Ausgezeichnet: Das Modell Sportscar AS4 von Böhm-Stirling-Technik

Ausgezeichnet: Das Modell Sportscar AS4 von Böhm-Stirling-Technik Böhm-Stirling-Technik hat sich auf die Fertigung hochwertiger Stirlingmotor-Modelle und Stirlingmotor betriebener Modellautos spezialisiert und vertreibt diese über einen firmeneigenen Online-Shop. Bei der Produktion der Modelle setzt das Unternehmen auf Maschinen des Herstellers Mazak. Aufgrund dieser Partnerschaft mit dem Maschinenhersteller wurde das Modell Sportscar AS4 von Böhm-Stirling-Technik auch auf der diesjährigen Werkzeugmaschinenmesse AMB, die vom 18. bis zum 22. September in Stuttgart stattfand, ausgestellt – und ausgezeichnet.

Die internationale Ausstellung für Metallbearbeitung (AMB) findet im zweijährigen Turnus in Stuttgart statt und richtet sich in erster Linie an ein Fachpublikum aus den Branchen Maschinenbau, Metallindustrie, Werkzeugmaschinen. Innerhalb dieser Messe wurde in diesem Jahr bereits zum dritten Mal die von der Fachzeitschrift “MAV” initiierte Aktion “Kunst trifft Technik” durchgeführt. In deren Rahmen wurden individuell weiterverarbeitete Aluminiumplatten von Ausstellern auf einem blauen Kubus nahe des Eingangsbereichs ausgestellt. Hier fand auch das Sportscar AS4-Modell von Böhm-Stirling-Technik als Partner des Maschinenherstellers Mazak einen Platz. Dieses Stirlingmotor betriebene Automodell wurde mit dem Hinweis “Einzelkomponenten dieses selbst fahrenden Automodells auf Mazak Maschinen hergestellt” versehen und fand bei dem Fachpublikum großen Anklang. So konnte es am zweiten Messetag bei einer von “MAV” durchgeführten Leserumfrage den ersten Preis erringen. Diese Ehrung richtet sich an Mazak und Böhm-Striling-Technik gleichermaßen.

Das Modell Sportscar AS4 ist eine Hommage an den laut Fachliteratur von Wilhelm Maybach konstruierten allerersten Mercedes. Das Modell ist 16 Zentimeter lang und 9 Zentimeter breit und besteht aus 100 Teilen. Die meisten dieser Teile werden mit Maschinen von Mazak aus Messing oder Aluminium gelasert oder CNC-gefräst und im Anschluss daran in akribischer Handarbeit zusammengesetzt. Die Messing-Speichenräder des Sportscars sind Vollgummi bereift, wodurch ein guter Vortrieb gewährleistet wird. Zudem ist das 850 Gramm leichte Modell mit einem neuartigen Leichtmetall-Strilingmotor ausgestattet, der mit Spiritus betrieben wird. Mit einer Füllung des Spiritus-Brennkopfs fährt das Sportscar AS4-Modell etwa zwischen 10 und 15 Minuten. Durch seine einstellbare Lenkung kann es nicht nur geradeaus, sondern auch Runden fahren. Somit ist es eines der anspruchsvollsten Modelle aus der umfangreichen Produktpalette von Böhm-Stirling-Technik.

Interessenten erhalten auf der firmeneigenen Homepage des Bayrischen Unternehmens unter www.boehm-stirling.com noch detailliertere Informationen zu dem Sportscar AS4 Modell, seinen Eigenschaften und Besonderheiten sowie zu dessen Preis.

Böhm Stirling-Technik e. K.
Hermann Böhm
Werner-von-Siemens-Str. 2

91413 Neustadt an der Aisch
Deutschland

E-Mail: info@stirling-technik.de
Homepage: http://www.boehm-stirling.com
Telefon: +49 (0) 9161 1560

Pressekontakt
Böhm Stirling-Technik e. K.
Hermann Böhm
Werner-von-Siemens-Str. 2

91413 Neustadt an der Aisch
Deutschland

E-Mail: stirlingmotor@rocketmail.com
Homepage: http://www.boehm-stirling.com
Telefon: +49 (0) 9161 1560

(29290 Posts)