Arbeitssicherheit: Schnitt- und Stichschutzhandschuhe

Arbeitssicherheit: Schnitt- und Stichschutzhandschuhe Auf Recyclinghöfen, in der Rohr- und Kanalreinigung, bei Entsorgungsbetrieben und der Abfallsortierung sind Stichverletzungen eine alltägliche Gefährdung. Ohne Handschuhe würden schwerwiegende Schnitt- und Stichwunden zum gesundheitlichen Risiko mit schwerwiegenden Langzeitfolgen führen. Spezielle Stichschutzhandschuhe sind vor allem im Bereich der Finger und Handflächen mehrfach verstärkt. Dadurch werden sie weder von Glas noch Metall oder anderen harten Materialien in spitzer oder scharfkantiger Form durchdrungen. Da die Beweglichkeit der Hände ebenfalls zur Arbeitssicherheit beiträgt, sind Stichschutzhandschuhe aus robustem aber bewegungsfreundlichem Material gefertigt. Die DIN EN 388 Norm ist der Indikator für die hochwertige Beschaffenheit der Stichschutzhandschuhe. Für die optimale Performance sorgt die richtige Auswahl der Größe. Stichschutzhandschuhe sind in verschiedenen handelsüblichen Größen erhältlich und lassen sich optimal auf die Handgröße abstimmen. Die sicherheitsrelevanten Eigenschaften basieren auf der zu 3/4 erfolgten Nitrilbeschichtung. Weiter verfügen die Stichschutzhandschuhe über mehrfache SuperFabric®-Lagen. Die Hände und Handgelenke bleiben beweglich und sind effektiv vor Verletzungen durch spitze Teile und Scherben geschützt.

Die meisten Unfälle auf Baustellen oder in der Entsorgung passieren durch einen schnellen Griff in einen Behälter und unbekanntem Inhalt. Hier sind Stichschutzhandschuhe eine praktische Lösung mit einigen Vorteilen. Diese Handschuhe in der Schutzklasse Kategorie 2 halten sowohl Glas, wie Metall und spitze Nägel fern. Die mehrfachen Lagen bilden einen undurchdringlichen Schutz, der durch das Material und die Beschichtung mit Nitril untermauert wird. Stichschutzhandschuhe sind generell durchstichsicher. Selbst hauchdünne und spitze Spritzen oder Kanülen können das Material und die Verstärkung nicht durchdringen. Der gesamte Hand- und Pulsaderbereich ist doppellagig gefertigt und mit Nitril verstärkt.In Krankenhäusern, im Polizeidienst und in Justizvollzugsanstalten oder als Bediensteter in öffentlichen Verkehrsmitteln fördern Stichschutzhandschuhe den Arbeits- und Gesundheitsschutz. Die Stichschutzhandschuhe lassen sich leicht anlegen und werden rutschsicher mit einem Klettverschluss geschlossen. An- und Ablegen ist mit einer freien Hand und somit ohne externe Hilfe möglich.

Da Beweglichkeit und Griffsicherheit in jedem Beruf eine wichtige Position einnehmen, spielt die Materialwahl eine wichtige Rolle. Die robusten durchstichsicheren Eigenschaften basieren nicht auf statischem unbeweglichen Material. Sie werden durch die Beschichtung und die Fertigung der Handschuhe aus mehreren Lagen gefördert. Neben Einstichen halten Stichschutzhandschuhe auch Schnittverletzungen von den Händen und Handgelenken fern. Überall dort, wo die Gefahr von Einstichen und der damit verbundenen Infektion einer Wunde oder der Verletzung von Adern, Sehnen und Muskelgewebe besteht, gehören Stichschutzhandschuhe zur vorgeschriebenen Sicherheitsausrüstung für alle Mitarbeiter. Die lange Standzeit ergibt sich aus der sorgfältigen Auswahl und Verarbeitung der Materialien. Die Reinigung von Stichschutzhandschuhen ist einfach und ohne großen Aufwand möglich. Der Verkauf erfolgt paarweise und in allen gängigen Größen.

Die vielseitigen Einsatzbereiche sind ein wichtiges Merkmal aller Stichschutzhandschuhe. Wichtig ist die optimale Passform, die sich aus der Größe in Verbindung zur Handgröße ergibt. Arbeits- und Gesundheitsschutz sind damit vollumfänglich gewährleistet.

TB Immoservice GmbH
Thomas Brunold
Ebnatstrasse 65

8200 Schaffhausen
Schweiz

E-Mail: info@tb-protec.ch
Homepage: http://glove.ch
Telefon: 052 624 93 08

Pressekontakt
Gudix GmbH
Daniel Gutmann
Vorstadt 66

8200 Schaffhausen
Schweiz

E-Mail: seo@gudix.ch
Homepage: https://gudix.ch
Telefon: 044 515 46 00

(28641 Posts)