AWS und Cohesity starten neues Data Management as a Service-Angebot

Amazon investiert in Cohesity und AWS wird im Rahmen einer strategischen Zusammenarbeit bevorzugter Cloud-Provider für DMaaS

San Jose, Kalifornien – 14. Oktober 2020 – Der Anbieter von Lösungen für Datenmanagement Cohesity und Amazon Web Services (AWS) sind eine strategische Zusammenarbeit eingegangen, um den wachsenden Kundenbedarf an flexibler, verfügbarer, skalierbarer und zuverlässiger Datenverwaltung zu erfüllen. Gemeinsam bringen beide Unternehmen ein modernes Angebot für Data Management as a Service (DMaaS) auf den Markt, das bislang einmalig ist.

Die DMaaS-Lösung bietet großen und mittelständischen Unternehmen eine radikal einfache Möglichkeit zur Sicherung, Verwaltung und Analyse ihrer Daten. Dies wird alles direkt von Cohesity gemanaged und auf AWS gehostet.

Da die Datenmenge weiterhin exponentiell wächst, suchen viele Unternehmen nach neuen Möglichkeiten für das Datenmanagement. Damit sollen sich ihre IT-Teams wieder auf Richtlinien statt auf die Infrastruktur konzentrieren können. Zudem möchten sie nutzungsabhängige Preise anbieten, den Umstieg auf die Cloud beschleunigen, die Wertschöpfung aus Daten erleichtern, Dateninfrastruktur-Silos auflösen und mehrere Anwendungsfälle unterstützen. Dazu gehören auch Datensicherung und -archivierung, Disaster Recovery, Datei- und Objektdienste, Verwaltung von Datenkopien und Analysen.

Im Rahmen der strategischen Zusammenarbeit investieren Cohesity und das AWS-Partnernetzwerk (APN) in Kapazitäten, um die DMaaS-Lösung auf AWS zu entwickeln und gemeinsame Markteinführungsaktivitäten durchzuführen. Zusätzlich hat Amazon eine Kapitalbeteiligung an Cohesity getätigt.

Cohesity leitet eine neue Ära im Datenmanagement ein, das eine aktuelle kritische Herausforderung für Unternehmen löst: Mass Data Fragmentation. Die überwiegende Mehrheit der Unternehmensdaten – Backups, Archive, Dateisysteme, Objektspeicher sowie Daten für Test, Entwicklung und Analysen – befinden sich in fragmentierten Infrastruktursilos. Dies erschwert ihren Schutz, verteuert die Verwaltung und macht die Analyse schwierig. Cohesity konsolidiert Silos auf einer webbasierten Plattform, die sich über lokale Standorte, Cloud und Edge erstreckt. Unternehmen können auf dieser Plattform auf einzigartige Weise Anwendungen ausführen.

Firmenkontakt
Cohesity
James Warnette
Prielmayerstraße 3
80335 München
0044 7766 800899
james.warnette@cohesity.com
https://www.cohesity.com/

Pressekontakt
Fink & Fuchs AG
Stefan Weigl
Berliner Strasse 164
65205 WIesbaden
0611 7413178
cohesity@finkfuchs.de
https://finkfuchs.de/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.