt wird, führt dazu, dass alle Beschäftigten ihr Potenzial bestmöglich einbringen. Sie befördert auch die Vielfalt der Ideen oder Produkte, für die die Organisation steht.

Diese Vorteile sehen immer mehr Unternehmen und Institutionen: rund 3.800 Konzerne, Betriebe, öffentliche Institutionen, Vereine, Stiftungen und Verbände haben die Charta der Vielfalt inzwischen unterzeichnet. Circa 14 Millionen Beschäftigte profitieren davon.

Hintergrund

Die blueworld.group ist ein Unternehmen im Bereich Private Equity und Venture Capital Management. Die Organisation beschäftigt selbst 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie mehrere Tausend über ihre Beteiligungen. Weitere Informationen zur blueworld.group finden Sie unter www.blueworld.group.

Kontakt

Blue Bear GmbH
blueworld.group
Telefon: 069 5880 4520
E-Mail: connect@blueworld.group

Weitere Informationen zum Verein Charta der Vielfalt e. V. finden Sie unter: www.charta-der-vielfalt.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.